Spielerprofil

Kreisliga A 2018/19

Zitat des Tages

Polster, Toni (über seinen Wechsel zu Mönchengladbach): Ich habe es mir sehr genau überlegt und dann spontan zugesagt.

weitere Sponsoren

Baldus 
Bücheler & Martin 
Max Homburger 

Reha Service Mick 

Weckerle Beschriftungen 
Startseite
Bambini-Turnier und Hallenbezirksmeisterschaften der F-Junioren
Tuesday, 1. December 2009

Bambini-Turnier und Hallenbezirksmeisterschaften der F-Junioren am Samstag/Sonntag, 05/06.12.09 in der Randenhalle Tengen

Am Samstag, 05.12.09 veranstaltet die SG TeWa ab 12.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr ein Bambini-Turnier in der Randenhalle mit Mannschaften der umliegenden Vereine, an dem auch unsere Bambini-Mannschaft teilnimmt.

Zudem organisiert die SG TeWa am Sonntag, 06.12.09, ab 10.00 Uhr in der Randenhalle wiederum einen Spieltag der Hallenbezirksmeisterschaft der F-Junioren. Unsere beiden F-Junioren-Mannschaften werden in den beiden Gruppen vor- bzw. nachmittags ebenfalls teilnehmen.

Wir laden alle Eltern und Fußballinteressierte zu diesen beiden Hallenturnieren ein. Unterstützen Sie unsere Jugendarbeit mit Ihrem Besuch und feuern sie unsere jüngsten Fußballer kräftig an. Für das leibliche Wohl mit Pizza, belegten Brötchen sowie Kaffee und Kuchen ist wie immer gesorgt.

 
SG Tengen-Watterdingen - SG Dettingen-Dingelsdorf 4:2 (0:0)
Tuesday, 1. December 2009

In einem in der Schlussphase turbulenten Spiel konnte unsere SG letztlich verdient einen weiteren Heimsieg verbuchen und damit auch im ersten Heimspiel der Saison im Espelstadion an die bisher gezeigte Heimstärke anknüpfen. In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams zunächst im Mittelfeld, so dass erst in der 25. Minute die erste Chance des Spiels bei einem Kopfball von Sven Sailer zu verzeichnen war, der das Tor knapp verfehlte. In der 29. Minute vergab Michael Zendler nach gutem Zuspiel von Marco Weckerle aus halblinker Position die Führung. Nach 32 Minuten scheiterten die Gäste mit ihrer guten Aktion am gut reagierenden Tobi Maus, der den Ball beim Schuss von Peli an den Außenpfosten lenkte. Fünf Minuten später verweigerte uns der Schiedsrichter einen Foulelfmeter, als Marco Weckerle zu Fall gebracht wurde, der Schiedsrichter jedoch auf Vorteil entschied. Nach 39 Minuten eröffnete sich Heiko Enoch die große Chance zur Führung, als er alleine auf den Torhüter zulief, sich aufgrund eines Remplers des Gegenspielers den Ball ein wenig zu weit vorlegte und daher letztlich am Gästetorhüter scheiterte. In der 41. Minute setzte Janosch Kern einen Kopfball knapp neben das Tor, so dass es zur Pause beim torlosen Remis blieb. Kurz nach der Pause scheiterte Heiko Enoch nach gutem Zuspiel von Janosch Kern erneut am Torhüter. In der 55. Minute verfehlte ein Weitschuss der Gäste das Tor ebenfalls nur knapp. Den längst fälligen Führungstreffer für unsere SG erzielte Janosch Kern in der 66. Minute mit einem an ihm verschuldeten Foulelfmeter, den er sicher flach ins Eck verwandelte. Beinahe im Gegenzug hatten die Gäste die Chance zum Ausgleich, die sie aber nicht nutzen konnten. 9 Minuten später gelang Janosch Kern mit einer tollen Direktabnahme nach einem Eckball von Marco Weckerle das 2:0. Wie aus dem Nichts erzielten die Gäste in der 86. Minute per Kopf den Anschlusstreffer und kurz darauf mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern den glücklichen Ausgleich. Unsere Mannschaft zeigte jedoch Moral und erzielte in der Nachspielzeit nach guter Flanke von Sven Beyer mit einem Volleyschuss von Marco Weckerle den umjubelten und verdienten Führungstreffer. In der 94. Minute lief Florian Sauter alleine auf den Gästetorhüter zu und wurde von diesem im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Weckerle zum 4:2-Endstand in einem zum Schluss begeisternden Spiel.

Am kommenden Samstag spielt unsere SG -sofern die Witterungsverhältnisse dies zulassen- ihr letztes Spiel vor der Winterpause beim FC Furtwangen. An die Spiele gegen Furtwangen haben wir insbesondere aufgrund der Aufstiegsrelegation zur Landesliga positive Erinnerungen. Die Mannschaft wird versuchen, die positive Serie von zuletzt 10 Punkten aus den vergangenen vier Spielen auch in Furtwangen fortzusetzen.

Tore: 1:0 (66.) Kern, 2:0 (75.) Kern, 2:1 (86.) Hetzer, 2:2 (89.) Gauland, 3:2 (92.) Weckerle, 4:2 (94.) Weckerle

Fotos made by Konrad Preter! Danke dafür!

Das 3:2 durch unseren "Schlitte" in der 92. - sowie "Stiefele`s" Alleingang in der 94. Minute.

 

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 1. December 2009 )
 
SG Tengen-Watterdingen II – SV Mühlhausen 1:1 (1:1)
Tuesday, 1. December 2009

Im letzten Spiel des Jahres gegen Mühlhausen kam die Zwoote nicht über ein Unentschieden hinaus.

Zu Beginn fand die Zwoote nicht in das Spiel hinein und agierte sehr nervös. Die Gäste waren in dieser Phase optisch überlegen. Mit dem ersten guten Angriff ging unsere Zwoote in der 12 min durch einen Handelfmeter mit 1:0 in Führung, souveräner Torschütze war M.Fluck. Vorausgegangen war ein Handspiel eines Gästespielers auf der Torlinie, dies hatte noch die rote Karte für den Spieler zur Folge. Der Führungstreffer sollte in Überzahl für die Zwoote Sicherheit geben, doch das Gegenteil war der Fall. In der 17 min konnten die Gäste nach einer Standartsituation den 1:1 Ausgleich erzielen. In der Folgezeit wurde die Überzahl nicht ausgenutzt. Das Spiel verflachte immer mehr und keine Mannschaft konnte überzeugen.

Die zweite Hälfte war geprägt von vielen Abspielfehlern und unnötige Ballverluste im Spielaufbau. Unnötige Härte beider Mannschaften trug nicht für ein gutes Spiel bei. In der Schlussphase der Begegnung wurde es noch einmal spannend. Eine gute Chance zur Führung wurde von der Zwooten leider vergeben. In der Schlusssekunde wurde es noch einmal sehr hektisch, der gut leitende Unparteiische gab im 5m Raum der Zwooten einen indirekten Freistoß für die Gäste. Der Torschuss aus kurzer Distanz sprang einem Spieler der Zwooten an die Hand, doch der Schiri sah in dieser Situation keine Absicht und ließ weiterspielen. Was sich danach abspielte, hat auf dem Fußballplatz nichts zu suchen. Beschimpfungen auf die übelste Art und Weise der Gäste gegen den Schiedsrichter, der nach Spielende einige Spieler noch mit der roten Karte bestrafte.

Torschütze: Marco Fluck
Zuschauer: 50

 
SG Aach-Eigeltingen – SG Tengen-Watterdingen II 3:0 (3:0)
Monday, 23. November 2009

Im ersten Rückrundenspiel verlor unsere Zwoote gegen Aach-Eigeltingen verdient mit 3:0 Toren.
Die in allen Belangen besseren Gastgeber hätten auch höher gewinnen können.

Das Spiel war noch keine 3 min alt und schon lag die Zwoote mit 1:0 im Rückstand. Die Gastgeber versuchten mit aller Macht das zweite Tor zu erzielen doch Pech und viel Glück für die Zwoote verhinderte dies. Die Zwoote konnte das Spiel dann etwas offener gestalten, doch Torgefahr ging keine aus. Die Partie wurde von der SG Aach-Eigeltingen bestimmt, während unsere Zwoote nur reagieren konnte. In der 40 min war es dann wieder soweit, nach einem Eckball erzielte die Heimmannschaft die verdiente 2:0 Führung. Es sollte noch schlimmer kommen, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte die SG A-E sogar auf 3:0 (47).
In der Halbzeitpause musste der Trainer die Mannschaft wachrütteln um ein Debakel zu verhindern.
Mit Beginn der zweiten Hälfte ging unsere Zwoote energischer in das Spiel. Die Zweikämpfe wurden besser angenommen und der Gegner hatte nicht mehr soviel Platz um sich entfalten zu können. Unsere Zwoote hatte trotzdem alle Hände voll zu tun um nicht einen höheren Rückstand zu bekommen. Chancen für einen Anschlusstreffer waren fast nicht vorhanden. Die Gastgeber erzielten ebenfalls in der zweiten Hälfte keinen Treffer mehr, so blieb es bei dem Hochverdienten Sieg der SG Aach-Eigeltingen.

Somit überwintert unsere Zwoote auf einem Abstiegsplatz, der aber noch alle Möglichkeiten offen lässt.     

 
SG Tengen-Watterdingen - SC Gottmadingen-Bietingen 3:1
Monday, 23. November 2009

Ein Start nach Maß im Lokalderby für den Gast aus GoBi, als Marco Roth kurz nach Anpfiff die Schläfrigkeit unserer Abwehr zum Führungstreffer nutzte. Doch von diesem Zeitpunkt an war von den Gästen nicht mehr viel zu sehen. Nach 27 Minuten verschuldete der Gottmadinger Torhüter, der anschließend verletzt ausgewechselt werden musste, einen Freistoß, den Marco Weckerle im Nachschuss an die Latte setzte. Fünf Minuten später köpfte Pierre Sailer dann aber den nächsten Freistoß zum Ausgleich ins Netz. Janosch Kern traf etwas später wiederum per Kopf die Latte. Mit dem Pausenpfiff wären die Gäste beinahe das nächste Mal in Führung gegangen, doch unser Torwart Tobias Maus schaffte es gerade noch rechtzeitig zurück in den Kasten und konnte einen hohen Ball mit größter Mühe gerade noch von der Linie kratzen.
Auch in der zweiten Hälfte zeigte der SC Gottmadingen-Bietingen, dass er vor allem wegen mangelnder Leistung im Abwehrbereich im Tabellenkeller feststeckt. Ein ums andere Mal kam unsere SG TeWa vor das Gästetor und folglich erzielte Janosch Kern aus der Drehung den Führungstreffer. Es dauerte dann aber bis zur 66 Minute, bis unsere Mannschaft den Sack zumachen konnte, als Marco Weckerle einen glänzenden Spielzug zum 3:1 abschloss. Von den Gästen kam keine Gegenwehr mehr, und somit gelang es unserer SG Tengen-Watterdingen mit diesem Sieg während der gesamten Vorrunde alle Heimspiele ungeschlagen zu bleiben.
Tore: Pierre Sailer, Janosch Kern, Marco Weckerle
Zuschauer: 230

Unsere Erste bestreitet ihr nächstes und gleichzeitig erstes Heimspiel der Rückrunde bereits am kommenden Sonntag, 29.11. um 14:30 Uhr gegen die SG Dettingen-Dingelsdorf. Dieses Spiel findet wie alle Heimspiele der Rückrunde der ersten Mannschaft im Espelstadion in Tengen statt.
Am selben Tag tritt um 10:30 Uhr unsere Zwoote in Watterdingen gegen den SV Mühlhausen zum letzten Spiel der Zwooten in diesem Jahr an.

Die Dritte befindet sich bereits in der Winterpause und überwintert mit 3 Siegen, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen auf dem 6. Tabellenplatz der Kreisliga C, Staffel 1.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 23. November 2009 )
 
FC Neustadt – SG Tengen-Watterdingen 1:1 (0:0)
Tuesday, 17. November 2009

Über weite Strecken der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, so dass sich lange Zeit auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen ergaben. Die erste gute Chance des Spiels hatte unsere SG nach 31 Minuten, als Janosch Kern mit einer schönen Direktabnahme aus 16 Metern nach Flanke von Sven Sailer am gut reagierenden Torhüter scheiterte. Die Gastgeber hatten in der 41. Minute bei einem Freistoß aus 18 Metern an die Torlatte die einzige nennenswerte Torchance in Hälfte eins. Kurz vor dem Pausenpfiff verfehlte ein Flachschuss von Marco Weckerle das Tor nur um Haaresbreite, so dass es zur Pause beim torlosen Remis blieb. In der 58. Minute setzte Sven Beyer nach einem langen Ball an der Außenlinie gut nach und wurde vom etwas übermotiviert heraus eilenden Neustädter Torhüter Reinard im Strafraum umgegrätscht, wobei dieser sich selbst verletzte und ausgewechselt werden musste. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Janosch Kern sicher mit einem Flachschuss ins linke Eck zur Führung für unsere SG. Die Freude hierüber währte allerdings nur kurz, da Neustadt bereits vier Minuten später der Ausgleich gelang; unsere ansonsten trotz Umstellung gut stehende Defensive attackierte nicht konsequent und war für einen Moment nicht im Bilde, so dass  D´Antonio aus 5 Metern frei stehend per Kopf das 1:1 gelang. In der 67. Minute parierte Tobi Maus glänzend per Fussabwehr gegen den auf ihn zulaufenden Winter. In der 87. Minute wäre den Gastgebern nach einem Missverständnis in unserer Abwehr beinahe der Siegtreffer geglückt; der Neustädter Stürmer nahm das Geschenk zum Glück nicht an und schob den Ball einen Meter am leeren Tor vorbei. Somit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden, das sich unsere Mannschaft mit gutem Einsatz auch verdient hatte.

Am kommenden Sonntag gilt es zu Hause im letzten Vorrundenspiel gegen den SC Gottmadingen-Bietingen mit einer konzentrierten Leistung möglichst einen weiteren Heimsieg einzufahren, um sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Mit der Unterstützung unserer Fans wird die Mannschaft versuchen, die bisher gute Heimbilanz in diesem wichtigen und sicherlich wiederum umkämpften Spiel weiter auszubauen.

Tor: Janosch Kern

 
FSG Zizenhausen/Hi/Ho – SG Tengen-Watterdingen II 5:0 (2:0)
Tuesday, 17. November 2009

Im letzten Spiel der Vorrunde war die Zwoote zu Gast bei der FSG Zizenhausen/Hi/Ho, bei regnerischem Wetter setzte es eine deutliche 5:0 Niederlage.

Die Zwoote begann recht gut und hielt das Spiel offen. Beide Mannschaften versuchten mit schnellen Angriffen zum Erfolg zu kommen, doch die Abwehrreihen standen sicher und ließen nichts zu. So entwickelte sich ein Kampfspiel auf beiden Seiten. Torchancen ergaben sich in der ersten halben Stunde wenig. In der 38 min war es dann soweit, der Gastgeber ging durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung, nach einem klassischen Torwartfehler. Der Gastgeber verstärkte den Druck auf das Tor unserer Zwooten und war in der 45 min mit dem 2:0 nach einem Stellungsfehler des Torhüters aus 40 m erfolgreich. So ging man sichtlich geschockt in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann mit starkem Druck der FSG, und hatte in der 53 min nach einer Abwehrschwäche das 3:0 zur Folge. Die Zwoote bemühte sich das Ergebnis zu korrigieren doch im Sturmspiel herrschte eine totale Flaute. Der Gastgeber machte es dafür besser und erzielte in der 70 min das 4:0, aus der Entstehung her unnötig wie sonst noch was. Höhepunkt des Spieles unserer Zwooten war, ein Elfmetergeschenk wurde nicht angenommen, der geschossene Ball ging nicht nur knapp neben dem Tor vorbei. Im Gegenzug erzielte der Gastgeber aus vermeintlicher Abseitsposition den 5:0 ( 83 ) Endstand.

Eine bittere Niederlage für die Zwoote gegen einen Gegner, dem man das Toreschiessen leicht gemacht hat.

Tore TEWA II: Fehlanzeige

 
SG TeWa II - FC Steißlingen 1:3 (0:2)
Tuesday, 10. November 2009

Im letzten Heimspiel der Vorrunde hatte die Zwoote den FC Steißlingen zu Gast. Das Spiel begann sehr kampfbetont von beiden Teams. Unsere Zwoote wollte unbedingt etwas Zählbares aus diesem Spiel mitnehmen und hielt gut dagegen. Der Gegner kam zuerst mit der agilen Spielweise der Zwooten nicht zurecht und konnte seine gewohnte Stärke nicht ausspielen. In der 18 min erzielte der Gast dennoch die 0:1 Führung, als ein sicher geglaubter Ball von der Abwehr, in unnötiger Weise dem Gegner vorgelegt wurde. Die Zwoote war keineswegs geschockt und bemühte sich den Ausgleich zu erzielen. In der Folgezeit war es eine ausgeglichene Partie. Mit etwas mehr Glück wäre der Ausgleich möglich gewesen. In der besten Phase der Zwooten wurde wieder ein Geschenk an den Gegner verteilt, dieser nahm dankbar an und erzielt in der 38 min das 0:2. So ging man enttäuscht in die Halbzeitpause, es wäre mehr drin gewesen.

Nach der Halbzeitansprache schien man alles vergessen zu haben was gesprochen wurde. Die Gäste erzielten mit dem ersten Angriff in der 46 min das 0:3, nachdem nicht energisch genug die Abwehrarbeit verrichtet wurde. Die Zwoote setzte noch einmal alles auf eine Karte und in der 63 min erzielte O.Alt den 1:3 Anschlusstreffer. Die Gäste wurden unter Druck gesetzt doch der gute Torhüter aus Steißlingen verhinderte ein weiteres Tor für unsere Zwoote. In der letzten Viertelstunde der Begegnung hatten die Steißlinger das Spiel wieder im Griff und spielten sich die eine oder andere Chance heraus. Doch eine Portion Glück und unkonzentrierte Abschlüsse verhinderten ein weiteres Tor für den Tabellenzweiten. Mit der 1:3 Niederlage verabschiedete sich die Zwoote vom Spielort in Tengen und wird in der Rückrunde die Heimspiele in Watterdingen austragen.

Tore:0:1(18) Oexle,0:2(38)Dörr M.,0:3(46)Oexle,1:3(63)O.Alt
Zuschauer: 40

 
SG Tengen-Watterdingen - SV Worblingen 2:0
Monday, 9. November 2009

Unsere Elf begann das Lokalderby druckvoll und schon nach 10 Minuten erzielte Marco Weckerle aus der Drehung den Führungstreffer. Danach boten sich unserer SG mehrere Chancen, die Führung auszubauen, welche aber ungenutzt blieben. Nach 23 Minuten vergab Barjasic die erste Möglichkeit für Worblingen und 10 Minuten später wurde ein Kopfball von Maier auf der Linie unseres Tores von Marco Weckerle geklärt.
Kurz nach Wiederanpfiff ging ein Schuss von Heiko Enoch über das Tor des SVW. Nachdem in der 55. Minute ein Worblinger Spieler des Feldes verwiesen wurde, kam mehr Aufregung ins Spiel und die Zweikämpfe wurden deutlich härter. Nach einer knappen Stunde scheiterte Heller an unserem Schlussmann Tobias Maus. Trotz der Unterzahl drängten die Gäste auf den Ausgleich. Doch unsere Abwehr stand sicher und die Mannschaft blieb durch Konter gefährlich. In der Schlussviertelstunde hatte unser Team dann wieder mehr vom Spiel. Einige Minuten vor Spielende vergab der eingewechselte Michael Zendler noch aus aussichtsreicher Position, doch kurz danach machte er es besser und erzielte mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern die Entscheidung und sicherte unserer SG TeWa den Dreier.

Tore: Marco Weckerle, Michael Zendler
Zuschauer: 210

Unsere Erste bestreitet ihr nächstes Spiel am kommenden Samstag, 14.11. um 14:30 Uhr beim FC Neustadt.
Am Sonntag tritt um 15 Uhr unsere Zwoote in Zizenhausen gegen die FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Honstetten an. Die Dritte bestreitet schon am Sonntagmorgen um 10:30 Uhr in Watterdingen ihr Derby gegen die SG Büsslingen-Wiechs.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 9. November 2009 )
 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 664 - 676 von 838

Logo

aktuelle Ergebnisse


So. 26.05. 15 Uhr
SV Schlatt a.R. vs. SG TeWa II

So. 26.05. 15 Uhr
SG Heudorf/Honst. vs. SG TeWa

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher