Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Roland Wohlfahrt: Zwei Chancen, ein Tor - das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung.

weitere Sponsoren

Endhart 
Fliesen Scheyer 
Friseurstudio stilecht 

Landmetzgerei Hall 

Zum Tiefen Keller 
Startseite
SG Tengen-Watterdingen – Türkisch SV Konstanz 5:0 (1:0)
Thursday, 22. May 2008

Die erste Chance hatten die Gäste mit einem direkten Freistoß, den Tobi Maus mit einer Faustabwehr entschärfen konnte. In der 7. Minute ließ der Keeper der Gäste einen Freistoß von Marco Weckerle abprallen, Martin Isak spielte quer auf Sven Beyer, der aus drei Metern per Knie die Führung erzielte. Im Gegenzug wären die Gäste nach einem Eckball beinahe zum Ausgleich gekommen. In der 14. Minute krachte ein Kopfball von Matthias Paul nach einem Eckball von Marco Weckerle an die Torlatte. Danach plätscherte das ausgeglichene und vom Schiedsrichter ausgezeichnet geleitete Spiel bis zur Pause vor sich hin. Lediglich kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten wir durch Martin Isak eine gute Chance zu verzeichnen; ein Abwehrspieler konnte seinen Schuss aber abblocken. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte unsere SG den Druck und wurde klar spielbestimmend. Nach 51 Minuten ging ein Freistoß von Marco Weckerle haarscharf am Tor vorbei. In der 62. Minute erkannte der Schiedsrichter ein Foulspiel, weshalb das von Matthias Paul per Kopf erzielte Tor nicht gegeben wurde. Zwei Minuten später gelang Marco Weckerle auf Pass von Sven Beyer mit einem Flachschuss aus 10 Metern der vorentscheidende zweite Treffer. Nachdem Janosch Kern zuvor zwei Mal knapp das Tor verfehlte, konnte er in der 76. Minute nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 3:0. In der 84. Minute setzte sich Sven Beyer außen klasse durch und bediente Marco Weckerle mit einem Querpass, der aus sieben Metern den Ball über den Torhüter zum 4:0 ins Netz schlenzte. Drei Minuten später lief Sven Beyer nach einem langen Ball von Marco Weckerle alleine auf das Tor und schoss flach ins kurze Ecke zum 5:0-Endstand ein. Mit diesem erneuten Heimsieg und nunmehr 20 Spielen ohne Niederlage ist unsere Mannschaft dem Ziel Aufstiegsrelegation erneut ein gutes Stück näher gekommen.


Tore: Marco Weckerle, Sven Beyer (je 2), Janosch Kern

 
SV Boll-Krumbach-Bietingen - SG Tengen-Watterdingen 1:2 (1:0)
Thursday, 15. May 2008

In der 5. Minute hatte unsere SG mit einem Schuss von Marco Weckerle aus 16 Metern die erste Chance des Spiels. Nach 15 Minuten ereilte uns dann mit dem Führungstreffer der Gastgeber eine „kalte Dusche“; der Topstürmer der Liga, Maurizio Dalnodar, erlief sich einen langen Ball, umspielte Tobi Maus und schob zum 0:1 ein. Im Gegenzug verfehlte ein Freistoß von Marco Weckerle das Ziel nur knapp. In der 19. Minute kam Pech hinzu, als der Torhüter einen Schlenzer von Janosch Kern im Nachfassen auf der Torlinie klären konnte. Bis zur Pause blieben wir zwar spielbestimmend, entwickelten aber zu wenig Zug zum Tor; bei den wenigen schnell vorgetragenen Kontern blieben die Gastgeber zudem stets gefährlich. Zu Beginn der zweiten Hälfte verstärkte unsere Mannschaft den Druck und spielte konsequenter und genauer in die Spitze. Bereits in der 49. Minute wurde sie für den Einsatz mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Sven Beyer setzte sich an der Außenlinie gegen seinen Gegenspieler durch und bediente Marco Weckerle mit einem Querpass, der mit all seiner Klasse aus sieben Metern den Ball clever zwischen Torhüter und Abwehrspieler hindurch einschießen konnte. Auch in der Folge wurden die Gastgeber weiter in die Defensive gedrängt. In der 54. Minute klatschte ein Freistoß von Heiko Ginter an die Torlatte, fünf Minuten später vergab Martin Isak nach schönem Zuspiel von Marco Weckerle die Chance zur Führung. In Minute 65 gelang uns dann der ersehnte Führungstreffer, als unser „Kopfballungeheuer“ Marco Weckerle den Ball nach einer Flanke von Heiko Ginter von der Eckfahne per Kopf ins kurze Eck verlängerte. In der 82. Minute vergab Heiko Ginter nach Flanke von Janosch Kern aus fünf Metern die endgültige Entscheidung, als er den Ball nicht richtig traf und neben das Tor setzte. Eine Minute später strich ein Kopfball von Janosch Kern knapp über das Tor. Somit musste bis zum Schlusspfiff noch ein wenig gezittert werden, bis der insbesondere aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte hoch verdiente Auswärtssieg feststand und damit der zweite Tabellenplatz verteidigt werden konnte.

Tore: Marco Weckerle (2)

 
SG Tengen-Watterdingen – SV Großschönach 3:1 (1:1)
Tuesday, 13. May 2008

Vor toller Zuschauerkulisse von ca. 220 Zuschauern hatte unsere Mannschaft einen Traumstart und erzielte nach 3 Minuten den Führungstreffer. Nachdem der Torhüter einen Schuss von Michael Zendler noch abwehren konnte, schnappte sich Marco Weckerle den Abpraller, tanzte zwei Gegenspieler aus und schlenzte den Ball unhaltbar ins Netz. Bei einem Durcheinander in der Gästeabwehr wäre uns kurz danach beinahe der zweite Treffer geglückt. Mit der ersten Offensivaktion gelang Großschönach dann in der 11. Minute der Ausgleich, als in der Defensive nicht konsequent nachgesetzt wurde und Rinderle einköpfen konnte. Danach neutralisierten sich beide Teams in einem schnellen und hochklassigen Spiel über weite Strecken, so dass bis zur Pause keine weiteren Treffer mehr zu verzeichnen waren. Zu Beginn der zweiten Hälfte entwickelte unsere SG mehr Druck und wurde spielbestimmend. Nachdem Janosch Kern in der 46. Minute knapp über das Tor schoss, gelang dem kurz zuvor eingewechselten Sven Beyer nach 57 Minuten die umjubelte Führung, als er einen Pass von Janosch Kern geschickt mit der Brust annahm und den Ball flach ins lange Eck schoss. Nur drei Minuten später setzte sich Dominik Brake an der Außenlinie mit unbändiger Kampfkrampf super durch, bediente Sven Beyer mit einem Querpass, der den Ball direkt auf Heiko Ginter weiterleitete, so dass dieser aus 5 Metern das 3:1 erzielen konnte. Die Gäste blieben jedoch weiterhin gefährlich und hatten nach 62 Minuten einen Lattentreffer zu verzeichnen. In der Schlussphase ergaben sich für uns Konterchancen durch Sven Beyer und Janosch Kern, der nach einem sehenswerten Spielzug mit direkten Passspiel am Torhüter scheiterte. Aber auch die Gäste kamen in der 87. und 90. Minute noch zu weiteren Torchancen, die aber dank großem Einsatz unserer Defensive ungenutzt blieben. Aufgrund einer sehr starken Leistung der gesamten Mannschaft siegte unsere SG verdient gegen den Meister und fügte diesem die erste Rückrundenniederlage bei. Damit gelang unserem Team das Kunststück, beide Partien gegen den souveränen Meister zu gewinnen und damit den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen, der zum Saisonschluss zur Teilnahme an den Aufstiegsrelegationsspielen berechtigen würde.
Ein Dankeschön gilt den Gästen aus Großschönach für das hart umkämpfte aber faire Spiel und insbesondere für die tolle 3. Halbzeit im Vereinsheim, die Spielern und Fans beider Mannschaften sicherlich noch einige Wochen in guter Erinnerung bleiben wird.

Tore: Marco Weckerle, Sven Beyer, Heiko Ginter

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG zu einem weiteren Spitzenspiel den Viertplatzierten SV Türkisch Konstanz im Espelstadion. Wir bitten unsere Fans, die Mannschaft bei diesem erneut richtungsweisenden Spiel wie in den vergangenen Spielen zahlreich zu unterstützen, damit unser "Traum" vielleicht wahr werden kann.

 
SG Tengen-Watterdingen II – Phönix Gottmadingen 1:1
Friday, 9. May 2008

Die Gäste erzielten durch eine gelungene Einzelaktion nach 8 Minuten die Führung. Danach war das Spiel ausgeglichen mit wenigen Torszenen auf beiden Seiten. Nach einem Durcheinander in der Abwehr der Gäste konnte Pascal Weber in der 35. Minute einen in den Strafraum geschlagenen Ball zum Ausgleich abfälschen. Kurz vor der Pause hatte unsere Zwote Pech, als ein Kopfball von Tobias Koch nur an der Torlatte landete. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel mit beidseits viel Unruhe und zahlreichen Foulspielen. In der 58. Minute startete Tobias Kornmayer in der eigenen Hälfte einen Alleingang über den halben Platz, versetzte mehrere Gegenspieler und hatte Pech, dass sein Schuss aus 16 Metern erneut nur die Latte traf. In der 75. Minute verwehrte uns der Schiedsrichter einen klaren Foulelfmeter, als Marco Fluck im Strafraum umgegrätscht wurde. In der 80. Minute konnte der Torhüter der Gäste einen Schuss von Christopher Nutz parieren, so dass es in einem über weite Strecken schwachen Spiel beim Unentschieden blieb.

Tor: Pascal Weber

Letzte Aktualisierung ( Friday, 9. May 2008 )
 
SG Tengen-Watterdingen – SG Dettingen/Dingelsdorf 3:0 (1:0)
Monday, 5. May 2008

Die Gäste wären mit der ersten Aktion in der 1. Minute nach einem Durcheinander in der Defensive beinahe in Führung gegangen. Unserer SG, die zu Beginn schwer ins Spiel fand, gelang in der 9. Minute durch einen von Janosch Kern verwandelten Foulelfmeter die Führung, nachdem der Torhüter der Gäste Janosch von den Beinen geholt hatte. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften lange Zeit, so dass kaum Torchancen zu verzeichnen waren, da wir auch ungewöhnlich viele ungenaue Anspiele und Fehlpässe zu verzeichnen hatten. In der 32. Minute konnten bei nach einem Freistoß kurz vor der Torlinie klären, in der 34. Minute verfehlte beim bis dahin besten Spielzug nach Flanke von Marco Weckerle ein Kopfball von Dominik Brake knapp das Tor. Nach einem Abwehrfehler der Gäste eröffnete sich unserem Spielertrainer Roberto Wenzler nach 37 Minuten die große Chance zum Ausbau der Führung, er traf den Ball aber nicht richtig, so dass der Torhüter parieren konnte. Kurz nach der Pause vergaben die Gäste ihrerseits eine Großchance, so dass es bei der knappen Führung für blieb. In der 55. Minute legte Marco Weckerle einen Freistoß flach ans Strafraumeck zurück, von wo Dominik Brake mit einem „Hammer“ in den Torwinkel zum vorentscheidenden 2:0 traf. Damit war der Widerstand der Gäste gebrochen. In der 69. Minute konnten die Gäste einen Kopfball von Matthias Paul auf der Linie klären. Marco Weckerle setzte in der 76. Minute einen Freistoß aus 20 Metern an den Pfosten. Tobi Maus konnte sich nach 80 Minuten bei einem gefährlich getretenen Freistoß auszeichnen und sein Tor sauber halten. In der 86. Minute nahm Marco Weckerle einen Pass von Martin Isak gekonnt mit der Brust an und ließ dem Torhüter mit einem klasse Schuss aus der Drehung zum Endstand von 3:0 keine Chance. Damit konnte unsere Mannschaft mit einem Arbeitssieg gegen eine lange Zeit ebenbürtig mitspielende Gästemannschaft letztlich verdient drei weitere Punkte einfahren und den zweiten Tabellenplatz verteidigen.

Tore: Janosch Kern, Dominik Brake, Marco Weckerle

 
SG Büßlingen-Wiechs - SG TEWA II 0 : 3
Monday, 5. May 2008

Trotz einer hochsommerlichen Temperatur gewann unsere Zwoote in einem gut geführten Lokalderby in Büßlingen auch in der Höhe verdient mit 0:3.
Zu beginn der ersten Halbzeit kam Büßlingen-Wiechs etwas besser ins Spiel und hatten ein optisches Übergewicht im Mittelfeld .In der 15 Minute erzielte Büßlingen-Wiechs ein Tor , das jedoch vom Schiedsrichter wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde .Nun wachte unsere Zwoote auf und kam von Minute zu Minute immer besser ins Spiel , das Resultat war das 0:1 durch Christopher Nutz in der 35 Minute. Kurz darauf erzielten wir das 0:2 das jedoch ebenfalls vom gut leitenden Schiedsrichter wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde.
Nach zwei Minuten in der zweiten Halbzeit gelang uns das 0:2, als nach einer sehenswerten Spielkombination Marco Fluck dem Torwart keine Chance ließ.
Nun hatte unsere Zwoote das Spiel vollends im Griff und Büßlingen-Wiechs konnte keine nennenswerte Chancen mehr herausspielen .In der 80 Minute erzielten wir, nach zuvor einigen guten Einschussmöglichkeiten den Endstand von 0:3 durch Alexander Brake.

Tore :  Christopher Nutz, Marco Fluck, Alexander Brake

 
FSG Zizenhausen-Hindelw. - SG Tengen-Watterdingen 1:7
Monday, 5. May 2008

In der 1. Minute hatte unsere SG bei einem Pfostenschuss der Gastgeber das Glück auf ihrer Seite. Mit einem Kopfball nach Ecke von Marco Weckerle glückte Janosch Kern in der 12. Minute die Führung. Kurz darauf konnte Tobi Maus einen Kopfball von Bührer parieren und damit den Ausgleich verhindern. Danach war unsere SG dem Gegner in allen Belangen überlegen und trug schnelle, flüssige Kombinationen vor. Folgerichtig gelang Roberto Wenzler in Minute 22 nach Pass von Martin Isak in die Gasse das 2:0.  In der 29. Minute gelang unserer SG nach einem über mehrere Stationen klasse heraus gespielten Tor der dritte Treffer; im Strafraum legte Janosch Kern quer auf Dominik Brake, der durch die Beine des Torhüters einschießen konnte. Kurz nach der Pause drang Heiko Ginter mit einer schönen Einzelaktion von außen in den Strafraum ein, umspielte seinen Gegenspieler und erzielte mit einem satten Schuss ins lange Ecke den vierten Treffer. Durch einen sehr zweifelhaften Foulelfmeter gelang den Gastgebern in der 47. Minute der Ehrentreffer. Mehr als ein Schuss an die Oberkante der Latte hatten die Gastgeber bis zum Schlusspfiff nicht mehr aufzubieten, da unser Team Spiel und Gegner auch in der zweiten Hälfte klar beherrschte. In der 59. Minute konnte nach einem Freistoß von Marco Weckerle der Kopfball von Matthias Paul von den Gastgebern zunächst geblockt werden, Uwe Lederer schaltete am schnellsten und schob den Ball zum 5:1 ins Netz. Drei Minuten später spielte Marco Weckerle im Strafraum wieder mehrere Gegenspieler „schwindelig“ und lupfte den Ball über den heraus laufenden Torhüter kaltschnäutzig ins Tor. Den Schlusspunkt zum Kantersieg setzte Janosch Kern in der 79. Minute, als er alleine auf das Tor zulief und den Ball eiskalt zum Endstand von 7:1 versenkte.

Tore: Janosch Kern (2), Roberto Wenzler, Dominik Brake, Heiko Ginter, Uwe Lederer, Marco Weckerle

 
SG Tengen-Watterdingen - Hattinger SV 3:3 (0:1)
Tuesday, 29. April 2008

Unsere SG diktierte von Beginn an das Spiel und erspielte sich zahlreiche Torchancen, die leider nicht verwertet wurden. Nach 5 Minuten verfehlte ein Schuss von Marco Weckerle knapp das Tor. In der 9. Minute rettete ein Abwehrspieler der Gäste für den bereits geschlagenen Torhüter, der seinerseits nach 16 Minuten einen Schuss von Kern aus dem Toreck fischte. Beinahe im Minutentakt ergaben sich weitere Torchancen, der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor. Mit der ersten Offensivaktion gelang den Gästen mit einem platzierten Weitschuss in der 30. Minute die unverdiente Führung, als Marco Weckerle verletzt auf dem Spielfeld lag, die SG-Spieler auf die Spielunterbrechung warteten und den Gästespieler daher nicht konsequent störten; damit war der Spielverlauf gänzlich auf den Kopf gestellt. In der 44. Minute verhinderte der Torhüter erneut den Ausgleich für TeWa als er einen Schuss von Janosch Kern glänzend parierte. In der 50. Minute krachte ein Kopfball von Janosch Kern an die Torlatte. Eine Flanke von Roberto Wenzler konnte von den Gästen in der 61. Minute nicht geklärt werden, Marco Weckerle nutzte den Abpraller und erzielte mit einem Flachschuss den hoch verdienten Ausgleich. Bei einem Konter der Gäste in der 63. Minute konnte Tobi Maus zunächst klären, durch Abstimmungsprobleme blieben die Gäste aber im Ballbesitz und konnten an der Strafraumgrenze einen Freistoß herausholen. Dieser wurde direkt zur erneuten Hattinger Führung verwandelt. Mit der vierten Torchance erzielte Hattingen nach 70 Minuten per Kopf nach einem Eckball den dritten Treffer. Dank toller Moral gelang unserer SG bereits im Gegenzug der Anschlusstreffer mit einem Vollspannschuss von Roberto Wenzler und nach 78 Minuten der mehr als verdiente Ausgleich per Kopf durch Janosch Kern nach Freistoß von Marco Weckerle. In den Schlussminuten hätten beide Mannschaften das Spiel noch für sich entscheiden können; so ging ein Schuss von Michael Zendler in der 88. Minute knapp neben das Tor. Letztlich blieb es beim Unentschieden, weil wir es trotz einer guten Leistung versäumten, das Spiel in Hälfte eins für uns zu entscheiden.

Tore: Marco Weckerle, Roberto Wenzler, Janosch Kern

 
SG TEWA II – FC Steißlingen II 1 : 2
Tuesday, 29. April 2008

Unsere Zwoote musste am Sonntag die erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen.
In der ersten Halbzeit erspielten wir uns ein optisches Übergewicht, ohne jedoch klare Torchancen herauszuspielen. Einzig in der 30 Minute, als nach einer schönen Spielkombination Marco Fluck dem Torwart keine Chance ließ und das 1:0 erzielte. Die Führung dauerte aber nicht lange, Steißlingen konterte unsere Abwehr aus und erzielte das 1:1. Kurz vor Halbzeit erhöhte Steißlingen auf 2:1 durch einen unhaltbaren Sonntagsschuss.
In der zweiten Halbzeit war Steißlingen nur noch in der eigenen Hälfte und verteidigte die 1:2 Führung bis zum Ende.
Bei unseren Zwooten stimmte an diesem Tag zwar die Einsatzbereitschaft und die Feldüberlegenheit aber ansonsten gelang in der Offensive nicht viel.

Tor :  Marco Fluck

 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 742 - 754 von 779

aktuelle Ergebnisse


Vorbereitung läuft!

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher