Spielerprofil

Kreisliga C 2018/19

Zitat des Tages

Stepanovic, Dragoslav: (auf die Frage des Reporters, was die kommende Woche bringe): "Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag... "

weitere Sponsoren

Elektrotechnik Schrödl 

Fluck 

Gruber 

Reifen Keller 

Volksbank eG 
Startseite
Schlatt a.R. – TEWA II Endergebnis 1 : 8
Tuesday, 15. April 2008

Trotz ersatzgeschwächter Aufstellung bot unsere Zwoote wieder einmal in allen Mannschaftsteilen eine hervorragende Leistung !
Von Anfang an nahm unsere Zwoote das Zepter in die Hand und kontrollierte das Spiel über die kompletten 90 Minuten.
Nach 5 Spielminuten erzielte Marko Fluck einen direkt verwandelten Freistoß zum 0:1.
Schlatt a.R. konnte den Rückstand in der 10 Minute durch gütliche Mithilfe unseres Torwarts zum 1:1 ausgleichen.
Nach einem Eckball wiederum durch Marko Fluck erzielte Thomas Zepf per Kopf das 1:2 und kurz vor der Halbzeit gelang Olli Alt nach schönem Zuspiel
von Markus Krause das Vorentscheidende 1:3.
In der zweiten Halbzeit wurde unsere Zwoote immer dominanter und ließ
Schlatt a.R. nicht mehr ins Spiel kommen , die Folge waren im Minutentakt die Treffer Nummer 4 bis 7 alle erzielt durch Olli Alt.
Kurz vor Ende der Partie verwandelte Heiko Müller einen an Ihm verschuldeten Elfmeter sicher und souverän zum letztendlich auch in dieser Höhe verdienten Endstand von 1:8.

Tore : Olli Alt  5x
          Marko Fluck
          Thomas Zepf
          Heiko Müller
          (je 1x)

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 15. April 2008 )
 
Nachholspiel SG TeWa - Hattinger SV am 23.04.
Monday, 14. April 2008

Das aufgrund des Wintereinbruchs abgesagte Spiel unserer SG Tengen-Watterdingen gegen den Hattinger SV wird am Mittwoch, 23. April 2008, 18.30 Uhr im Espelstadion nachgeholt.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 14. April 2008 )
 
Spvgg. F.A.L. - SG Tengen-Watterdingen 0:0
Monday, 14. April 2008

Die erste Chance des Spiels hatte unsere SG in der 8. Minute zu verzeichnen, als ein Kopfball von Michael Zendler von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt werden konnte. In der Folge hatte unsere SG gegen die sehr defensiv ausgerichteten Gastgeber zwar mehr Spielanteile, kam aber aufgrund vieler Fehlpässe im Spielaufbau kaum gefährlich vor das Tor der Gastgeber. In der 19. Minute fischte Tobi Maus einen Weitschuss aus dem Torwinkel und bewahrte unsere Mannschaft vor einem Rückstand. Bei einer der wenigen Offensivaktionen in Hälfte eins setzte sich Sven Beyer nach 25 Minuten gut durch, sein Schuss war aber zu unplatziert. In der 34. und 36. Minute konnte sich Tobi Maus erneut bei zwei gefährlichen Weitschüssen mit Glanzparaden auszeichnen und einen Rückstand verhindern. Kurz vor der Pause schoss Sven Beyer beim bis dahin besten Spielzug unserer SG nach Pass von Heiko Ginter knapp über das Tor. Erst Mitte der zweiten Hälfte gelang es unserer SG, den Gegner massiv unter Druck zu setzen und sich klare Torchancen herauszuspielen. In der 58. Minute parierte der Torhüter einen Weitschuss von Janosch Kern, der mit dieser Aktion die stärkste Phase unserer SG einläutete. In der 67. Minute setzte Janosch Kern mit einem schönen Pass Sven Beyer in Szene, dessen Schuss konnte vom Torhüter jedoch abgewehrt werden. Nur zwei Minuten später vergab Martin Isak die bis dahin größte Chance Spiels; nach einer Flanke legte Janosch Kern per Kopf ab, der Schuss von Martin Isak aus elf Metern ging leider knapp am Tor vorbei. Die einzige Torchance der Gastgeber in der zweiten Hälfte wurde unsererseits durch einen zu kurzen Rückpass ermöglicht; der Stürmer der Gastgeber konnte das Geschenk zum Glück nicht verwerten und schoss neben das Tor. Alle Angriffsbemühungen unserer SG in der Schlussphase wurden von der massiven FAL-Abwehr zunichte gemacht, so dass es bis zum Schlusspfiff beim torlosen Remis blieb, das sich die Gastgeber aufgrund ihres Einsatzes letztlich redlich verdienten.
Dank der Niederlage des Türkischen SV Konstanz konnte sich unsere SG mit dem gewonnenen Auswärtspunkt wieder auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga verbessern.
Am kommenden Wochenende empfängt die SG TeWa den SC Markdorf im Espelstadion zum nächsten Heimspiel und wird versuchen, sich für die im Hinspiel erlittene knappe Niederlage zu revanchieren.

Tore: Fehlanzeige

 
SG TEWA II – VFB Randegg 6:0
Friday, 11. April 2008

Im ersten Heimspiel der Rückrunde gelang unserer Zwooten gegen die erste Mannschaft aus Randegg ein überzeugender und auch in der Höhe verdienter 6:0 Kantersieg.
Gleich zu beginn der ersten Halbzeit erspielten wir uns durch eine druckvolle Spielweise zahlreiche Torchancen, die jedoch allesamt vergeben wurden und an das vorhergehende Spiel gegen Weiterdingen erinnerte.
Erst als Randegg in der zwanzigsten Minute zur ersten und einzigen nennenswerten Chance des gesamten Spiels kam, erzielten wir im Gegenzug das erlösende 1:0 durch Olli Alt , der den Ball aus 16 Metern vorbei am Torwart ins lange Eck schlenzte. Nur fünf Minuten später wurde wiederum Olli Alt von Ralf Gräble schön frei gespielt, der keine Mühe hatte und den Spielstand auf  2:0 erhöhte. Kurz vor der Halbzeit erzielte Roberto Wenzler nach schöner Vorarbeit durch Tobias Koch mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern das Vorentscheidende 3:0.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Randeggs Angriffsbemühungen wurden von unserer sattelfesten Abwehr im Keim erstickt und es entwickelte sich zunehmlich ein Spiel auf ein Tor mit zahlreichen hundertprozentigen Torchancen. Es dauerte bis zur 65 Minute als Olli Alt freigespielt wurde, alleine auf das Tor zulief und am herauseilenden Torwart ins kurze Eck zum 4:0 einschob. Keine zehn Minuten später erhöhte wiederum Olli Alt nach schönen Zuspiel von Ralf Gräble auf 5:0.
Kurz vor Ende der Partie konnte Christopher Nutz nach schöner Einzelleistung nur noch durch Foul im Sechzehner gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Marko Fluck sicher zum Endstand von 6:0
Im nächsten Auswärtsspiel gegen Schlatt a.R. gilt es nun für unserer Zwoote an dieser sehr guten Leistung anzuknüpfen und etwas Zählbares aus Schlatt mit nach Hause zu nehmen.

Tore : Olli Alt 4x
          Roberto Wenzler
          Marko Fluck

 
SG Tengen-Watterdingen – SG Winterspüren-Zoznegg 3:1
Monday, 7. April 2008

Mit zwei Pfostentreffern durch Marco Weckerle und Janosch Kern eröffnete unsere Elf das Spiel. Die Gäste kamen nach 10 Minuten zu ihrem ersten Torschuss. Weitere 10 Minuten später verfehlte Heiko Ginter nach einem schnell ausgeführten Freistoß das Tor der SG Wi./Zo. nur knapp. Doch kurz darauf machte es Marco Weckerle besser und erzielte die Führung für unsere SG TeWa, nachdem ein Torschuss von Michael Zendler nicht effektiv genug abgewehrt werden konnte. Wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung wurde das 2:0 eine Minute später nicht anerkannt.
Den ersten Eckball in der 2. Hälfte jedoch nutzte Uwe Lederer per Flugkopfball zum Ausbau der Führung. Kurz darauf ein weiterer Lattentreffer von Marco Weckerle. Danach standen die Gäste kurz vor dem Anschlusstreffer, boch bereits im Gegenzug fiel das 3:0 für unsere Mannschaft. Janosch Kern und Michael Zendler trafen noch zweimal Aluminium ehe den Gästen der 3:1-Endstand gelang, nachdem unsere Abwehr den Ball nach mehreren Versuchen nicht aus dem Strafraum befördern konnte. Nur wegen der mangelnden Chancenverwertung fiel dieser Pflichtsieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten für unsere SG nicht höher aus.

Tore:
1:0 (22.) Weckerle
2:0 (48.) Lederer
3:0 (56.) Zendler
3:1 (72.) Kozuha

Zuschauer: 130

Letzte Aktualisierung ( Monday, 7. April 2008 )
 
FC Überlingen - SG Tengen-Watterdingen 1:1
Tuesday, 1. April 2008

Vor einer staatlichen Zuschauerkulisse tasteten sich beide Mannschaften in der Anfangsphase zunächst ab, so dass Torraumszenen Mangelware blieben. Mit der ersten Chance des gesamten Spiels gelang unserer SG in der 19. Minute der Führungstreffer. Nach einem Abspielfehler der Gastgeber im Mittelfeld setzte sich Marco Weckerle geschickt durch und schob den Ball clever über den Torhüter hoch ins Netz. Die erste Chance der Gastgeber resultierte aus einem Flachschuss in der 23. Minute, den Tobi Maus parieren konnte. Überlingen war in der Folge optisch leicht überlegen, fand gegen unsere erneut gut gestaffelte Abwehr aber kein Durchkommen. In der 30. Minute rettete Tobi Maus mit einer Glanzparade bei einem Weitschuss den knappen Vorsprung.
In der zweiten Halbzeit verstärkten die Gastgeber den Druck und waren die klar spielbestimmende Mannschaft. In der 60. Minute konnte sich Tobi Maus bei einem Freistoß aus 20 Metern erneut auszeichnen, kurz danach verfehlte ein Kopfball unser Gehäuse nur knapp. Unserer SG gelang es nicht mehr, durch eigene Offensivaktionen für Entlastung zu sorgen. In der 67. Minute kamen die Gastgeber durch Kuczkowski zum Ausgleich, der einen zu kurzen Rückpass von Hannes Leistert erlaufen und zum 1:1 einschieben konnte. In der hektischen Schlussphase in einem bis zum Abpfiff spannenden Spitzenspiel hatten wir kurz vor dem Ende durch einen Kopfball von Michael Zendler die einzige „halbe“ Torchance der zweiten Hälfte. In der Nachspielzeit wäre den Gastgebern beinahe noch der Siegtreffer geglückt. Kuczkowski lief alleine auf unser Tor zu, umspielte Tobi Maus, sein Schuss konnte aber in letzter Sekunde noch von Uwe Lederer mit einer tollen Rettungstat geblockt werden. Damit konnte sich unsere Mannschaft trotz des verletzungsbedingten Ausfalls unserer beiden etatmäßigen Stürmer dank großem Einsatz und starkem Defensivverhalten den erhofften Auswärtspunkt erkämpfen und damit den zweiten Tabellenplatz behaupten.
Am kommenden Wochenende empfängt unsere SG den Tabellenletzten SG Winterspüren/Zoznegg im Espelstadion und wird versuchen, mit einer engagierten Leistung weitere drei Heimpunkte einzufahren.

Tor: Marco Weckerle

 
SC Weiterdingen – SG Tengen-Watterdingen II 1:1
Tuesday, 1. April 2008

Von Beginn an war unsere SG auf schwer bespielbarem Platz die tonangebende Mannschaft. Obwohl wir deutlich mehr Spielanteile hatten, konnten nur wenige klare Torchancen herausgespielt und die wenigen Chancen nicht verwertet werden. Die über weite Strecken harmlosen Gastgeber kamen in der 30. Minute mit einem Schuss in den Torwinkel zur überraschenden Führung. Auch in der zweiten Hälfte war unsere Mannschaft deutlich überlegen, ohne daraus Kapital schlagen zu können, da mehrere Torchancen vergeben wurden. Die von Conny Leistert gut organisierte Abwehr stand sicher und ließ kaum Chancen der Gastgeber zu. In der Nachspielzeit wurde unsere SG für ihre Angriffsbemühungen durch den Ausgleichstreffer belohnt. Marco Fluck wurde mit einem Steilpass bedient, seine scharf getretene Flanke konnte vom Torhüter nur vor die Füße von Roberto Wenzler abgeklatscht werden, der den Ball aus 5 Metern zum Ausgleich einschieben konnte. Bei konzentrierterer Chancenverwertung wäre mehr als das verdiente Unentschieden möglich gewesen. Am Sonntag empfängt unsere 2. Mannschaft den VFB Randegg um 10.30 Uhr in Watterdingen zum ersten Heimspiel nach der Winterpause.

Tor: Roberto Wenzler

 
Spiel SG TeWa - SV Hattingen am Karsamstag abgesagt
Tuesday, 25. March 2008

Aufgrund der starken Schneefälle in der Nacht auf Karfreitag wird das Spiel TeWa - Hattingen am Karsamstag wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Laut Mitteilung des Staffelleiters wird sogar der komplette Bezirksligaspieltag abgesagt. Der Nachholtermin wird vom Staffelleiter Lothar Hess demnächst festgelegt; diee Siele werden wahrscheinlich Mitte/Ende April an einem Mittwoch Abend nachgeholt.

 
Hegauer FV - SG Tengen-Watterdingen 1:2
Tuesday, 25. March 2008

Hallo, nachträglich noch der Spielbericht vom letzten Wochenende

Im Derby gegen den Hegauer FV auf dem Binninger Sportgelände konnte unsere SG trotz einer nur mäßigen Leistung einen knappen Sieg erringen.
Von Beginn an agierten beide Teams sehr kompakt und die Abwehrreien konnten die sporadischen Angriffsbemühungen problemlos klären. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt, so dass in der ersten halben Stunde auf beiden Seiten keine Torchancen zu verzeichnen waren. Ein Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber eröffnete unserer SG die erste Torchance; endlich wurde einmal schnell und zielstrebig in die Spitze gespielt, wo Sven Beyer den Ball flach und direkt auf Marco Weckerle weiter leitete, der dem Torhüter mit einem Flachschuss aus zwölf Metern ins linke Eck keine Chance ließ und zum umjubelten Führungstreffer einschoss. Die im Angriff harmlosen Gastgeber konnte die Abwehr unserer SG bis zur Paus kaum in Bedrängnis bringen, so dass es bei der knappen Pausführung blieb. Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel ausgeglichen und wurde weiterhin von den beidseits gut stehenden Defensivreihen dominiert, weshalb Torchancen Mangelware blieben. In der 62. Minute kamen die Gastgeber wie aus dem Nichts nach einem langen Ball auf Stark zum Ausgleich. Fünf Minuten schien sich die Ausgangslage für unsere SG weiter zu verschlechtern, als Simon Hall nach einem Foulspiel mit der gelb-roten Karte bestraft wurde und den Platz verlassen musste. Trotz Unterzahl gelang uns in der 79. Minute durch eine tolle Einzelaktion von Marco Weckerle der erneute Führungstreffer. Einen langen Ball nahm er gekonnt an und scheiterte mit seinem Schuss zunächst am glänzend reagierenden Torhüter der Gastgeber; den abprallenden Ball erwischte er kurz vor der Torauslinie, tanzte auf engstem Raum drei Gegenspieler aus und hämmerte den Ball an die Unterkante der Querlatte zum 2:1 ins Tor. In der hektischen Schlussphase versuchten die Gastgeber, den Ausgleich zu erzielen, die wenigen Torchancen konnten jedoch von Tobi Maus bzw. der erneut sicher stehenden Defensive vereitelt werden. Damit blieb es beim letztlich etwas schmeichelhaften Sieg unserer Mannschaft.

Tore: Marco Weckerle (2)

 
<< Anfang < Vorherige 61 62 63 64 65 66 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 820 - 832 von 846

Logo

aktuelle Ergebnisse


> Sommerpause

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher