Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Lothar Matthäus: Es ist wichtig, daß man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.

weitere Sponsoren


Blütenparadies 
Edwin Keller 

Gasthaus Kreuz, Stetten 

Gerhard Hogg Schreinerei und Fensterbau 

Maus Krankengymnastik 
Startseite
Hegauer FV - SG Tengen-Watterdingen 4:1
Tuesday, 28. April 2009

Die Begegnung begann ausgeglichen mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber, die in der 10. Minute durch einen Kopfball von Iannone an den Torpfosten die erste Chance zu verzeichnen hatten. In der 20. Minute umspielte Heiko Enoch mit einer klasse Einzelaktion zwei Gegenspieler sowie den Torhüter und passte zu Michael Zendler, der knapp im Abseits stand, wodurch der Treffer nicht anerkannt werden konnte.
In der 26. Minute erzielte der stets brandgefährliche Badjelan nach einem schönen Spielzug die Führung für den Hegauer FV. Nach 28 Minuten konnte der Torhüter der Gastgeber einen Schuss von Heiko Enoch aus spitzem Winkel parieren. In der 31. Minute bediente Iannone seinen Sturmpartner Badjelan, dessen Schuss an den Außenpfosten krachte.
Kurz nach der Pause wurde Badjelan erneut nicht eng genug gedeckt, so dass er nach gutem Zuspiel in den Strafraum eindringen konnte und Tobi Maus mit einem wuchtigen Schuss aus 12 Metern unter die Torlatte keine Chance ließ. In der 78. Minute lief Heiko Enoch nach einer Kopfballverlängerung von Sven Beyer alleine auf den Torhüter zu und erzielte clever mit einem Flachschuss ins linke Toreck den Anschlusstreffer. Die Hoffnung unserer zahlreich mitgereisten Zuschauer auf eine spannende Schlussphase währte allerdings nur kurz, da Iannone nur zwei Minuten später  mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 17 Metern den alten Abstand wieder herstellen konnte. In der 83. Minute schloss erneut Iannone einen Konter der Gastgeber clever zum 4:1-Endstand ab. Der Sieg der entschlossener auftretenden Platzherren war absolut verdient, fiel zum Schluss aber etwas zu hoch aus. 
Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG den souveränen Spitzenreiter und Top-Favoriten der Liga, FC Singen, im heimischen Espelstadion. Vielleicht können wir mit der Unterstützung der Zuschauer und einer deutlichen Leistungssteigerung den übermächtig erscheinenden Gegner ein wenig ärgern oder gar eine kleine Überraschung gegen den großen Favoriten erzielen.

Tor: Heiko Enoch

 
SV Aach/Eigeltingen - SG Tengen-Watterdingen II 0:3 (Urteil)
Tuesday, 28. April 2009

Die Gastgeber traten aufgrund Spielermangels nicht zum Spiel an, so dass unsere Zwoote umsonst nach Aach fuhr. Per Verbandsurteil wurde das Spiel mit 3:0 für uns gewertet.

 
SG Te-Wa III – SV Liggeringen-Güttingen II 3:2
Tuesday, 28. April 2009

Unsere Dritte kam gut ins Spiel und erspielte sich mehrere gute Torchancen, die nicht genutzt werden konnten. In der 30. Minute erzielten die Gäste mit der ersten Chance durch einen abgefälschten Schuss aus 22 Metern die Führung. Kurz darauf erzielten wir den vermeintlichen Ausgleich, als Tobias Koch eine Freistoßflanke von Uwe Lederer verwertete, der Schiedsrichter den Treffer aber wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannte. In der 39. Minute gelang den Gästen per Kopf der zweite Treffer zur 2:0-Pausenführung.
In der 2. Halbzeit machte unsere Dritte gleich Druck und hatte wieder gute Torchancen. In der 55. Minute spielte Alexander Brake den Ball zu Tobias Koch und der versenkte den Ball zum längst fälligen 1:2-Anschlusstreffer. In der 69. Minute schoss Tobias Koch per Handelfmeter den 2:2-Ausgleich. In der 88. Minute spielte Oliver Frank einen Pass auf Tobias Koch, der einfach abzog und zum verdienten 3:2 einnetzte; mit dem lupenreinen Hattrick war er „Spieler des Tages“. In der letzten Minute konnte Rene Schneider eine eins gegen eins Situation gegen einen Gästestürmer souverän parieren und somit ersten Sieg unserer Dritten festhalten, der insbesondere aufgrund der gezeigten guten Moral nach Zwei-Tore-Rückstand verdient war.

Tore: Tobias Koch (3)

Am kommenden Sonntag ist unsere SG Te-Wa III Gast bei BSV Nordstern Radolfzell. Um 10.30 Uhr ist Anpfiff.

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 28. April 2009 )
 
SV Reichenau 2 – SG Te-Wa 3 1:1
Tuesday, 21. April 2009

Der Anfang des Spiels wurde durch viele Fehlpässe  auf beiden Seiten geprägt, so das es keine Torchancen gab. Mit der Zeit kam die Reichenauer besser ins Spiel, hatten aber dank unserer guten Abwehr kaum Torchancen. Zum Schluss der 1. Halbzeit kam unsere Dritte besser ins Spiel. In der 43. Minute konterte unsere SG den SV schön aus, Tobias Koch spielte den Ball auf links auf den aufrückenden Philipp Gräble, der wurde aber vom Schiri gestoppt der eine Abseitssituation sah, die keine war.
Nach Anpfiff der 2. Halbzeit, zeichnete sich das Spiel ähnlich wie der Anfang der 1.Halbzeit. In der 50. Minuten die erste Chance seit Wiederanpfiff für die Reichenauer. Kurz darauf schönes Zusammenspiel von Tobias Koch und Markus Strickfaden, aber der Abschluss war zu Schwach. In der 57. Minute beste Chance des Spiels für den Gastgeber, 3 Mann waren frei im Strafraum und Einer schiebt den Ball an Manuel Frank und dem Tor vorbei. In der 61. Minute flankte Tobias Koch ein Eckball in den Strafraum, der konnte schlecht abgewehrt werden, da Ralf Gräble den Ball vor die Füße kam und schoss den Ball links unten ins Eck zum 0:1. In der 68. Minute große Chance der Reichenauer, ein weiter Abschlag bis zu unserem sechszehner, schoss ein Reichenauer aufs Tor, aber Manuel Frank konnte gut parieren. Das Spiel wurde deutlich temporeicher und es gab einige Chancen auf beiden Seiten. In der 75. Minute flankte der Gastgeber von rechts an den sechzehner aber Freund und Feind verpassten den Ball. In der 87. Minute dribbelte sich ein Reichenauer über rechts bis zur Grundlinie, legte den Ball zurück und der schob zum 1:1 ein. Beide Mannschaften versuchten den Siegtreffer zu erzielen, aber es blieb beim verdienten 1:1 Endstand. Nach 2 Niederlagen konnte unsere Dritte das erste Unentschieden erspielen.

Tor: Ralf Gräble

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG Te-Wa III um 10.30 Uhr im Espelstadion in Tengen den SG Liggeringen/Güttingen II. Bitte unterstützen Sie unsere Dritte Mannschaft bei diesem Heimspiel.

 
SG TeWa II – Phönix Gottmadingen 2:2
Tuesday, 21. April 2009

Im Spiel gegen Phönix Gottmadingen erspielte sich unsere Zwoote eine gefühlte Niederlage mit dem Endstand von 2:2.
Phönix ging völlig überraschend in der 10 Minute nach einer kollektiven  Schlafmützigkeit unserer Mannschaft in Führung, die wir in der 44 Minute durch einen Kopfball von Sven Sailer ausgleichen konnten. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Maco Fluck den längst überfälligen Führungstreffer nach Vorarbeit von Sauter Florian zum 2:1. Nach 75 Minuten bekamen wir den Ausgleich durch einen “selbstverschuldeten“ Elfmeter.
Fazit für diese Partie: Eine Überlegenheit die sich mit mind. 80% Spielanteile über die gesamte Zeit wiederspiegelte, eine noch nicht gekannte mangelhafte Chancenauswertung und nach 90 Minuten zwei total unnötig verschenkte Punkte. Am Samstag beim Auswärtsspiel gegen Aach-Eigeltingen II gilt es für jeden einzelnen Spieler diese Scharte wieder auszubügeln, will man weiterhin um die Aufstiegsplätze mitspielen.


Tore: Sven Sailer, Marco Fluck

 
Hegauer FV – SG TeWa - Anpfiff um 16.30 Uhr
Monday, 20. April 2009

Das Derby der SG TeWa gegen den Hegauer FV in Engen am kommenden Sonntag wird aufgrund einer Leichtathletikveranstaltung erst um 16.30 Uhr in Engen angepfiffen. Wir bitten um Beachtung.

 
SG Tengen-Watterdingen - SV Überauchen 3:1 (0:0)
Monday, 20. April 2009

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer kein berauschendes Spiel mit nur wenigen Torszenen. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und neutralisierten sich. In der 16. Minute verfehlte eine Bogenlame von Simon unser Tor nur knapp. In der 34. Minute konnte Tobi Maus einen Schuss von Stoll parieren. Unsere SG kam nur schwer ins Spiel und hatte mit einem Schuss von Janosch Kern nach 36 Minuten die erste gefährliche Aktion, nachdem zuvor viele ungenaue Zuspiele zu verzeichnen waren. In der 42. Minute schoss Janosch Kern einen Abpraller überhastet am Tor vorbei. Die beste Chance der ersten Hälfte hatten die Gäste kurz vor der Pause, als Falletta alleine aufs Tor zulief, sein Schuss aber das Gehäuse verfehlte, so dass es beim torlosen Remis zur Pause blieb. Auch in der zweiten Hälfte blieb bei unserem Spielaufbau weiterhin vieles Stückwerk, so dass insbesondere nach vorne nur wenig Gefahr entwickelt werden konnte. In der 60. Minute schlug Tobias Bury einen langen Ball auf Heiko Ginter, der aus halbrechter Position den Ball mit einem tollen Volleyschuss aus 7 Metern zur zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führung im rechten Torwinkel versenkte. Danach wurde das Spiel erst richtig spannend und es ergaben sich mehrere Chancen auf beiden Seiten. Im Gegenzug rettete Tobi Maus glänzend und verhinderte den Ausgleich. Eine Minute später streifte ein Kopfball der Gäste unsere Torlatte. In der 65. Minute konnte René Maier bei einer weiteren Großchance des SVÜ in letzter Sekunde auf der Torlinie klären. Kurz darauf setzte sich Heiko Enoch auf der rechten Seite gut durch, sein flaches Zuspiel auf den kurzen Pfosten erreichte Marco Weckerle, dessen Flachschuss vom Gästetorhüter pariert werden konnte. Nach 73 Minuten gelang Überauchen durch einen verwandelten Foulelfmeter der Ausgleich. In der 84. Minute setzte sich Heiko Enoch über links an der Außenlinie klasse durch und bediente Michael Zendler mit einem Rückpass. Dessen Schuss konnte von der Gästeabwehr abgeblockt werden, der Abpraller landetet bei Marco Weckerle, der den Ball aus 10 Metern clever halbhoch zur Führung für unsere SG einschießen konnte. Zwei Minuten später wurde Michael Zendler im Strafraum gefoult; den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Weckerle sicher zum 3:1-Endstand. Wir waren an diesem Tag die cleverere Mannschaft, die ihre Torchancen konsequenter ausnutzen konnte und damit letztlich nicht unverdient drei weitere Punkte gegen einen ebenbürtigen Gegner einfahren konnte.

Tore: Heiko Ginter, Marco Weckerle (2)

 
VFB Randegg – TEWA II 0:1
Friday, 17. April 2009

Im Nachholspiel gegen den VFB Randegg erkämpfte sich unsere Zwoote einen verdienten 1:0 Sieg.
Schon nach 10 Minuten fiel der einzigste Treffer dieser Partie durch Uwe Lederer als er nach einer Eckballhereingabe von Roberto Wenzler den Überblick behielt und aus 5 Metern einschieben konnte. Der VFB Randegg versuchte nach dem Gegentreffer alles um den Ausgleich zu erzielen, fanden aber in unserer stark spielenden Abwehr , in der am heutigen Tage Simon Hall überragte, ihren Meister. Wir waren in unseren Offensivbemühungen stets gefährlich, wobei der berühmte letzte Pass vielmals zu ungenau war.
In der zweiten Halbzeit verlief ähnlich, wir waren die bessere Mannschaft und dem 2:0 näher als der Gegner dem Ausgleich , in der 70 Minute gelang uns auch das nächste Tor, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits.
Über die gesamte Spielzeit gesehen war es ein verdienter Sieg und bescherte uns den angepeilten zweiten Tabellenplatz.

Tor : Uwe Lederer

 
FC Neustadt – SG Tengen-Watterdingen 3:2 (2:0)
Tuesday, 14. April 2009

In einem von Beginn an guten und flotten Landesligaspiel hatten wir
nach 6 Minuten die erste Chance durch Marco Weckerle, der nach einer
Flanke von rechts den Ball am Fünfmetereck über das Gehäuse schoss. In
der 32. Minute gelang Neustadt der Führungstreffer, als DÁntino aus
kurzer Entfernung den Ball nur noch einschieben brauchte. Die beste
Chance für unsere SG in Hälfte eins hatte Heiko Enoch, dessen Schuss vom
Torhüter gut abgewehrt wurde. Kurz vor der Pause erzielte Neustadt nach
gutem Zuspiel durch Winter das 2:0. Unsere SG gab sich dank guter Moral
noch nicht geschlagen und wurde für die Bemühungen mit dem
Anschlusstreffer durch Sven Beyer belohnt, der den Ball nach 47 Minuten
mit der Pike flach ins linke untere Toreck spitzelte. In der 70. Minute
schob Marco Weckerle den Ball aus elf Metern zum umjubelten Ausgleich
ein. Zwei Minuten später parierte Tobi Maus glänzend einen von ihm
verursachten Foulelfmeter. Als alle sich schon auf ein Remis eingestellt
hatten, gelang Neustadt per Abstauber aus dem Gewühl kurz vor Schluss
der glückliche Siegtreffe. Trotz gutem Spiel musste sich unsere
Mannschaft somit knapp und unglücklich geschlagen geben und wurde für
ihre gute Aufholjagd nicht belohnt.

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG im Espelstadion den SV
Überauchen, der in den vergangenen Wochen mit mehreren guten
Ergebnissen aufhorchen ließ und damit den Anschluss an die vor ihm
liegenden Vereine hergestellt hat. Die Überaucher scheinen aktuell
besser in Form zu sein, als es der letzte Tabellenplatz zum Ausdruck
bringt; sie werden uns sicherlich alles abverlangen. Mit der nötigen
Entschlossenheit sollten wir in diesem wichtigen Heimspiel unser
Punktekonto weiter aufbessern und unserem Ziel Klassenerhalt ein
weiteres Stück näher rücken können .

 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 677 - 689 von 779

aktuelle Ergebnisse


Vorbereitung läuft!

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher