Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Marcel Reif: Auch ohne Matthias Sammer hat die deutsche Mannschaft bewiesen, daß sie in der Lage ist, ihn zu ersetzen.

weitere Sponsoren


Alexander Schmid 
Debeka 
Sterk Financial Planning 

Waibel 

Zum Tiefen Keller 
Startseite
SG Tengen-Watterdingen - Hattinger SV 3:3 (0:1)
Tuesday, 29. April 2008

Unsere SG diktierte von Beginn an das Spiel und erspielte sich zahlreiche Torchancen, die leider nicht verwertet wurden. Nach 5 Minuten verfehlte ein Schuss von Marco Weckerle knapp das Tor. In der 9. Minute rettete ein Abwehrspieler der Gäste für den bereits geschlagenen Torhüter, der seinerseits nach 16 Minuten einen Schuss von Kern aus dem Toreck fischte. Beinahe im Minutentakt ergaben sich weitere Torchancen, der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor. Mit der ersten Offensivaktion gelang den Gästen mit einem platzierten Weitschuss in der 30. Minute die unverdiente Führung, als Marco Weckerle verletzt auf dem Spielfeld lag, die SG-Spieler auf die Spielunterbrechung warteten und den Gästespieler daher nicht konsequent störten; damit war der Spielverlauf gänzlich auf den Kopf gestellt. In der 44. Minute verhinderte der Torhüter erneut den Ausgleich für TeWa als er einen Schuss von Janosch Kern glänzend parierte. In der 50. Minute krachte ein Kopfball von Janosch Kern an die Torlatte. Eine Flanke von Roberto Wenzler konnte von den Gästen in der 61. Minute nicht geklärt werden, Marco Weckerle nutzte den Abpraller und erzielte mit einem Flachschuss den hoch verdienten Ausgleich. Bei einem Konter der Gäste in der 63. Minute konnte Tobi Maus zunächst klären, durch Abstimmungsprobleme blieben die Gäste aber im Ballbesitz und konnten an der Strafraumgrenze einen Freistoß herausholen. Dieser wurde direkt zur erneuten Hattinger Führung verwandelt. Mit der vierten Torchance erzielte Hattingen nach 70 Minuten per Kopf nach einem Eckball den dritten Treffer. Dank toller Moral gelang unserer SG bereits im Gegenzug der Anschlusstreffer mit einem Vollspannschuss von Roberto Wenzler und nach 78 Minuten der mehr als verdiente Ausgleich per Kopf durch Janosch Kern nach Freistoß von Marco Weckerle. In den Schlussminuten hätten beide Mannschaften das Spiel noch für sich entscheiden können; so ging ein Schuss von Michael Zendler in der 88. Minute knapp neben das Tor. Letztlich blieb es beim Unentschieden, weil wir es trotz einer guten Leistung versäumten, das Spiel in Hälfte eins für uns zu entscheiden.

Tore: Marco Weckerle, Roberto Wenzler, Janosch Kern

 
SG TEWA II – FC Steißlingen II 1 : 2
Tuesday, 29. April 2008

Unsere Zwoote musste am Sonntag die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen.
In der ersten Halbzeit erspielten wir uns ein optisches Übergewicht, ohne jedoch klare Torchancen herauszuspielen. Einzig in der 30 Minute, als nach einer schönen Spielkombination Marco Fluck dem Torwart keine Chance ließ und das 1:0 erzielte. Die Führung dauerte aber nicht lange, Steißlingen konterte unsere Abwehr aus und erzielte das 1:1. Kurz vor Halbzeit erhöhte Steißlingen auf 2:1 durch einen unhaltbaren Sonntagsschuss.
In der zweiten Halbzeit war Steißlingen nur noch in der eigenen Hälfte und verteidigte die 1:2 Führung bis zum Ende.
Bei unseren Zwooten stimmte an diesem Tag zwar die Einsatzbereitschaft und die Feldüberlegenheit aber ansonsten gelang in der Offensive nicht viel.

Tor :  Marco Fluck

 
SG Tengen-Watterdingen - SC Markdorf 5:2 (2:0)
Tuesday, 22. April 2008

Von Beginn an dominierte unsere SG das Geschehen und ging bereits nach
14 Minuten durch  Janosch Kern in Führung, der nach einem schönen
Diagonalpass von Heiko Ginter über das halbe Spielfeld den Ball aus
halblinker Position ins rechte Toreck schlenzte. Nach 23 Minuten köpfte
Janosch Kern nach Flanke von Heiko Ginter den Ball an die Torlatte. Kurz
danach schoss Michael Zendler bei der nächsten Großchance neben das Tor.
In der 35. Minute erhöhte unser Youngster Dominik Brake mit seinem
ersten Pflichtspieltor bei den Aktiven auf 2:0, der bei einem langen
Ball von Heiko Ginter von der Unentschlossenheit der Gästeabwehr
profitierte, den Ball mit der Brust annahm und zum zweiten Treffer
einschoss. Eine Flanke von Michael Zendler verwertete Marco Weckerle in
Minute 59 per Direktabnahme eiskalt zum verdienten dritten Treffer,
nachdem kurz zuvor der Torhüter einen Kopfball von Janosch Kern
entschärfte. In der 70. Minute war Marco Weckerle nach einem tollen
Spielzug und Flanke von Florian Sauter erneut zur Stelle und schob den
Ball aus sieben Metern zum 4:0 für unsere SG ein. Mit ihrer zweiten
Torchance des Spiels gelang den Gästen nach 73 Minuten das 4:1; unsere
überzeugend aufspielende Mannschaft erhöhte nur fünf Minuten später
nach einem wiederum sehenswertem Spielzug nach Querpass von Marco
Weckerle durch einen Flachschuss von Martin Isak aus 18 Metern auf 5:1.
In der 83. Minute scheiterte Florian Sauter am Gästetorhüter. Den
Schlusspunkt in der unterhaltsamen Partie setzten die Gäste kurz vor
Schluss mit einem direkt verwandelten Freistoß zum Endstand von 5:2, der
für uns auch in der Höhe absolut verdient war.

Tore: Marco Weckerle (2), Janosch Kern, Dominik Brake, Martin Isak

 
SG TEWA II – SV Hattingen II 2 : 1
Tuesday, 22. April 2008

In einem von beiden Seiten hochklassig geführten Spiel ging unsere Zwoote als verdienter Sieger vom Platz.
Gleich zu beginn der ersten Halbzeit setzten wir unseren Gegner unter Druck, drängten Ihn in die eigene Spielhälfte und erspielten uns einige gute Tormöglichkeiten. In der 25 Spielminute dann das 1:0 als Roberto Wenzler einen Freistoß in den Strafraum flankte und Olli Alt zum Führungstreffer bediente.
Hattingen spielte nun mit und drängte auf den Ausgleich, ohne jedoch unsere sicher stehende Abwehr in Bedrängnis zu bekommen.
In der zweiten Halbzeit wurde unsere Zwoote von Minute zur Minute immer besser und beherrschte das Spielgeschehen klar, das einzige Manko an diesem Tage war die schlechte Chancenverwertung, entweder scheiterten wir an Hattingens besten Mann auf dem Platz, dem Torwart oder es wurden die allerbesten Chancen kläglich vergeben. Es dauerte bis zur 75 Minute als Tobias Kornmayer nach schöner Einzelaktion dem Torwart keine Chance ließ und auf 2:0 erhöhte. Der SV Hattingen jedoch gab über die ganzen 90 Spielminuten nie auf und kam noch zum Ende der Partie aus einer abseitsverdächtigen Position zum 2:1 Endstand.
Der 2:1 Sieg unserer Zwooten war mehr als verdient und hätte bei gewohnter Chancenverwertung weitaus höher ausfallen können.


Tore :   Olli Alt
            Tobias Kornmayer

 
Schlatt a.R. – TEWA II Endergebnis 1 : 8
Tuesday, 15. April 2008

Trotz ersatzgeschwächter Aufstellung bot unsere Zwoote wieder einmal in allen Mannschaftsteilen eine hervorragende Leistung !
Von Anfang an nahm unsere Zwoote das Zepter in die Hand und kontrollierte das Spiel über die kompletten 90 Minuten.
Nach 5 Spielminuten erzielte Marko Fluck einen direkt verwandelten Freistoß zum 0:1.
Schlatt a.R. konnte den Rückstand in der 10 Minute durch gütliche Mithilfe unseres Torwarts zum 1:1 ausgleichen.
Nach einem Eckball wiederum durch Marko Fluck erzielte Thomas Zepf per Kopf das 1:2 und kurz vor der Halbzeit gelang Olli Alt nach schönem Zuspiel
von Markus Krause das Vorentscheidende 1:3.
In der zweiten Halbzeit wurde unsere Zwoote immer dominanter und ließ
Schlatt a.R. nicht mehr ins Spiel kommen , die Folge waren im Minutentakt die Treffer Nummer 4 bis 7 alle erzielt durch Olli Alt.
Kurz vor Ende der Partie verwandelte Heiko Müller einen an Ihm verschuldeten Elfmeter sicher und souverän zum letztendlich auch in dieser Höhe verdienten Endstand von 1:8.

Tore : Olli Alt  5x
          Marko Fluck
          Thomas Zepf
          Heiko Müller
          (je 1x)

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 15. April 2008 )
 
Nachholspiel SG TeWa - Hattinger SV am 23.04.
Monday, 14. April 2008

Das aufgrund des Wintereinbruchs abgesagte Spiel unserer SG Tengen-Watterdingen gegen den Hattinger SV wird am Mittwoch, 23. April 2008, 18.30 Uhr im Espelstadion nachgeholt.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 14. April 2008 )
 
Spvgg. F.A.L. - SG Tengen-Watterdingen 0:0
Monday, 14. April 2008

Die erste Chance des Spiels hatte unsere SG in der 8. Minute zu verzeichnen, als ein Kopfball von Michael Zendler von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt werden konnte. In der Folge hatte unsere SG gegen die sehr defensiv ausgerichteten Gastgeber zwar mehr Spielanteile, kam aber aufgrund vieler Fehlpässe im Spielaufbau kaum gefährlich vor das Tor der Gastgeber. In der 19. Minute fischte Tobi Maus einen Weitschuss aus dem Torwinkel und bewahrte unsere Mannschaft vor einem Rückstand. Bei einer der wenigen Offensivaktionen in Hälfte eins setzte sich Sven Beyer nach 25 Minuten gut durch, sein Schuss war aber zu unplatziert. In der 34. und 36. Minute konnte sich Tobi Maus erneut bei zwei gefährlichen Weitschüssen mit Glanzparaden auszeichnen und einen Rückstand verhindern. Kurz vor der Pause schoss Sven Beyer beim bis dahin besten Spielzug unserer SG nach Pass von Heiko Ginter knapp über das Tor. Erst Mitte der zweiten Hälfte gelang es unserer SG, den Gegner massiv unter Druck zu setzen und sich klare Torchancen herauszuspielen. In der 58. Minute parierte der Torhüter einen Weitschuss von Janosch Kern, der mit dieser Aktion die stärkste Phase unserer SG einläutete. In der 67. Minute setzte Janosch Kern mit einem schönen Pass Sven Beyer in Szene, dessen Schuss konnte vom Torhüter jedoch abgewehrt werden. Nur zwei Minuten später vergab Martin Isak die bis dahin größte Chance Spiels; nach einer Flanke legte Janosch Kern per Kopf ab, der Schuss von Martin Isak aus elf Metern ging leider knapp am Tor vorbei. Die einzige Torchance der Gastgeber in der zweiten Hälfte wurde unsererseits durch einen zu kurzen Rückpass ermöglicht; der Stürmer der Gastgeber konnte das Geschenk zum Glück nicht verwerten und schoss neben das Tor. Alle Angriffsbemühungen unserer SG in der Schlussphase wurden von der massiven FAL-Abwehr zunichte gemacht, so dass es bis zum Schlusspfiff beim torlosen Remis blieb, das sich die Gastgeber aufgrund ihres Einsatzes letztlich redlich verdienten.
Dank der Niederlage des Türkischen SV Konstanz konnte sich unsere SG mit dem gewonnenen Auswärtspunkt wieder auf den zweiten Tabellenplatz der Bezirksliga verbessern.
Am kommenden Wochenende empfängt die SG TeWa den SC Markdorf im Espelstadion zum nächsten Heimspiel und wird versuchen, sich für die im Hinspiel erlittene knappe Niederlage zu revanchieren.

Tore: Fehlanzeige

 
SG TEWA II – VFB Randegg 6:0
Friday, 11. April 2008

Im ersten Heimspiel der Rückrunde gelang unserer Zwooten gegen die erste Mannschaft aus Randegg ein überzeugender und auch in der Höhe verdienter 6:0 Kantersieg.
Gleich zu beginn der ersten Halbzeit erspielten wir uns durch eine druckvolle Spielweise zahlreiche Torchancen, die jedoch allesamt vergeben wurden und an das vorhergehende Spiel gegen Weiterdingen erinnerte.
Erst als Randegg in der zwanzigsten Minute zur ersten und einzigen nennenswerten Chance des gesamten Spiels kam, erzielten wir im Gegenzug das erlösende 1:0 durch Olli Alt , der den Ball aus 16 Metern vorbei am Torwart ins lange Eck schlenzte. Nur fünf Minuten später wurde wiederum Olli Alt von Ralf Gräble schön frei gespielt, der keine Mühe hatte und den Spielstand auf  2:0 erhöhte. Kurz vor der Halbzeit erzielte Roberto Wenzler nach schöner Vorarbeit durch Tobias Koch mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern das Vorentscheidende 3:0.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Randeggs Angriffsbemühungen wurden von unserer sattelfesten Abwehr im Keim erstickt und es entwickelte sich zunehmlich ein Spiel auf ein Tor mit zahlreichen hundertprozentigen Torchancen. Es dauerte bis zur 65 Minute als Olli Alt freigespielt wurde, alleine auf das Tor zulief und am herauseilenden Torwart ins kurze Eck zum 4:0 einschob. Keine zehn Minuten später erhöhte wiederum Olli Alt nach schönen Zuspiel von Ralf Gräble auf 5:0.
Kurz vor Ende der Partie konnte Christopher Nutz nach schöner Einzelleistung nur noch durch Foul im Sechzehner gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Marko Fluck sicher zum Endstand von 6:0
Im nächsten Auswärtsspiel gegen Schlatt a.R. gilt es nun für unserer Zwoote an dieser sehr guten Leistung anzuknüpfen und etwas Zählbares aus Schlatt mit nach Hause zu nehmen.

Tore : Olli Alt 4x
          Roberto Wenzler
          Marko Fluck

 
SG Tengen-Watterdingen – SG Winterspüren-Zoznegg 3:1
Monday, 7. April 2008

Mit zwei Pfostentreffern durch Marco Weckerle und Janosch Kern eröffnete unsere Elf das Spiel. Die Gäste kamen nach 10 Minuten zu ihrem ersten Torschuss. Weitere 10 Minuten später verfehlte Heiko Ginter nach einem schnell ausgeführten Freistoß das Tor der SG Wi./Zo. nur knapp. Doch kurz darauf machte es Marco Weckerle besser und erzielte die Führung für unsere SG TeWa, nachdem ein Torschuss von Michael Zendler nicht effektiv genug abgewehrt werden konnte. Wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung wurde das 2:0 eine Minute später nicht anerkannt.
Den ersten Eckball in der 2. Hälfte jedoch nutzte Uwe Lederer per Flugkopfball zum Ausbau der Führung. Kurz darauf ein weiterer Lattentreffer von Marco Weckerle. Danach standen die Gäste kurz vor dem Anschlusstreffer, boch bereits im Gegenzug fiel das 3:0 für unsere Mannschaft. Janosch Kern und Michael Zendler trafen noch zweimal Aluminium ehe den Gästen der 3:1-Endstand gelang, nachdem unsere Abwehr den Ball nach mehreren Versuchen nicht aus dem Strafraum befördern konnte. Nur wegen der mangelnden Chancenverwertung fiel dieser Pflichtsieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten für unsere SG nicht höher aus.

Tore:
1:0 (22.) Weckerle
2:0 (48.) Lederer
3:0 (56.) Zendler
3:1 (72.) Kozuha

Zuschauer: 130

Letzte Aktualisierung ( Monday, 7. April 2008 )
 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 742 - 754 von 772

aktuelle Ergebnisse


Sa. 19.05. 16 Uhr
SG TeWa II vs. SV Hausen a.d. Aach II 0:3

Sa. 19.05. 16 Uhr
SG TeWa vs. Hegauer FV II 1:0

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher