Spielerprofil

Kreisliga C 2018/19

Zitat des Tages

Berti Vogts: Ich gratuliere die Bayern.

weitere Sponsoren


Elektro Zeller 

FX Ruch 

Meßmer 

Reha Service Mick 

Zum Tiefen Keller 
Startseite
FC Rot-Weiß Salem – SG Tengen-Watterdingen 0:2 (0:2)
Tuesday, 20. October 2009

Auf schwer bespielbarem Geläuf war unsere SG in Salem von Beginn an die „wacherere“ Mannschaft. In der 6. Minute spielte Tobias Bury einen guten langen Ball über die Abwehr auf Marco Weckerle, der den Ball gekonnt annahm, beinahe an der Außenlinie auf das Tor zulief und den Ball aus spitzem Winkel klasse über den Torhüter ins lange Eck zur frühen Führung lupfte. Auch in der Folge war unsere SG die spielbestimmende Mannschaft. Nach 21 Minuten konnte sich Martin Isak im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler gut durchsetzen; seine scharfe flache Hereingabe verwertete Heiko Enoch aus 10 Metern mit einem Flachschuss zum zweiten Treffer. In der 27. Minute parierte der Salemer Torhüter einen Kopfball von Janosch Kern. Unsere Defensive stand sehr sicher und ließ in der ersten Hälfte keine Torchance der Gastgeber zu. Die Führung zur Pause war absolut verdient, da wir die klar bessere Mannschaft waren. Kurz nach der Pause konnte in der 50. Minute ein Kopfball von Janosch Kern von einem Verteidiger auf der Linie geklärt werden. Danach ließ unsere Mannschaft unverständlicherweise nach, so dass die Gastgeber besser ins Spiel kamen. Diese hatten zusehends deutliche Feldvorteile, konnten sich aber dennoch kaum Torchancen erspielen, da unsere Abwehr weiterhin sicher stand und die harmlose Offensive der Gastgeber gut im Griff hatte. In der 52. Minute musste Tobi Maus bei einem Schuss aus 16 Metern erstmalig sein Können unter Beweis stellen. Ein direkter Freistoß von Marco Weckerle verfehlte nach 64 Minuten nur knapp das Gehäuse. Die Angriffe der Gastgeber konnten in der Folge von unserer Defensive jeweils abgewehrt werden; die sich uns bietenden Kontermöglichkeiten wurden aufgrund ungenauer Zuspiele vergeben. Einer der wenigen gut vorgetragenen Konter in der zweiten Hälfte hätte fünf Minuten vor Schluss beinahe zum dritten Treffer geführt: Nach guter Kombination setzte sich Marco Weckerle gegen drei Abwehrspieler durch und bediente Dominik Brake mit einem mustergültigen Rückpass, dessen Schuss jedoch vom Torhüter abgewehrt werden konnte. In der 88. Minute ging eine schöne Direktabnahme von Marco Weckerle nach Flanke von Dominik Brake haarscharf am Tor vorbei. In der Nachspielzeit parierte Tobias Maus glänzend einen Foulelfmeter der Gastgeber, so dass es beim verdienten 2:0-Sieg unserer SG blieb. Damit konnten wir im fünften Auswärtsspiel endlich den ersten Auswärtssieg einfahren und uns mit nunmehr 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle festsetzen.

Am kommenden Wochenende haben wir aufgrund des Schätzele-Marktes spielfrei. Das nächste Spiel unserer ersten Mannschaft findet am Samstag, 31.10.09, 15.30 Uhr beim „geliebten“ FC Überlingen statt. Dort wird die Mannschaft versuchen, an die zuletzt gezeigten guten Leistungen anzuknüpfen und weitere Auswärtspunkte zu erzielen.

Tore: 0:1 (6.) Marco Weckerle, 0:2 (21.) Heiko Enoch

 
SV Hattingen – SG Tengen-Watterdingen II 6:2 (1:2)
Tuesday, 20. October 2009

Beim Tabellenführer SV Hattingen unterlag unsere Zwoote deutlich mit 6:2 Toren. Das Spiel war geprägt von zwei unterschiedlichen Halbzeiten.
In der ersten Hälfte verteidigte die Zwoote geschickt und machte es den gefährlichen Angreifern aus Hattingen sehr schwer zum Abschluss zu kommen. Die gut eingeleitenden Konter unserer Zwooten brachten immerwieder gefährliche Aktionen vor dem Tor der Gastgeber. In der 8 min erzielte F.Sauter die verdiente 0:1 Führung für unsere Zwoote. In der Folgezeit wurden die Bemühungen zum Ausgleich für die Hausherren, mit Disziplin und Kampfgeist standgehalten. In der 30 min erzielte der Tabellenführer den 1:1 Ausgleich der zu diesem Zeitpunkt überraschend war. Die Zwoote gab nicht auf und konterte munter weiter, und das mit Erfolg. In der 37 min die 1:2 Führung durch unseren Youngster O.Stihl, nach einem Traumpass von Marco Fluck. So ging man nicht unverdient mit einer 1:2 Führung in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte des Spieles begann mit stürmischen Angriffen der Hattinger. In der 50 min nahm das Unheil für die Zwoote seinen Lauf, der erneute Ausgleich zum 2:2. In der 51 min die 3:2 Führung für die Heimmannschaft, durch einen unnötigen Elfmeter. Aus der disziplinierten Spielweise der Zwooten wurde ein absolutes Chaos. Der Tabellenführer nutzte seine Chancen eiskalt aus so geschehen in der 57 min zum 4:2. Wer gehofft hatte, dass sich die Zwoote wieder fangen könnte sah sich getäuscht. Es kam noch schlimmer, in der 60 min ein weiteres Tor für die Gastgeber zum 5:2. Bezeichnend für diese Schwächephase in der zweiten Hälfte war, dass der HSV-Spieler Misic alle vier Tore selber erzielte. Nach der klaren Führung konnte das Spiel wieder etwas offener gestaltet werden. Der Gastgeber schaltete einen Gang zurück und die Zwoote versuchte das Ergebnis noch einwenig freundlicher zu gestalten, doch es war nur ein Versuch.
In der 86 min erhöhte die Heimelf gar auf 6:2 durch einen abgefälschten Freistoß. Die letzte Chance hatte aber unsere Zwoote, die aber leider nicht mehr zum Erfolg führte.

Insgesamt gesehen eine Niederlage die hochverdient war auf Grund der zweiten Hälfte die der Tabellenführer für sich beherrschte.
Somit befindet sich die Zwoote in akuter Abstiegsgefahr und hofft nach der Schätzelemarktpause wieder auf bessere Zeiten, und vor allem das die verletzten Spieler wieder fit werden.

Tore: 8min 0:1 Sauter; 30min 1:1 Heinemann; 37min 1:2 O.Stihl; 50min 2:2 Misic; 51min 3:2 Misic; 57min 4:2 Misic; 60min 5:2 Misic; 86min 6:2 Bolat.
Schiedsrichter: Litterst (Worblingen) Zuschauer: 80

 
SG Te-Wa III – FC Öhningen-Gaienhofen III 3:3
Tuesday, 20. October 2009

Im Spiel gegen den FC Öhningen-Gaienhofen 3 gab es für unsere SG ein etwas unglückliches 3:3-Unentschieden.
Unsere Dritte erwischte den besseren Start und erzielte in der 17. Minute durch Pascal Weber das 1:0. In der 31. Minute erzielten die Öhninger etwas glücklich das 1:1. In der 43. Minute gelang Sven Wulff das 2:1 zur knappen Pausenführung.
Nach der Halbzeit verpennte unsere Dritte die ersten Minuten und der FC konnte zum 2:2 ausgleichen. Danach hatte unsere Dritte wieder etwas mehr vom Spiel und Jochen Nutz erzielte in der 70. Minute die verdiente 3:2-Führung. In der 84. Minute gelang den Gästen aus stark abseitsverdächtiger Position der erneute Ausgleich. In der letzten Minute hatten wir noch eine Großchance zum Siegtreffer, die der Gästetorhüter jedoch glänzend parierte, so dass es beim Remis blieb.
Tore: Pascal Weber, Sven Wulff, Jochen Nutz

 
SG Tengen-Watterdingen II – SG Zoznegg-Winterspüren 0:1 (0:0)
Tuesday, 13. October 2009

In einem weiteren Heimspiel traf die Zwoote auf eine spielstarke und kompakte Mannschaft aus Zoznegg/Winterspüren.Die Gäste machten von Anfang an einen starken Druck auf das Tor unserer Zwooten. Die Anfangsoffensive der Gäste wurde mit viel Einsatz und Glück überstanden. Eigene Torchancen waren selten vorhanden. Ab Mitte der ersten Halbzeit hätten die Gäste eine klare Führung haben können, doch eine Portion Unvermögen der gegnerischen Stürmer verhinderte dies, den Rest hielt unser Torwart B.Graf mit einer guten Leistung. Unsere Zwoote fand kein Mittel um die Gäste ernsthaft gefährden zu können. So ging man mit einem glücklichen 0:0 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichener. Ab der 50 min nahm die Zwoote das Heft in die Hand und gestaltete das Spiel offen. Die Gäste hatten in dieser Phase Probleme in der Defensive. Nach einem unnötigen Ballverlust in der 62 min erzielten die Gäste die verdiente 0:1 Führung, durch ihren Spielertrainer Matt, zu einem Zeitpunkt als die Zwoote ihre beste Phase des Spieles hatte. Die Gäste kamen nach dem Führungstreffer wieder stärker auf und drängten zur Entscheidung. Die Chance dazu war in der 78 min vorhanden als der Unparteiische überraschend den Gästen ein Elfmeter zukommen ließ. Doch unser Elfmeterkiller B.Graf parierte den schwach geschossenen Ball sehr sicher. Nach dieser Aktion stemmte sich unsere Zwoote gegen die drohende Niederlage und spielte den Ball besser nach vorne und erzeugte starken Druck. Der völlig überforderte Schiri verhinderte die Offensive durch Abseitsentscheidungen, die Augenscheinlich nicht vorhanden waren. In der 88 min vergab C.Nutz die klarste Torchance unserer Zwooten, als er freistehend aus kurzer Entfernung den Ball nicht traf. Den Ausgleich hätte die Zwoote gerne mitgenommen, in einem Spiel das der Gegner verdient gewonnen hat, doch wer so viele Chancen in einem Spiel vergibt hat den Sieg letztendlich nicht verdient. 

Tore 62 min 0:1 Matt
Zuschauer: 40

 
1.FC Rielasingen-Worblingen III – SG Te-Wa III 3:0
Tuesday, 13. October 2009

Bei unserer ersten Niederlage musste unsere Dritte verdient die Punkte in Rielasingen lassen. Das Ergebnis fiel allerdings etwas zu hoch aus.
Der Start hat unsere Dritte verpennt, die Gastgeber gingen schon in der 3. Minute in Führung. Danach erwachte unsere Dritte und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld und ließen nur wenige Chancen zu.
In der 2. Halbzeit war der FC die etwas bessere Mannschaft und erhöhten nach einem Konter in der 64. Minute auf 2:0, wenig später viel dann der dritte Treffer (69.). Im Anschluß boten sich unserer Dritten noch zwei „hundertprozentige“ Torchancen die allerdings ungenutzt blieben.

 
SG Tengen-Watterdingen FC Bad Dürrheim 0:0
Monday, 12. October 2009

Die Zuschauer sahen ein unterhaltsames Spiel, dem lediglich Tore fehlten. Die erste Chance des Spiels hatte unsere SG nach 16 Minuten durch Heiko Enoch, der den Ball am Elfmeterpunkt mit der Brust annahm, ihn jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. Nach 38 Minuten traf  René Fuchs für den FC nach einem Freistoß nur den Pfosten. Kurz darauf die beste Chance unserer Elf, als Marco Weckerle im 16er auf Heiko Enoch passte, dessen Schuss aber zu wenig Zug hatte. Vor dem Pausenpfiff gelang Mansuroglu beinahe die Gästeführung, doch er bekam seinen Fuß nicht an den Ball, der zuvor unsere komplette Abwehr übersprungen hatte.
Direkt nach Wiederanpfiff stürmten Heiko Enoch und Janosch Kern in den Strafraum der Kurstädter, doch statt selbst am Torhüter vorbeizugehen, entschied sich Heiko Enoch für einen Querpass, der aber von einem zurückeilenden Dürrheimer abgefangen wurde. Nach 65 Minuten scheiterte wiederum Mansuroglu an unserem Torhüter Tobias Maus. Eine Viertelstunde vor Schluss zappelte der Ball dann im Netz des FC-Tores, doch Janosch Kern stand beim Zuspiel von Martin Isak im Abseits. Bad Dürrheim wurde seiner Favoritenrolle auch im Anschluss nicht gerecht und fand keine Mittel, unsere solide Abwehr zu knacken. Stattdessen hatte Heiko Enoch noch drei vielversprechende Möglichkeiten zum Matchwinner zu werden. Schlussendlich blieb es aber bei einem leistungsgerechten Remis. Wie schon in den Spielen zuvor verhinderte die mangelnde Chancenverwertung eine Überraschung.

Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 240

Unsere Erste bestreitet ihr nächstes Spiel am kommenden Sonntag, 18.10. um 15 Uhr beim derzeitigen Tabellenletzten RW Salem. Hoffentlich gelingen hier drei Punkte gegen den Abstieg, wofür jedoch sicherlich noch an einer besseren Chancenverwertung gearbeitet werden muss.

Am Sonntag tritt ebenfalls um 15 Uhr unsere Zwoote in Hattingen gegen den Tabellenführer Hattinger SV an. Die Dritte bestreitet schon am Sonntagmorgen um 10:30 Uhr in Tengen ihr Spiel gegen FC Öhningen-Gaienhofen lll.

 
FV Donaueschingen – SG Tengen-Watterdingen 1:0 (0:0)
Tuesday, 6. October 2009

Trotz der besten Saisonleistung musste unsere SG beim Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten aufgrund mangelhafter Chancenverwertung und einem überragenden Torhüter letztlich eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen.

In der 4. Minute hatten wir durch einen Kopfball von Jansch Kern die erste Chance. Eine Minute später landete ein Schuss von Gleichauf nach schönem Direktspiel des FV am Innenpfosten. Im direkten Gegenzug hatte Heiko Enoch die große Chance zur Führung, als er von Janosch Kern mustergültig bedient wurde, mit seinem Schuss aber an Torhüter Holder scheiterte. Nach 22 Minuten setzte sich nach einem schnell vorgetragenen Konter Heiko Enoch gut durch und bediente von der Außenlinie Janosch Kern mit einem Rückpass; dessen Schuss aus 10 Metern war jedoch zu unplatziert und konnte vom Torhüter pariert werden. In der 31. Minute vergaben die Gastgeber nach einer Flanke auf den langen Pfosten freistehend per Kopf die Chance zur Führung. 7 Minuten später lag unseren Fans der Torjubel auf den Lippen, als nach einem klasse vorgetragenen Spielzug Janosch Kern den Ball wunderbar auf den frei stehenden Michael Zendler quer legte, sein Schuss aus 10 Metern aber vom glänzend reagierenden Torhüter abgewehrt wurde. In der 40. Minute hatten wir bei einem erneuten Pfostenschuss der Gastgeber das Glück auf unserer Seite, so dass es zur Pause beim aufgrund der beidseitig vorhandenen Torchancen leistungsgerechten Remis blieb. Nach der Pause waren wir die aktivere Mannschaft und hatten gegen den Favoriten sogar Feldvorteile zu verzeichnen. In der 57. Minute ergab sich für uns die nächste Großchance: Heiko Enoch setzte sich gekonnt gegen zwei Abwehrspieler durch, fand mit seinem Schuss aber erneut in Torhüter Holder seinen Meister. Mit der ersten Torchance in Hälfte zwei erzielte Donaueschingen in der 76. Minute den schmeichelhaften Führungstreffer; Tobi Maus konnte zunächst einen Schuss abwehren, Benz brachte den Abpraller jedoch im Tor unter. In der Schlussphase versuchte unsere SG alles, um noch den Ausgleich zu erzielen und dominierte den Tabellenführer. Beinahe im Minutentakt ergaben sich mehrere Großchancen, die allesamt vom Teufelskerl Holder im Tor des FV zunichte gemacht wurden: In der 89. Minute scheiterte Janosch Kern nach gutem Pass von Matthias Paul, in der 91. Minute lief Florian Sauter nach einem Abwehrfehler alleine auf den Torhüter zu und scheiterte an diesem und in der 92. Minute verfehlte ein Schuss von Janosch Kern das Tor um Haaresbreite, so dass es beim sehr glücklichen Sieg des FVD blieb und unsere SG nach gutem Spiel und aufopferungsvollem Kampf bis zum Schlusspfiff letztlich mit leeren Händen nach Hause fahren musste.

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG in Watterdingen mit dem FC Bad Dürrheim den nächsten Meisterschaftsfavoriten zu einem schweren Heimspiel. Wenn die Mannschaft an die gute Leistung von Donaueschingen anknüpft, sind wir mit der Unterstützung unserer Fans auch gegen den Favoriten nicht chancenlos und können hoffentlich zumindest zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben.

 
SG Te-Wa 3 – SV Schlatt am Randen 1:1
Tuesday, 6. October 2009

Im Derby gegen den SV Schlatt a. R. sahen die Zuschauer zwei gänzlich verschiedene Halbzeiten und zum Schluss ging unsere Dritte glücklich mit 1:1-Unentschieden vom Platz.

Die Anfangsphase des Spiels war von vorsichtigem Abtasten geprägt. In der 24. Minute  schoss Harry Schuhwerk einen Freistoß aus gut 30 Metern direkt aufs Tor; mit der Windunterstützung segelte der Ball über den Schlatter Torhüter hinweg zur 1:0-Führung für unsere Dritte ins Netz. Nach dem Tor spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab; Torchancen waren beidseits bis zur Pause Mangelware.

In der 2. Halbzeit kam dann der „Sturmlauf“ der Schlatter, aber dank guter Abwehrarbeit und einem glänzenden Torhüter Manuel Frank konnte die Null bis kurz vor Schluss gehalten werden. In der 87. Minute war es dann leider soweit: Nach einem Eckball der Schlatter ging der Ball zunächst an die Latte und von dort knapp hinter die Torlinie zum Ausgleich für die Gäste, der aufgrund des Spielverlaufs in der zweiten Hälfte mehr als verdient war. Mit dem Unentschieden bleibt die Dritte aber weiterhin ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Tor: Harry Schuhwerk

 
SV Orsingen-Nenzingen – SG Tengen-Watterdingen II 2:0 (0:0)
Tuesday, 6. October 2009

Beim Bezirksligaabsteiger SV Orsingen-Nenzingen unterlag unsere Zwoote, nach einer kämpferischen starken Leistung, noch in der Schlussphase mit 2:0 Toren.

Das Spiel begann so wie man es erwartete, der Gastgeber drückte auf das Tempo und suchte zu Beginn des Spieles die Entscheidung. Doch die Abwehr unserer Zwooten stand sehr sicher. Nach der Drangperiode der Orsinger wurde das Spiel von beiden Mannschaften auf einem sehr guten Niveau weitergeführt, unsere Zwoote spielte sehr gut mit und hatte die Angreifer der Heimmannschaft gut im Griff. Chancen gab es für die Heimmannschaft recht wenig. Auf der anderen Seite sah man das gleiche Bild, auch die Abwehr des SV O-N stand sehr gut. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause, das dem Spielverlauf auch gerecht wurde. In der zweiten Hälfte ging es mit dem offenen Schlagabtausch weiter, keine Mannschaft konnte sich einen entscheidenden Vorteil sichern. Nach etwa 70 min wurde die Heimmannschaft etwas aktiver und hatten mit zwei Pfostentreffer Pech und die Zwoote Glück, dass man nicht einen Rückstand hinterherlaufen musste. Im weiteren Verlauf hielt die Zwoote das Spiel wieder offen und dem Gastgeber stand die Verzweiflung in das Gesicht geschrieben, hatten sie sich das etwas einfacher vorgestellt. Als noch 5 min zu spielen waren keimte die Hoffnung auf, dass der erste Punktgewinn auswärts bestand haben könnte, doch es kam anders. in der 87 min zeigte der Schiri auf dem Elfmeterpunkt, nach einem unnötigen Foulspiel an der Strafraumgrenze.

Die Chance zum 1:0 wurde souverän genutzt. Nun warf die Zwoote alles nach vorne und wurde in der 91 min kalt zum 2:0 ausgekontert. Somit wurde ein Punktgewinn in der Schlussphase leider vergeben. 

Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 240

 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 677 - 689 von 838

Logo

aktuelle Ergebnisse


So. 26.05. 15 Uhr
SV Schlatt a.R. vs. SG TeWa II

So. 26.05. 15 Uhr
SG Heudorf/Honst. vs. SG TeWa

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher

Aktuell 1 Gast online