Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Scholl, Mehmet: Die schönsten Tore sind diejenigen, bei denen der Ball schön flach oben rein geht.

weitere Sponsoren


Ali Baba 
Auto Schmiede 
Friseurstudio stilecht 
Sauter 
Tennisschule Mary 
Startseite
SV Großschönach – SG Tengen-Watterdingen 2:2 (1:0)
Monday, 21. September 2009

In der ersten Hälfte war das Spiel beidseits von zahlreichen Fehlpässen geprägt, so dass der Spielfluss oft gestört wurde. In der 15. Minute hatte unsere SG durch einen Freistoß von Marco Weckerle die erste Torchance. Nach einer schönen Einzelaktion von Martin Isak hatten wir nach 25 Minuten Pech, dass sein Schuss aus 16 Metern nur an die Torlatte ging. Zwei Minuten später parierte der Torhüter einen Kopfball von Pierre Sailer und Marco Weckerle scheiterte in der 30. Minute aus aussichtsreicher Position. In der 45. Minute gingen die bis dahin äußerst harmlosen Gastgeber unter gütiger Mithilfe unsererseits glücklich in Führung; zuerst konnte der Ball auf der Linie geklärt werden, es gelang aber nicht, diesen von der Linie wegzuschlagen, so dass sich Bücheler bedankte und zur Großschönacher Führung einschob. In der 46. Minute vergaben wir die nächste Chance, als Heiko Enoch nach Pass von Janosch Kern frei vor dem Torhüter an diesem scheiterte. In der 54. Minute gelang den Gastgebern der zweite Treffer, bei dem wir erneut tatkräftig mithalfen und wiederum ein zunächst auf der Torlinie abgewehrter Ball im Nachschuss von Slawig versenkt wurde, nachdem wir die Gastgeber durch einen Abspielfehler zur Chance eingeladen hatten. Fünf Minuten später hätten die Gastgeber bei ihrer ersten und über 90 Minuten einzigen heraus gespielten Chance den „Sack zumachen können“. Unsere Mannschaft gab jedoch nicht auf und versuchte, den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 62. Minute scheiterte Marco Weckerle mit einem Flachschuss am gut reagierenden Torhüter, vier Minuten später blieb der Torhüter bei einem Schuss von Heiko Enoch ebenfalls Sieger. In der 70. Minute erzielte Marco Weckerle mit einem abgefälschten Schuss den längst fälligen Anschlusstreffer. Zwei Minuten später vergab Janosch Kern die nächste Großchance, als er nach einem klasse Zuspiel von Martin Isak über 40 Meter auf das Tor zulief, aber am gut reagierenden Torhüter scheiterte. In der Schlussphase drängten wir die Gastgeber in die Defensive und waren klar spielbestimmend. In der 91. Minute wurde die Mannschaft für ihr Aufbäumen belohnt, als Janosch Kern einen an Heiko Enoch verschuldeten Foulelfmeter sicher zum verdienten Ausgleich verwandelte. Letztlich mussten wir mit dem einen Punkt zufrieden sein, obwohl gegen einen harmlosen und insbesondere in der Defensive unsicheren Gastgeber an diesem Tag deutlich mehr drin gewesen wäre, wenn die zahlreichen Chancen besser genutzt und dem Gegner nicht quasi zwei Tore geschenkt worden wären.

Tore: Marco Weckerle, Janosch Kern

 
SG Tengen-Watterdingen - DJK Donaueschingen 1:1 (0:0)
Monday, 14. September 2009

Unsere SG war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. In der 14. Minute hatte Janosch Kern mit einem Schuss aus halblinker Position die erste Chance, den der Torhüter zur Ecke abwehren konnte. Zwei Minuten später setzte sich Heiko Enoch nach einem gelungenen Spielzug außen klasse durch und spielte einen mustergültigen Querpass auf Janosch Kern, der den Ball aus kurzer Distanz an den Innenpfosten setzte und damit die große Chance zur frühen Führung vergab. In der 28. Minute verfehlte ein Schuss von Heiko Enoch aus 16 Metern um Haaresbreite das Tor. Von den Gästen war in der ersten Hälfte nichts zu sehen, unsere SG dominierte das Spiel, so dass das torlose Remis zur Pause für die Gäste sehr schmeichelhaft war. Nach 57 Minuten war ein Kopfball von Michael Zendler zu unplatziert. Da unsere Mannschaft ein wenig nach ließ, kam Donaueschingen in der zweiten Hälfte besser ins Spiel. In der 61. Minute kamen sie nach einem Durcheinander in unserer Abwehr zu ihrer ersten Chance, als ein Abpraller an die Torlatte klatschte. Kurz darauf konnte sich Tobi Maus mit einer Glanzparade auszeichnen. In der 66. Minute hatten wir Pech, als ein Schuss von Heiko Enoch aus 18 Metern an die Lattenunterkante abgefälscht wurde und der Ball wieder ins Feld zurück sprang. Nach 81 Minuten gelang uns mit einem platzierten Weitschuss von Janosch Kern aus 30 Metern die verdiente Führung. Die Freude hierüber währte allerdings nur kurz, da den Gästen vier Minuten später der Ausgleich gelang, als wir in der Defensive nicht konsequent genug störten . In der umkämpften Schlussphase hatte die DJK in der 90. Minute noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Aufgrund des Spielverlaufs und insbesondere der klaren Feldüberlegenheit in der ersten Hälfte verschenkten wir letztlich zwei wichtige Punkte. Zumindest blieben wir im vierten Heimspiel erneut ungeschlagen und konnten den sechsten Saisonpunkt erzielen.
Am kommenden Wochenende gastieren wir beim „befreundeten“ SV Großschönach, der bisher auch noch nicht richtig in Tritt gekommen ist. Mit einer engagierten kämpferischen Leistung gilt es, die ersten Auswärtspunkte einzufahren, nachdem wir bisher auf gegnerischem Platz jeweils dem Gastgeber die Punkte überlassen mussten.

Tore: 1:0 (81.) Janosch Kern, 1:1 (85.) Bodanov
Schiedrichter: Michael Polanec (Bad Rotenfels)
Zuschauer: 270

 
SV Büßlingen 2 – SG Te-Wa 3 4:0
Monday, 14. September 2009

Bei unserer ersten Niederlage musste unsere Dritte verdient die Punkte in Büßlingen lassen.
Anfang der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. In der 13. Minute schoss Michael Frank ein Freistoß  aus 23 Meter leider nur ans Lattenkreuz. In der 15. Minute gingen die Büßlinger durch einen abgefälschten Ball, bis dort „glücklich“, mit 1:0 in Führung. Restliche Zeit der 1. Halbzeit gab es wenige Chancen auf beiden Seiten und der Ball war hauptsächlich im Mittelfeld.
In der 2. Halbzeit war Büßlingen die bessere Mannschaft und ging in der 55. Minute 2:0 in Führung. Erhöhten in der 66. Minute auf 3:0 und kurz vor Schluß erzielten Sie noch das 4:0. Insgesamt eine in der Höhe verdiente Niederlage.

 
SG Tengen-Watterdingen Hegauer FV 1:1 (0:1)
Thursday, 10. September 2009

Die erste Halbzeit dieses vielversprechenden Lokalderbys hatte kaum Höhepunkte zu bieten. Beide Mannschaften tasteten sich größtenteils ab und versuchten zunächst, ihre Abwehrreihen dicht zu halten. Dies gelang ihnen auch recht gut, sodass es kaum zu Strafraumaktionen kam. Nicht überraschend fiel das erste Tor dieses Spiels dann auch durch einen Distanzschuss. Ein Gästespieler fasste sich fünf Minuten vor der Halbzeitpause ein Herz und zog weit vor dem Sechzehner einfach mal ab. Der Ball flog schnurgerade direkt über unserem Torhüter in die Maschen, der von der Sonne geblendet seine Arme zu spät nach oben bekam. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause, doch der Gegenschlag unserer Mannschaft ließ nicht lange auf sich warten. Kurz nach Wiederanpfiff kam Heiko Ginter an der Strafraumgrenze zum Kopfball und der Ball hoppelte unberührt bis zum Pfosten und von dort ins Tor. Nur kurze Zeit hatte es den Anschein, als könnte unsere SG das Spiel an sich reißen, bis der HFV nochmals deutlich den Druck erhöhte und auch bis zum Abpfiff nicht mehr nachließ. Man merkte, dass sich die Gäste hier nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben wollten. Sehr nahe am Führungstreffer waren sie unter anderem in der 67. Minute, als nach einem sehenswerten Spielzug Matthias Paul einen strammen Schuss von einem mustergültig freigespielten HFV-Spieler  gerade noch abblocken konnte. Die Gangart wurde nun merklich rauher, weshalb der Schiedsrichter auch öfters in die Tasche greifen musste. Nicht unverdient hätten die Gäste in der 83. Minute für die Entscheidung sorgen können, als der Ball an den Pfosten unseres Tores knallte. Unsere bereits dezimierte Elf verlagerte sich auf Konter und konnten letztendlich zumindest einen Punkt zu Hause behalten.

Tore: 0:1 (40.) Klopfer, 1:1 (49.) Heiko Ginter
Zuschauer: 290

Unsere Erste bestreitet ihr nächstes Heimspiel schon am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Watterdingen gegen den derzeitigen Tabellenletzten DJK Donaueschingen. Zuvor tritt um 10:30 Uhr in Tengen unsere Zwoote gegen die SG Emmingen-Liptingen an. Die Dritte ist bereits am Samstag um 16 Uhr beim Lokalrivalen SG Büsslingen-Wiechs ll zu Gast.
Also optimale Voraussetzungen, das ganze Wochenende sinnvoll auf dem Sportplatz zu verbringen und hoffentlich viele Tore unserer drei TeWa-Teams zu sehen.

Die SG TeWa möchte sich an dieser Stelle recht herzlich bei der Firma HSS Hydraulik- und Antriebstechnik GmbH in Tuningen für zwei neue Trikotsätze unserer Ersten Mannschaft bedanken. Diese hatten im Spiel gegen den Hegauer FV ihren ersten Einsatz.

 
Derby Zeit - Raus mit dem TeWa Schal
Tuesday, 8. September 2009

Die 1.Mannschaft braucht noch mehr Unterstützung. Wir möchten dieses Jahr den Zuschauerrekord knacken. Deshalb wollen wir unser Stadion bei den Heimspielen wieder zur Festung machen, wie in unsrer 1. Landesligasaison.
Viele Fans haben einen SG TEWA Schal, dieser zeigt allerdings im Schrank keine grosse Wirkung. Aus diesem Grund möchten wir alle Zuschauer bitten, bei den Heimspielen den TEWA Schal auch mitzubringen. In Watterdingen kann der Schal dann auch über die Bande gehängt werden.
Zum Derby am Mittwoch 9.9.09 gegen den Hegauer FV in Watterdingen um 17.45 Uhr wäre es natürlich super, wenn schon die rot-blauen Farben sichtbar wären.
Also, auf zum Derby.

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 8. September 2009 )
 
TUS Bonndorf – SG Tengen-Watterdingen 1:0 (1:0)
Monday, 7. September 2009

Wieder einmal war unsere Mannschaft zu Beginn des Spiels noch nicht richtig wach und ließ die nötige Aggressivität vermissen. Die Gastgeber nutzten dies bereits nach 3 Minuten zur Führung, als Schönle nicht gestört wurde und mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern in den Torwinkel traf. In der 7. Minute wurde ein Schuss von Janosch Kern abgefälscht und auf der Torlinie per Kopf geklärt. Bei einem fulminanten Freistoß der Gastgeber konnte Tobi Maus gerade noch per Fussabwehr klären. Nach 20 Minuten hatte Marco Weckerle nach einem Gestochere im Fünfmeterraum die große Chance zum Ausgleich; sein Schuss wurde von einem Bonndorfer Abwehrspieler aber noch abgeblockt. In der 40. Minuten vergaben die Gastgeber eine Großchance. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde bei einem guten Konter ein Schuss von Sven Beyer vom Torhüter per Faustabwehr entschärft, so dass es bei der knappen Bonndorfer Führung blieb.

In der zweiten Hälfte hatte unsere SG deutlich mehr Spielanteile, konnte daraus aber kein Kapital schlagen, da der entscheidende Pass in die Spitze oft zu ungenau war. Von den Gastgebern war in der zweiten Hälfte nach vorne nicht mehr viel zu sehen, sie konzentrierten sich auf die Abwehrarbeit und operierten nur mit langen Bällen. Trotz deutlichem Übergewicht konnten wir uns gegen die kompakte und kompromisslose Defensive der Gastgeber aber nur wenige Torchancen erspielen, da unsere Mannschaft leider nicht an die gute Leistung gegen Radolfzell anknüpfen konnte. In der 65. Minute strich ein Schuss von Sven Beyer nur knapp neben das Tor. In der 84. Minute behinderten sich zwei unserer Abwehrspieler und bedienten damit einen Bonndorfer Stürmer, der das Geschenk aber nicht verwerten konnte, so dass wir bis zum Schluss noch „im Spiel blieben“. Unsere beste Chance vereitelte der Torhüter der Gastgeber, als er in der 88. Minute Janosch Kern in letzter Sekunde vom Fuss fischte. Somit blieb es gegen einen keineswegs überragenden Gegner bei einer bitteren Niederlage.

Am kommenden Mittwoch empfangen wir um 17.45 Uhr zum vorgezogenen "Schätzele-Markt-Spiel" zum ewig jungen Derby unseren Nachbarn Hegauer FV auf dem Sportplatz in Watterdingen. Hier wird eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten sein, wenn wir die Punkte in Watterdingen behalten wollen.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 7. September 2009 )
 
SV Mühlhausen – SG Tewa II 3:2 ( 1:1 )
Monday, 7. September 2009

Im ersten Auswärtsspiel unterlag die Zwoote recht unglücklich mit 3:2 Toren. In der Anfangsphase der Begegnung zeigte unsere Mannschaft ein munteres Spiel und ging in der 8 min. durch einen Freistoß von M.Fluck aus 35 m. mit 1:0 in Führung. Danach spielte die Mannschaft einen guten Fußball und ließ für den Gegner keine Torchance zu. Mit etwas mehr Glück hätte M.Fluck mit einem weiteren Freistoß fast das 2:0 erzielt, doch der Torhüter konnte den Ball noch um den Pfosten lenken.In der 35 min. erzielten die Gastgeber den überraschenden 1:1 Ausgleich. Bis zur Halbzeit änderte sich nichts mehr.

In der 2.Hälfte machte der Gastgeber mehr Druck und wies eine härtere Gangart in den Zweikämpfen auf. Diese führte in der 50 min für den Gastgeber zum Erfolg, die Abwehr samt Torwart agierte zu unentschlossen, und es stand 2:1 für die Heimmannschaft. Wer nun geglaubt hatte, die Zwoote würde sich aufgeben sah sich getäuscht. Es wurde dagegen gehalten und in der 75 min durch C.Nutz nach einem Foulelfmeter das 2:2 erzielt. Von diesem Zeitpunkt an war das Spiel durch viele Fouls und Fehlentscheidungen des völlig überforderten Unparteiischen geprägt. Die Zwoote zog das Spiel weiter gut durch und ließ in der Abwehr keine Fehler mehr zu. Die Gastgeber erspielten sich ebenfalls keine zwingende Torchancen mehr und so richteten sich alle auf das gerechte Remis ein, als der Unparteiische nach einer Abwehraktion in der 90 min. unmotiviert auf dem Elfmeterpunkt zeigte. Für alle Spieler und Fans der Zwooten eine unfassbare Entscheidung, ging das Foulspiel doch von einem Mühlhausener Spieler aus. Der fällige Elfmeter wurde mit viel Glück zum 3:2 Sieg der Heimelf verwandelt.

Tore: M. Fluck, C. Nutz

Letzte Aktualisierung ( Monday, 7. September 2009 )
 
PTSV N. Si- Schlatt II – SG Te-Wa III 0:4 (0:1)
Monday, 7. September 2009

Im Spiel gegen den PTSV Nordstern Singen-Schlatt gewann unsere Dritte Mannschaft verdient mit 0:4, dank dem „Schuhwerk-Express“.

Die SG kam besser ins Spiel und Stefan Schuhwerk erzielte in der 18. Minute das 0:1, durch wunderschöne Vorarbeit von Harry Schuhwerk. Nach dem Tor verflachte das Spiel etwas und es gab kaum noch Torchancen.

Nach Wideranpfiff gelang der Dritten ein guter Start und Harald Schuhwerk erzielte in der 51. Minute das 0:2, durch Vorarbeit von Stefan Schuhwerk. Danach verwaltete die Dritte die Führung und Schlatt kam etwas besser ins Spiel. In der 73. Minute schoss Harry Schuhwerk das 0:3. In der 75. Minute spielte ein Verteidiger der Schlatter ein schönen Pass auf Harry Schuhwerk, er umspielte den Torwart und schob zum 0:4 ein- somit war der „lupenreine Hattrick“ perfekt. Anschließend spielte unsere Dritte clever und verwaltete die hohe Führung.

Tore: Stefan Schuhwerk, Harry Schuhwerk (3)

Letzte Aktualisierung ( Monday, 7. September 2009 )
 
SG Te-Wa III – SV Gailingen II 2:0
Monday, 7. September 2009

Im Spiel gegen SV Gailingen 2 gab es zwei verschiedene Halbzeiten und zum Schluss ging unsere Dritte Mannschaft verdient 2:0 vom Platz.

In der 1. Halbzeit hatten die Gailinger etwas mehr vom Spiel und die besseren Chancen.

Nach Wideranpfiff kam unsere Dritte besser in Tritt und erspielte sich gute Torchancen. In der 80. Minute die Erlösung: Pascal Weber setzte sich sehr gut durch und hämmerte das Leder unter die Latte – das verdiente 1:0. Einige Minuten vor Schluss erzielte Harald Geißer das 2:0 per Kopf, nach einer Ecke von Christopher Nutz.

Tore: Pascal Weber, Harald Geißer

Letzte Aktualisierung ( Monday, 7. September 2009 )
 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 651 - 663 von 798

Logo

aktuelle Ergebnisse


So. 21.10. 10:30 Uhr
SG TeWa II vs. PTSV Nordst.Si-Schlatt

So. 21.10. 15 Uhr
SG TeWa vs. SV Volkertshausen

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher