Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Stepanovic, Dragoslav: (auf die Frage des Reporters, was die kommende Woche bringe): "Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag... "

weitere Sponsoren


Fahrschule Schön 

Gerhard Hogg Schreinerei und Fensterbau 
Metzgerei zum Frieden 
Sauter 

Ulrich Müller Zahnarztpraxis 
Startseite
SG TeWa II – Phönix Gottmadingen 2:2
Tuesday, 21. April 2009

Im Spiel gegen Phönix Gottmadingen erspielte sich unsere Zwoote eine gefühlte Niederlage mit dem Endstand von 2:2.
Phönix ging völlig überraschend in der 10 Minute nach einer kollektiven  Schlafmützigkeit unserer Mannschaft in Führung, die wir in der 44 Minute durch einen Kopfball von Sven Sailer ausgleichen konnten. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte Maco Fluck den längst überfälligen Führungstreffer nach Vorarbeit von Sauter Florian zum 2:1. Nach 75 Minuten bekamen wir den Ausgleich durch einen “selbstverschuldeten“ Elfmeter.
Fazit für diese Partie: Eine Überlegenheit die sich mit mind. 80% Spielanteile über die gesamte Zeit wiederspiegelte, eine noch nicht gekannte mangelhafte Chancenauswertung und nach 90 Minuten zwei total unnötig verschenkte Punkte. Am Samstag beim Auswärtsspiel gegen Aach-Eigeltingen II gilt es für jeden einzelnen Spieler diese Scharte wieder auszubügeln, will man weiterhin um die Aufstiegsplätze mitspielen.


Tore: Sven Sailer, Marco Fluck

 
Hegauer FV – SG TeWa - Anpfiff um 16.30 Uhr
Monday, 20. April 2009

Das Derby der SG TeWa gegen den Hegauer FV in Engen am kommenden Sonntag wird aufgrund einer Leichtathletikveranstaltung erst um 16.30 Uhr in Engen angepfiffen. Wir bitten um Beachtung.

 
SG Tengen-Watterdingen - SV Überauchen 3:1 (0:0)
Monday, 20. April 2009

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer kein berauschendes Spiel mit nur wenigen Torszenen. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und neutralisierten sich. In der 16. Minute verfehlte eine Bogenlame von Simon unser Tor nur knapp. In der 34. Minute konnte Tobi Maus einen Schuss von Stoll parieren. Unsere SG kam nur schwer ins Spiel und hatte mit einem Schuss von Janosch Kern nach 36 Minuten die erste gefährliche Aktion, nachdem zuvor viele ungenaue Zuspiele zu verzeichnen waren. In der 42. Minute schoss Janosch Kern einen Abpraller überhastet am Tor vorbei. Die beste Chance der ersten Hälfte hatten die Gäste kurz vor der Pause, als Falletta alleine aufs Tor zulief, sein Schuss aber das Gehäuse verfehlte, so dass es beim torlosen Remis zur Pause blieb. Auch in der zweiten Hälfte blieb bei unserem Spielaufbau weiterhin vieles Stückwerk, so dass insbesondere nach vorne nur wenig Gefahr entwickelt werden konnte. In der 60. Minute schlug Tobias Bury einen langen Ball auf Heiko Ginter, der aus halbrechter Position den Ball mit einem tollen Volleyschuss aus 7 Metern zur zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führung im rechten Torwinkel versenkte. Danach wurde das Spiel erst richtig spannend und es ergaben sich mehrere Chancen auf beiden Seiten. Im Gegenzug rettete Tobi Maus glänzend und verhinderte den Ausgleich. Eine Minute später streifte ein Kopfball der Gäste unsere Torlatte. In der 65. Minute konnte René Maier bei einer weiteren Großchance des SVÜ in letzter Sekunde auf der Torlinie klären. Kurz darauf setzte sich Heiko Enoch auf der rechten Seite gut durch, sein flaches Zuspiel auf den kurzen Pfosten erreichte Marco Weckerle, dessen Flachschuss vom Gästetorhüter pariert werden konnte. Nach 73 Minuten gelang Überauchen durch einen verwandelten Foulelfmeter der Ausgleich. In der 84. Minute setzte sich Heiko Enoch über links an der Außenlinie klasse durch und bediente Michael Zendler mit einem Rückpass. Dessen Schuss konnte von der Gästeabwehr abgeblockt werden, der Abpraller landetet bei Marco Weckerle, der den Ball aus 10 Metern clever halbhoch zur Führung für unsere SG einschießen konnte. Zwei Minuten später wurde Michael Zendler im Strafraum gefoult; den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Weckerle sicher zum 3:1-Endstand. Wir waren an diesem Tag die cleverere Mannschaft, die ihre Torchancen konsequenter ausnutzen konnte und damit letztlich nicht unverdient drei weitere Punkte gegen einen ebenbürtigen Gegner einfahren konnte.

Tore: Heiko Ginter, Marco Weckerle (2)

 
VFB Randegg – TEWA II 0:1
Friday, 17. April 2009

Im Nachholspiel gegen den VFB Randegg erkämpfte sich unsere Zwoote einen verdienten 1:0 Sieg.
Schon nach 10 Minuten fiel der einzigste Treffer dieser Partie durch Uwe Lederer als er nach einer Eckballhereingabe von Roberto Wenzler den Überblick behielt und aus 5 Metern einschieben konnte. Der VFB Randegg versuchte nach dem Gegentreffer alles um den Ausgleich zu erzielen, fanden aber in unserer stark spielenden Abwehr , in der am heutigen Tage Simon Hall überragte, ihren Meister. Wir waren in unseren Offensivbemühungen stets gefährlich, wobei der berühmte letzte Pass vielmals zu ungenau war.
In der zweiten Halbzeit verlief ähnlich, wir waren die bessere Mannschaft und dem 2:0 näher als der Gegner dem Ausgleich , in der 70 Minute gelang uns auch das nächste Tor, allerdings entschied der Schiedsrichter auf Abseits.
Über die gesamte Spielzeit gesehen war es ein verdienter Sieg und bescherte uns den angepeilten zweiten Tabellenplatz.

Tor : Uwe Lederer

 
FC Neustadt – SG Tengen-Watterdingen 3:2 (2:0)
Tuesday, 14. April 2009

In einem von Beginn an guten und flotten Landesligaspiel hatten wir
nach 6 Minuten die erste Chance durch Marco Weckerle, der nach einer
Flanke von rechts den Ball am Fünfmetereck über das Gehäuse schoss. In
der 32. Minute gelang Neustadt der Führungstreffer, als DÁntino aus
kurzer Entfernung den Ball nur noch einschieben brauchte. Die beste
Chance für unsere SG in Hälfte eins hatte Heiko Enoch, dessen Schuss vom
Torhüter gut abgewehrt wurde. Kurz vor der Pause erzielte Neustadt nach
gutem Zuspiel durch Winter das 2:0. Unsere SG gab sich dank guter Moral
noch nicht geschlagen und wurde für die Bemühungen mit dem
Anschlusstreffer durch Sven Beyer belohnt, der den Ball nach 47 Minuten
mit der Pike flach ins linke untere Toreck spitzelte. In der 70. Minute
schob Marco Weckerle den Ball aus elf Metern zum umjubelten Ausgleich
ein. Zwei Minuten später parierte Tobi Maus glänzend einen von ihm
verursachten Foulelfmeter. Als alle sich schon auf ein Remis eingestellt
hatten, gelang Neustadt per Abstauber aus dem Gewühl kurz vor Schluss
der glückliche Siegtreffe. Trotz gutem Spiel musste sich unsere
Mannschaft somit knapp und unglücklich geschlagen geben und wurde für
ihre gute Aufholjagd nicht belohnt.

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG im Espelstadion den SV
Überauchen, der in den vergangenen Wochen mit mehreren guten
Ergebnissen aufhorchen ließ und damit den Anschluss an die vor ihm
liegenden Vereine hergestellt hat. Die Überaucher scheinen aktuell
besser in Form zu sein, als es der letzte Tabellenplatz zum Ausdruck
bringt; sie werden uns sicherlich alles abverlangen. Mit der nötigen
Entschlossenheit sollten wir in diesem wichtigen Heimspiel unser
Punktekonto weiter aufbessern und unserem Ziel Klassenerhalt ein
weiteres Stück näher rücken können .

 
DJK Villingen – SG Tengen-Watterdingen 0:2 (0:1)
Tuesday, 14. April 2009

In der ersten Hälfte war unsere SG die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft. In der 11. Minute hatte Janosch Kern mit einem Schuss aus 16 m die erste Chance, der knapp über das Tor strich. In der 14. Minute scheiterte Heiko Ginter nach klasse Zuspiel von Heiko Enoch  freistehend am Torhüter. Zwei Minuten später wurde Marco Weckerle von Janosch Kern bedient, der nach einem Solo ebenfalls im gut reagierenden Torhüter seinen Meister fand. Nach 28 Minuten erzielte Heiko Enoch die längst fällige verdiente Führung für unsere SG; nach Pass von Marco Weckerle setzte er sich gut durch, legte er den Ball am Keeper vorbei und schob ihn zum 1:0 ein. In der 37. Minute wurde Janosch Kern auf der Außenbahn in Szene gesetzt, der sich gut durchsetzte, mit seinem Schuss aber am Torhüter scheiterte. Die erste und einzige Torchance der Gastgeber wurde nach 39 Minuten von Tobi Maus mit einer starken Fußabwehr pariert, so dass es zur Pause bei unserer Führung blieb, die aufgrund der Torchancen und Spielanteile hätte höher ausfallen müssen.
In der zweiten Hälfte ließ unsere Mannschaft die Gastgeber besser ins Spiel kommen, da teilweise nicht mehr so konsequent und zielstrebig wie in Hälfte eins gespielt wurde. Dennoch konnten Villingen aus dem Spiel heraus keine Gefahr für unsere Defensive erzeugen. In der 69. Minute sahen die Zuschauer unseren bis dahin besten Spielzug der zweiten Hälfte; Janosch Kern wurde mit einem langen Ball bedient, setzte sich auf Rechtsaußen super durch und bediente Heiko Enoch mit einer scharfen Hereingabe, der den Ball nach einer Direktabnahme an die Torlatte hämmerte. In der 77. Minute zischte ein Schuss von Heiko Enoch knapp am Tor vorbei. Drei Minuten später hatten wir erneut eine dicke Torchance, als Marco Weckerle nach einer Flanke aus 5 Metern am Torhüter scheiterte. Die Gastgeber setzten nun alles auf eine Karte  und öffneten die Abwehr, so dass sich für uns noch mehr Konterchancen eraben. In der 87. Minute konnten wir endlich einen Konter erfolgreich zum entscheidenden zweiten Treffer abschließen; Marco Weckerle setzte sich nach einem langen Ball außen gekonnt durch und bediente Sven Beyer mit einem Querpass, der aus 6 m flach zur Entscheidung einschieben konnte. In der Schlussminute rettete Marco Weckerle auf der Linie, so dass es beim verdienten 2:0-Auswärtserfolg blieb. DJK Villingen war über die gesamte Spielzeit in der Offensive harmlos, da unsere Defensive sicher stand und kaum Chancen zuließ. Mit diesen weiteren drei Punkten im Rücken kann unsere Mannschaft am Ostermontag befreit und motiviert beim FC Neustadt antreten.

Tore: Heiko Enoch, Sven Beyer

 
SG Te-Wa 3 – BC Konstanz-Egg 2 2:3
Tuesday, 14. April 2009

Zu Beginn des Spiels war erst mal vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften. In der 13. Minute, kam ein Pass von Daniel Gräble auf Tobias Koch, der schoss aus 23 Meter auf das Tor, der Ball flog ganz genau in linken Winkel, 1:0 für unsere dritte. Nach dem Tor bemühten sich beide Mannschaften Chancen zu erspielen, aber am sechzehner war meistens Schluss. In der 33. Minute fiel der Ausgleich zum 1:1, der auch der Halbzeitstand blieb.
Nach der Halbzeit, kamen die Gäste besser ins Spiel und in der 55. Minute erzielten die Konstanzer das 1:2. Nach dem Gegentreffer wachte unsere dritte auf und hatte mehr vom Spiel. In der 65. Minute köpfte Pascal Weber den Ball nur knapp neben das Tor. Nach einem Konter der Gäste, konnte Rene Schneider die eins gegen eins Situation gegen den Stürmer souverän parieren. In der 75. Minute erhöhten die Konstanzer zum 1:3. Einige Minuten danach, schoss Thomas Zepf, aus der zweiten Reihe, aber Ball knallte nur an die Latte. In der 87. Minute schob Uwe Lederer, aus spitzem Winkel zum 2:3 Endstand ein.

Tore: Tobias Koch und Uwe Lederer

 
SV Litzelstetten 2 -SG TeWa 3 3:1
Thursday, 9. April 2009

Im ersten Spiel der SG Te-Wa III beim SV Litzelstetten II, konnte unsere neue dritte Mannschaft erste Erfahrung in der Kreisliga C sammeln.
In der Anfangsphase hatte unsere Dritte kaum Entlastung in der Abwehr, nur durch eine sehr guten Abwehrleistung und einem glänzenden Torhüter Oliver Frank gab es keine Gegentore. Die erste Offensivaktion der Ditten war ein Solo von Uwe Lederer, der nur durch ein Foulspiel im Sechszehner gestoppt werden konnte; der Schiedsrichter ließ jedoch weiterspielen.
Nach Anpfiff der 2. Halbzeit war unsere Abwehr noch in der Pause und nach einer Flanke von außen traf der Gastgeber per Kopf zum verdienten 1:0. Unsere Abwehr stand weiter unter Druck und wir hatten offensiv zu wenig Ideen, um die Abwehr der Gastgeber zu knacken. In der 62. Minute erhöhte der SV durch einen Schuss aus 20 Metern auf 2:0. Durch einen Konter in der 82. Minute konnten die Litzelstetter auf 3:0 erhöhen. Aber in der letzten Minute sammelte die Dritte alle Kräfte. Stefan Zepf kam über den linken Flügel, passte in den Sechszehner zu Markus Strickfaden, der legte ab auf Tobias Koch und er hämmerte das Ding mit links zum 3:1 Endstand ins Tor. Dank glänzendem Oliver Frank und guter Abwehrleistung von Joe Küderle, Markus Krause und Philipp Gräble, konnte eine höhere Niederlage verhindert werden.
Erste und einzigste Zuschauerein war Miriam Homburger.
Tor: Tobias Koch

Am Donnerstag, 09.04. empfängt unsere SG Te-Wa III um 18 Uhr im Espelstadion in Tengen den Tabellenführer BC Konstanz-Egg II. Bitte unterstützen Sie unsere neue Dritte Mannschaft bei diesem ersten Heimspiel.

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 9. April 2009 )
 
TUS Bonndorf – SG Tengen-Watterdingen 3:0
Monday, 30. March 2009

Die erste Offensivaktion des Spiels hatte unsere SG in der 5. Minute. Dominik Brake setzte sich gut durch, sein Schuss konnte aber von den Gastgebern abgeblockt werden. Dies blieb bis zur Pause die einzige Torchance für unsere Mannschaft. In der 7. Minuten konnte ein Stürmer der Gastgeber eine scharfe Hereingabe völlig unbedrängt aus 10 Metern mit einer Direktabnahme zur Bonndorfer Führung verwerten. Nur drei Minuten später wurde unsere Abwehr bei einem Konter überlaufen; Tobi Maus konnte gegen den alleine auf ihn zulaufenden Stürmer aber glänzend klären und einen weiteren Treffer verhindern. Auch  in der Folge waren die Gastgeber spielbestimmend und kampfstärker als unsere SG, die sich über 90 Minuten offensichtlich nicht auf den ungewohnten Hartplatz einstellen konnte. In der 39. Minute vergaben die Gastgeber die nächste Großchance, als ein Heber das Tor knapp verfehlte. Kurz vor dem Pausenpfiff krachte ein Freistoß der Gastgeber aus 18 Metern ans Tordreieick. Damit blieb es bis zur Pause bei der knappen Bonndorfer Führung, die aufgrund des Spielverlaufs für uns schmeichelhaft war.
In der zweiten Hälfte kamen wir zunächst ein wenig besser ins Spiel und konnten uns leichte Feldvorteile erarbeiten. Weiterhin war unser Spiel jedoch von Abspielfehlern und Ungenauigkeiten geprägt, so dass keine zwingenden Chancen erspielt werden konnten. So plätscherte das Spiel lange Zeit ohne wirkliche Höhepunkte vor sich hin. Erst in der 72. Minute ergab sich für uns die erste Chance -bezeichnenderweise durch einen direkten Freistoß-, der von Marco Weckerle getreten wurde und das Tor nur ganz knapp verfehlte. In der 75. Minute schliefen wir in der Defensive erneut; die Gastgeber nahmen das Geschenk dankend an und erzielten das 2:0, nachdem wir in der Abwehr nach einer Flanke über den Ball „säbelten“ und die Gastgeber clever einschieben konnten. Eine Minute später wurde Tobias Bury mit gelb-rot nach einem Foulspiel des Feldes verwiesen. Fünf Minuten später wurde auch ein Feldspieler der Gastgeber mit gelb-rot vom Platz gestellt. In der 89. Minute wurde ein Freistoß von Marco Weckerle aus 20 Metern vom Gästetorhüter an die Latte gelenkt. Mit einem klasse vorgetragenen Spielzug gelang Bonndorf in der 90. Minute per Direktabnahme der 3:0-Endstand, der letztlich aufgrund einer über weite Strecken indiskutablen Leistung unserer SG auch in der Höhe verdient war. In der Nachspielzeit ergab sich für Heiko Enoch die Chance zur Ergebniskosmetik; sein Schuss nach Pass von Janosch Kern war jedoch zwei Meter zu hoch anvisiert. Dem Mitaufsteiger aus Bonndorf genügte eine solide Leistung und kompromisslose Spielweise auf „roter Erde“ zum Sieg. Es gilt zu hoffen, dass unser Team am kommenden Wochenende auf dem „gewohnten Rasen“ im Derby gegen den SV Worblingen wieder an die in der Vorrunde gezeigten Leistungen anknüpfen kann. Nur mit einer engagierten und über 90 Minuten konzentrierten Leistung der gesamten Mannschaft wird es möglich sein, in diesem wichtigen und Richtung weisenden Heimspiel die Punkte im Espelstadion zu behalten.

Tore: Fehlanzeige

 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 664 - 676 von 762

aktuelle Ergebnisse


So. 22.04. 10.30 Uhr
SG TeWa II vs. SV Orsingen-Nenz. III 5:0

So. 22.04. 15 Uhr
SG TeWa vs. FC Bodman-Ludwigs. 3:3

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher