Spielerprofil

Kreisliga A 2018/19

Zitat des Tages

Jens Jeremies: Das ist Schnee von morgen.

weitere Sponsoren


Alexander Schmid 
Auto Schmiede 
Fliesen Scheyer 

TOP Bodenbelag 
Telis Finanz 
Startseite
SG TEWA II - SG Aach-Eigeltingen II 4 : 2
Tuesday, 30. September 2008

Stark verbessert gegenüber dem letzten Spiel zeigte sich unsere Zwoote im Heimspiel gegen Aach-Eigeltingen und konnte einen 4:2 Sieg erspielen.
Wir nahmen sofort die initiative in die Hand und spielten bis 20 Meter vor das Tor munter nach vorne ohne jedoch in den Anfangsminuten den gegnerischen Torwart in Bedrängnis zu bekommen. Es dauerte bis zur 25 Minute als ein von Roberto Wenzler getretenen Eckball Olli Alt per Kopf zum 1:0 verwerten konnte.
10 Minuten später wurde Olli Alt in aussichtreicher Position im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Christopher Nutz sicher zum 2:0. Kurz vor der Halbzeit erzielte Aach-Eigeltingen den Anschlusstreffer als unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte.
In der zweiten Halbzeit, direkt nach dem Anstoß befand sich unsere Defensive wohl noch in der Pause, denn  Aach-Eigeltingen kam überraschend zum 2:2 Ausgleich. Von da an war es nur noch ein Spiel auf ein Tor, wir erspielten uns zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten die aber meist überhastet vergeben wurden. In der 80 Minute nahm sich dann Stephan Löchle ein Herz und erzielte aus spitzem Winkel den viel umjubelte 3:2 Führungstreffer. Aach-Eigeltingen konnte nichts mehr entgegensetzen und wir erhöhten das Ergebnis noch auf 4:2 als Erik Homburger nach einer schönen Hereingabe aus kürzester Distanz den Ball nur noch über die Torlinie befördern musste.

Tore :  Olli Alt
           Christopher Nutz
           Stephan Löchle
           Erik Homburger

 
SG Tengen-Watterdingen - DJK Villingen 2:2 (0:1)
Monday, 29. September 2008

Nach anfänglichem Abtasten ohne gefährliche Torsituationen kamen die Gäste nach 22. Minuten durch Jäckle zur ersten Möglichkeit, der den Ball jedoch knapp über die Latte schoss. Kurz darauf dann eine scharfe Hereingabe von Dominik Brake in den DJK-Strafraum, doch auch Janosch Kerns Schuss ging knapp über das Tor. Nach einer halben Stunde spielte Weidinger das Leder von der Grundlinie an unserem Torwart Tobi Maus vorbei zu einem Mitspieler in den 5-Meter Raum, doch René Maier konnte gerade noch seinen Fuß dazwischen halten und den Ball neben das Tor ablenken. Kurz vor der Pause wurde Novakovic im Strafrau freigespielt und schob problemlos zur Führung für die Gäste ein.
Die zweite Hälfte begann temporeicher. Ein Freistoß von Villingens Brugger nach 60 Minuten zwang Tobi Maus zu einer glänzenden Parade. Nach einer schönen Kombination konnten Heiko Enoch und Janosch Kern die bis dahin sehr sicher stehenden Abwehrreihen der DJK zwar ausspielen, den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Eine Viertelstunde vor Schluss lag der Ausgleich in der Luft, als Marco Weckerle allein vor dem Strafraum von Pierre Sailer angespielt wurde und zu Janosch Kern querlegen wollte, der jedoch geblockt wurde.
Die letzten 10 Minuten hatten es dann aber in sich und werden den Zuschauern und Spielern sicher noch lange in Erinnerung bleiben.
Unsere SG TeWa rückte immer weiter auf, was Selcuk zum Ausbau der Führung nutzte. Doch Villingen vernachlässigte nun aufgrund des wohl sicher geglaubten Sieges die bis dahin so solide Abwehrarbeit und Marco Weckerle gelang im direkten Gegenzug in der 82. Minute der verdiente Anschlusstreffer, nachdem er von Heiko Ginter ein Zuspiel an den linken Torpfosten erhielt. Doch damit wollte sich unser Team nicht zufriedengeben. Die zahlreichen Fans peitschen die Mannschaft nach vorne und mit Sven Beyer wurde noch ein weiterer Stürmer eingewechselt. Er war dann auch maßgeblich an der allerletzten Situation des Spiels beteiligt: Nach seiner Flanke von der Grundlinie punktgenau auf Janosch Kern musste dieser nur noch seine Fuß hinhalten und der Ball zappelte zum 2:2 im Netz ? es war bereits die dritte Minute der Nachspielzeit.
Der Jubel kannte danach verständlicherweise keine Grenzen und der Punkt wurde von unserer Mannschaft und ihren Fans zurecht gefeiert wie ein Sieg.
Ein denkwürdiges Spiel, bei dem unsere Spieler einmal mehr unter Beweis stellten, dass sie nie den Glauben an sich verlieren und das jeder bereit, ist sich für den anderen den A**** aufzureißen. Dieser Einsatz wurde heute belohnt. (jf)

Tore: 0:1 (44.) Novakovic, 0:2 (81.) Selcuk, 1:2 (82.) Marco Weckerle, 2:2 (93.) Janosch Kern

Zuschauer: 340

An dieser Stelle noch ein besonderer Dank an die Zuschauer und Fans:
Auch bei diesem Spiel haben, wie bisher bei jedem Heimspiel, mehr als 300 Zuschauer und Fans den Weg auf den Sportplatz nach Watterdingen gefunden. Damit haben wir von allen Landesligamannschaften den mit Abstand höchsten Zuschauerschnitt.
Für diese unglaubliche Unterstützung auch bei den Auswärtsspielen, bei denen wir regelmäßig die Mehrheit der Fans stellen, im Namen der Mannschaft und des gesamten Vereins ein herzliches Dankeschön!!!

Das nächste Heimspiel findet bereits am kommenden Freitag, 03.10.2008, um 15:00 Uhr gegen den letztjährigen Meister der Bezirksliga Bodensee, den SV Großschönach statt. Dabei wird es sicher nicht nur ein Kräftemessen auf dem Spielfeld geben, sondern auch wieder nach dem Spiel im Clubheim ;-)
Wir begrüßen an dieser Stelle jetzt schon unsere Freunde aus Großschönach.

 
SV Worblingen – SG Tengen-Watterdingen 2:3
Tuesday, 23. September 2008

Der SV Worblingen erwischte zunächst den besseren Start und drängte unsere SG in die Defensive ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erspielen. In der 10. Minute fand ein scharf getretener Eckball von Marco Weckerle keinen Abnehmer. Nach 15 Minuten ergab sich bei einem Kopfball von Janosch Kern nach Ecke Marco Weckerle unsere erste Chance; ein Worblinger Verteidiger konnte auf der Linie retten. Danach kam unsere Mannschaft zusehends besser ins Spiel und dominierte das Spielgeschehen. In der 27. Minute konnte Marco Weckerle in letzter Sekunde nach guter Vorarbeit von Dominik Brake noch abgeblockt werden. Eine Minute später bediente Janosch Kern von der linken Seite mit einer präzisen Flanke Heiko Enoch; sein Kopfball segelte über den Torhüter zur Führung isn Netz. Fünf Minuten später verhinderte Balogh im Tor der Gastgeber mit einer Fußabwehr nach dem bis dato schönsten Spielzug bei einem Flachschuss von Heiko Enoch nach Ballstaffette über Janosch Kern und Marco Weckerle das 0:2. In der 42. Minute platzierte Pierre Sailer einen Kopfball nicht genug. Kurz vor der Pause verlängerte Marco Weckerle einen langen Ball per Kopf auf Heiko Enoch, der zwei Mann umspielte und mit dem Torschuss am Worblinger Keeper scheiterte; den Nachschuss setzte Marco Weckerle über das Tor, so dass es trotz deutlicher Überlegenheit bei der knappen Führung bis zur Pause blieb.
In der 46. Minute verlängerte ein Worblinger Abwehrspieler einen Pass auf Marco Weckerle, der sich nicht zweimal bitten ließ, ganz locker und clever den Torhüter umspielte und zum 2:0 für unsere SG einschieben konnte. Drei Minuten später ließ der Worblinger Torhüter einen Freistoß von Marco Weckerle nach vorne abprallen; Heiko Enoch schaltete am schnellsten und erzielte aus drei Metern den dritten Treffer. Danach hatte unsere Mannschaft Spiel und Gegner im Griff, vergaß aber, das vierte Tor zu erzielen. Durch einen „unnötigen“ Foulelfmeter gelang Worblingen in der 60. Minute der überraschende Anschlusstreffer, durch den sich unsere Mannschaft ein wenig aus dem Konzept bringen ließ. Dennoch beherrschten wir dank deutlicher Vorteile im Mittelfeld den über weite Strecken harmlosen Gastgeber. Wie aus dem Nichts erzielte Worblingen durch einen Sonntagsschuss von Gerd Maier aus 30 Metern das 2:3, wodurch die Schlussphase noch unnötig spannend wurde. In der Nachspielzeit konnte Tobi Maus einen Weitschuss aus 25 Metern gerade noch um den Pfosten lenken und damit den aufgrund des Spielverlaufs und der Spielanteile hoch verdienten Sieg für unsere SG TeWa sichern.

Tore: Heiko Enoch (2), Marco Weckerle

 
Phönix Gottmadingen - SG TEWA II 2 : 0
Tuesday, 23. September 2008

In einem schwachen Spiel gegen Phönix Gottmadingen musste unsere Zwoote eine unnötige und empfindliche Niederlage einstecken.
Über die gesamten 90 Minuten boten wir in allen Mannschaftsteilen eine indiskutable und mangelhafte Leistung. Wir ließen an jenem Tag jegliche gewohnte Tugenden wie Einsatzwille und Spielwitz vermissen. Phönix hatte von Beginn an keine große Mühe gegen uns und lag schon nach 10 Minuten 2:0 in Führung was auch den Endstand bedeutete.
Am Sonntag gegen Aach-Eigeltingen gilt es nun diesen ärgerlichen Ausrutscher mit einem Sieg wieder wett zu machen.

 
SG Tengen-Watterdingen - TuS Bonndorf 4:0 (0:0)
Tuesday, 16. September 2008

Wer in diesem Aufsteigerduell die erste Halbzeit verpasste kann sich glücklich schätzen. Außer einer Torchance für unsere SG, bei der Heiko Ginter und Marco Weckerle im 5-Meter-Raum den Ball nicht im Tor unterbringen konnten, egalisierten sich beide Mannnschaften im Mittelfeld.
Kurz nach dem Pausenpfiff setzte jedoch Marco Weckerle dieser Lethargie ein Ende, als sein Freistoß von der Außenlinie aus 30 Metern Entfernung den direkten Weg ins Tor fand. Weitere 20 Minuten später bediente Enoch wiederum Weckerle, der den Ball zum 2:0 ins Toreck lenkte. Gleich in der nächsten gefährlichen Situation gelang dem vorherigen Passgeber Heiko Enoch vom 16er aus das dritte Tor für die Randenstädter. Die Gäste versuchten nun zumindest noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch selbst dies blieb ihnen wegen solider und gut organisierter Leistung unserer Abwehr um Matthias Paul an diesem Tag verwehrt. Die beste Chance dazu bot sich, als in der 75. Minute nach einem Eckball das Leder auf Höhe der Torlinie noch von Marco Weckerle weggeköpft werden konnte. Sonst kam die TuS Bonndorf im gesamten Spiel zu keiner weiteren zwingenden Torchance. Sie rückten in der Endphase des Spieles zwar weiter auf, doch gerade dies nutze 10 Minuten vor Spielende unser schneller Youngster Dominik Brake nach einem hohen, langen Pass per Beinschuss zum weiteren Ausbau des Ergebnisses.
Unserer Mannschaft reichte somit eine starke Leistung in der zweiten Hälfte zum ersten Heimsieg in dieser Saison gegen einen schwachen Gegner vor beachtlichen 300 Zuschauern.
Nächsten Sonntag hofft die Mannschaft beim Spiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten in Worblingen wiederum auf tatkräftige Unterstützung der Fans. (jf)

Tore: 1:0 (52.) Marco Weckerle, 2:0 (71.) Marco Weckerle, 3:0 (73.) Heiko Enoch, 4:0 (81.) Dominik Brake

SR: Andreas Schmidt (Bühl)

Zuschauer: 300

 
SG TeWa II - SV Weiterdingen 4 : 2
Tuesday, 16. September 2008

Von Spielbeginn an dominierte unsere Zwoote den SV Weiterdingen über die gesamten 90 Minuten.
Wir erspielten uns einige gute Torchancen, jedoch dauerte es eine halbe Stunde bis Florian Sauter nach einer schönen Spielkombination das 1:0 erzielen konnte. Weiterdingen bereitete unser hohes Tempo zunehmend Schwierigkeiten und kam kaum aus der eigenen Hälfte raus. Nach 40 Minuten war es Roberto Wenzler der das überfällige 2:0 erzielte, als er den Ball nach einer flachen Herreingabe dem Torwart durch die Beine schob.
Direkt nach der Pause hatten wir zwei Großchancen und hätten unsre Führung ausbauen müssen. In der 60 Minute zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt, bei dem fälligen Strafstoß lies Florian Sauter dem Torwart keine Chance und markierte das 3:0.
Im Glauben der sicheren Führung nahmen wir das Tempo ein bisschen aus dem Spiel und der Gegner konnte eine Unsicherheit in unserer Abwehr ausnützen und auf 3:1 verkürzen. Jedoch stellte Weiterdingen postwendend selber wieder den Abstand her, als ein Spieler nach einem Eckstoß den Ball ins eigene Tor abfälschte.
Unsere Zwoote konnte danach noch einige gute Chancen herausspielen, die aber allesamt vergeben wurden. Kurz vor Ende der Partie schloss Weiterdingen einen seiner wenigen Vorstöße zum letztendlich verdienten aber anhand der vielen Chancen zum schmeichelhaften 4:2 Endstand ab.

Tore : Florian Sauter 2x
           Roberto Wenzler
           Eigentor

 
SG Büßlingen/Wiechs – SG Tengen-Watterdingen II 0:4
Monday, 8. September 2008

Im Derby konnte unsere Zwoote einen hoch verdienten Auswärtssieg landen, der aufgrund der zahlreichen Chancen sogar noch weit höher hätte ausfallen müssen. Bereits in der 18. Minute hatten wir durch Olli Alt nach Pass von Marco Fluck die erste Großchance. In der 21. Minute lief  Florian Sauter nach Pass von Matthias Preter alleine auf den Torhüter zu und lupfte den Ball zur Führung in den Dreiangel. Nach 31 Minuten gelang Marco Fluck mit einem Volleyschuss aus 14 Metern nach langem Ball von Michael Frank der zweite Treffer. Kurz vor der Pause wurde eine Flanke von Marco Fluck von einem Abwehrspieler zum dritten Treffer für unsere SG ins eigene Tor abgefälscht. In der zweiten Hälfte stand unsere von Marco Tesaniero bestens organisierte Abwehr weiterhin sicher und auch in der Offensive wurden reihenweise beste Torchancen erspielt, die leider nicht genutzt wurden. In der ersten halben Stunde der zweiten Hälfte waren alleine vier hundertprozentige Einschussmöglichkeiten zu verzeichnen, die von Olli Alt, Roberto Wenzler und Christopher Nutz allesamt vergeben wurden. Erst in der 77. Minute gelang Olli Alt nach Flanke von Roberto Wenzler der längst überfällige vierte Treffer, als er aus vier Metern die Hereingabe durch die Beine des Torhüters verwertete. In der 82. und 87. Minute vergab Roberto Wenzler und in der 86. Christopher Nutz weitere erstklassige Chancen. Kurz vor Schluss hatte Marco Tesaniero nach einer schönen Einzelaktion Pech, als sein Schuss am Pfosten landete. Damit blieb es beim deutlichen Auswärtssieg, wobei Büßlingen/Wiechs dank unserer Abschlussschwäche mit nur vier Toren sehr gut bedient war.

Tore: Marco Fluck (2), Florian Sauter, Olli Alt

 
SG TeWa II – Hegauer FV III 4 : 2
Sunday, 7. September 2008

Im zweiten Rundenspiel konnte unsere Zwoote einen hart erkämpften 4:2 Sieg gegen den Hegauer FV erspielen. Von Beginn an versuchte unsere Zwoote den Gegner durch ein druckvolles Spiel in die eigene Hälfte zu drängen, was größtenteils auch gelang, jedoch nichts zählbares dabei heraus kam. Nach 30 Minuten konnte der Hegauer FV einen seiner wenigen Konter zum glücklichen 0:1 verwerten, als unsere Abwehr nicht im Bilde war.
Nach dem Pausentee das gleiche Bild, unsere Zwoote rannte an und der Hegauer FV erzielte das 0:2 nach 60 Minuten. Wer nun glaubte das Spiel ist entschieden täuschte sich, mit einer tollen Moral kamen wir in der 70 Minute nach einem schönen zuspiel von Roberto Wenzler  zum Anschlusstreffer durch Marco Fluck, der den Ball aus einem Meter Entfernung über die Linie brachte. Fünf Minuten später wiederum durch eine Flanke von Roberto Wenzler konnte Olli Alt durch eine Direktabnahme das 2:2 erzielen. Nun war der Bann gebrochen und der Hegauer FV konnte das hohe Tempo nicht mehr mitgehen und in der 85 Minute versenkte Heiko Müller einen wuchtigen Kopfball nach einer Ecke zum viel umjubelten 3:2.
Der Hegauer FV versuchte nun noch mal alle Kräfte zu Bündeln , kassierten aber in der letzten Spielminute das 4:2 durch einen Konter, den Olli Alt nach Zusammenspiel mit Florian Sauter abschloss.

Tore : Olli Alt 2x
          Marco Fluck
          Heiko Müller  je 1x

 
FV Donaueschingen – SG Tengen-Watterdingen 1:0
Friday, 5. September 2008

Gegen einen der Titelfavoriten hielt unsere SG über weite Strecken des Spiels gut mit, musste aber -wenn auch knapp- trotz großem Kampfgeist die erste Saisonniederlage einstecken. 
Bereits nach 7 Minuten gelang den Gastgebern das Tor des Tages, als Heitzmann den Ball genau in den Lauf von Benz spielte, der keine Mühe hatte,  zum 1:0 zu vollenden. Die Antwort unseres Teams ließ nicht lange auf sich warten. Ein Schuss von Janosch Kern aus 20 Metern ging nach 11 Minuten nur knapp am Tor vorbei. Obwohl wir danach mehr Spielanteile als die haushoch favorisierten Gastgeber hatten, blieben diese stets gefährlich und brachten unsere Defensive mit guten Spielzügen in Bedrängnis. Die größte Chance zum Ausbau der Führung vergab Pasquale nach 33 Minuten. Bei einem Freistoß von Marco Weckerle in der 35. Minute musste Holder im FV-Tor auf dem nassen Rasen nachfassen. Nach 38 Minute verfehlte ein Kopfball von Sven Sailer knapp das Tor. Eine Minute später vereitelte ein Abwehrspieler der Gastgeber kurz vor der Linie eine Chance von Heiko Enoch. In der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel weiterhin offen gestalten. Nach 58 Minuten strich ein Schuss von Roberto Wenzler aus halblinker Position knapp am Tor vorbei. Bei einem schnell vorgetragenen Konter der Gastgeber konnte Tobi Maus kurz darauf den Ball mit einer Glanzparade über die Querlatte lenken. Die Schlussphase war von einem offenen Schlagabtausch geprägt. Marco Weckerle konnte in der 72. Minute nach guter Vorarbeit von Janosch Kern im letzten Moment beim Abschluss gestört werden. Nachdem wir die Defensive öffneten, hatte erneut Benz bei einem Konter die Chance zum 2:0, Tobi Maus reagierte erneut glänzend und verhinderte die Entscheidung. Danach drängte unsere SG den Favoriten vehement in die Defensive. Die größte Chance des Spiels erspielte sich unsere Mannschaft in der 90. Minute, als sich Pierre Sailer an der Außenlinie toll durchsetzte und Janosch Kern mit einer Flanke bediente; dessen platzierte Direktabnahme genau ins Toreck konnte vom FVD-Schlussmann mit einer Glanzparade um den Pfosten gelenkt werden, der damit seiner Mannschaft den knappen und hart erkämpften Sieg gegen eine starke SG TeWa sicherte. Imposant war erneut die große Zahl an Zuschauern, die unsere Mannschaft nach Donaueschingen begleiteten. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei den Fans für die Unterstützung.

 
<< Anfang < Vorherige 61 62 63 64 65 66 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 781 - 793 von 846

Logo

aktuelle Ergebnisse


> Sommerpause

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher