Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Berti Vogts: Ich gratuliere die Bayern.

weitere Sponsoren

Elektro Zepf 
Manfred Frank 

Stadelhofer 
Sterk Financial Planning 
Stihl Kachelöfen 
Startseite
SG TeWa II vs. SG Stahringen/Espasingen II 4:2
Sunday, 23. October 2016

Unsere Zwoote kam gegen die Reserve aus Stahringen/Espasingen gut in die Partie. Bereits in der 11. Minute erzielte Marco Fluck das 1:0, als er einen Freistoß aus ca. 25 Metern direkt im Tor versenken konnte. Wir ließen in der Folge nicht nach und versuchten weiter nachzulegen. Dies gelang quasi mit dem Pausenpfiff, als Michael Zendler mehrere Gegenspieler stehen ließ und mit einem sehenswerten Linksschuss das 2:0 erzielen konnte. Mit dieser Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste selbstbewusst aus der Kabine und versuchten die ersten eigenen Chancen der Partie herauszuspielen. Doch in der 54. Minute war erneut Michael Zendler gedankenschneller und erhöhte auf 3:0. Nur wenige Minuten später setzte sich erneut Michael Zendler sehenswert durch, spielte den Ball gut auf den freistehenden Rene Maier, der sicher zum 4:0 einschieben konnte. Danach wurde das Spiel leider aus der Hand gegeben und Stahringen/Espasingen erhöhte den Druck. In der 65. Minute gelang dann der Anschlusstreffer, als der Offensivspieler sich per Einzelaktion gegen unsere Defensive durchsetzte und zum 4:1 einschob. In der Folge gab es immer wieder gute Aktionen der Gäste, die entweder von unserem Torhüter Bernhard Graf oder von unserer starken Defensive verhindert wurden. Quasi mit dem Schlusspfiff konnten die Gäste dann noch das 4:2 erzielen, als die Konzentration unserer Mannschaft langsam weniger wurde. Am Ende stehen trotzdem 3 wichtige Punkte für unsere Mannschaft und somit die Verteidigung des 3. Tabellenplatzes.
Tore: 2x Michael Zendler, Marco Fluck, Rene Maier
Am kommenden Mittwoch ist unsere Zwoote um 19:00 Uhr in Hilzingen zum vorgezogenen Schätzelemarktspiel zu Gast.

Letzte Aktualisierung ( Sunday, 23. October 2016 )
 
VfB Randegg vs. SG TeWa 2:2 (2:1)
Tuesday, 18. October 2016

In einer hitzigen und umkämpften Partie mussten wir uns trotz langer numerischer Überlegenheit gegen die konterstarken Gastgeber mit einem Auswärtspunkt zufrieden geben.
Randegg fand besser ins Spiel und setzte uns zu Beginn unter Druck. Jens Grambau konnte in der 12. Minute gerade noch klären und den Führungstreffer verhindern. Unsere erste Torchance war gleich ein Hochkaräter: Eine Flanke von Marko Frank köpfte Mark Zeller aufs lange Eck, wo Michael Hock den Ball verfehlte (13.). Kurz darauf hatte Randegg eine gute Einschussmöglichkeit, die ungenutzt blieb. Ein Schuss von Tobias Kornmayer wurde vom Torhüter pariert (19.). Einen starken Spielzug der Gastgeber schlossen diese in der 20. Minute durch Heist zum Führungstreffer ab, bei dem Bernhard Graf im Tor unserer SG chancenlos war. Nach einer Tätlichkeit gegenüber Tobias Kornmayer dezimierten sich die Gastgeber bereits frühzeitig (26.). Trotz Unterzahl blieb Randegg mit den schnell vorgetragenen Spielzügen weiter gefährlich. Wir kamen aber nun auch zu einigen Chancen. Ein Kopfball von Janosch Kern (34.) ging knapp am Tor vorbei, zwei Minuten später verfehlte ein Schuss von Mark Zeller das Gehäuse. In der 38. Minute erkämpfte sich Marko Frank an der Mittellinie den Ball und passte auf Janosch Kern, der auf Mark Zeller weiter leitete; dieser umspielte den Torhüter, sein Torschuss konnte aber von einem Abwehrspieler noch auf der Torlinie geklärt werden. Im Gegenzug hätte Randegg nach einem Konter beinahe den zweiten Treffer erzielt. Eine Flanke von Tobias Kornmayer wurde von Janosch Kern verlängert auf Mark Zeller, der den Ball zum verdienten 1:1 einnetzte (40.). Kurz danach ging ein Kopfball von Michael Hock nach Freistoß von Tobias Bury am Tor vorbei. In der 44. Minute liefen wir durch einen Abspielfehler im Mittelfeld erneut in einen Konter der Gastgeber; Doirado Dias lief alleine auf unser Tor zu und versenkte die Kugel zum 2:1- Halbzeitstand.

In der 48. Minute lenkte der Randegger Torhüter einen Kopfball von Michael Hock nach Freistoß von Janosch Kern gerade noch über die Torlatte. Eine Minute später flankte Janosch Kern mustergültig auf Marko Frank, der per Kopf ins linke untere Toreck zum 2:2-Ausgleich traf. Nach einem erneut schnell vorgetragenen Konter bewahrte uns Bernhard Graf mit einer Glanzparade vor dem erneuten Rückstand (57.). Wir hatten zwischen der 59. und 68. Minute drei gute Torschüsse von Janosch Kern bzw. Timo Jäger, die jeweils knapp daneben gingen. Glück hatten wir in der 79. Minute als ein Freistoß der Gastgeber von der Mittellinie auf die Torlatte segelte und Bernhard Graf den Abpraller fangen konnte. In der äußerst hitzigen Schlussphase, die die Randegger Zuschauer durch ihre Kommentare zusätzlich "befeuerten", wurde ein Randegger Spieler nach einer Schwalbe mit gelb-rot vom Platz gestellt (87.), so dass wir die letzten Minuten sogar zwei Mann mehr auf dem Feld hatten. Nach Ecke von Janosch Kern köpfte Michael Hock in die Arme des Torhüters (89.). Unsere letzte Chance vergab Timo Jäger, dessen Schuss übers Tor ging (90.). Unrühmlicher Höhepunkt der Partie war der berechtigte dritte Platzverweis für die Gastgeber nach einem groben Foulspiel an Janosch Kern, der Glück hatte, dass er dabei nicht verletzt wurde (90.+2). Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab; wegen Meckerns erhielt der Randegger Torhüter nach dem Schlusspfiff noch die gelb-rote Karte, so dass die "farbenfrohe" Begegnung mit vier Platzverweisen für Randegg endete. Wir versäumten es leider, die Überzahl zu unseren Gunsten zu nutzen.

Tore: 1:0 (20.) Heist, 1:1 (40.) Mark Zeller, 2:1 (44.) Doirado Dias, 2:2 (49.) Marko Frank
Schiedsrichter: Amann (Engen)  -  Zuschauer: 90

Am kommenden Sonntag empfangen wir im Espelstadion den Tabellenvierten FC Böhringen zum nächsten Heimspiel. Mit einem Sieg könnten wir die Gäste in der Tabelle überholen, wofür jedoch eine konzentrierte und engagierte Leistung der gesamten Mannschaft vonnöten sein wird.

 
Phönix Gottmadingen II vs. SG TeWa II 4:1
Monday, 17. October 2016

Das Spiel begann zunächst relativ ausgeglichen, wobei wir unsererseits zwei gute Chancen durch Michael Zendler und Marco Fluck hatten, diese aber leider nicht verwerten konnten. Auf der anderen Seite lief es ein wenig besser und die Gastgeber erzielten nach einer guten Einzelaktion das 1:0 aus relativ spitzem Winkel. Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Pause.
Wie so oft kam unsere Zwoote relativ verschlafen aus der Kabine und Gottmadingen nutzte das sofort aus und erzielte in der 47. Minute das 2:0. Wir ließen uns dadurch aber nicht verunsichern und konnten den Anschlusstreffer quasi im Gegenzug machen. Tobias Riegling setzte sich sehenswert auf dem rechten Flügel durch und spielte den Ball mit Tempo an der Grundlinie entlang. Dort stand Pascal Weber sehr gut und schob den Ball zum 2:1 ein. In der Folge beruhigte sich die Partie etwas, wobei unsere Mannschaft die Defensive nach und nach etwas vernachlässigen musste. So kam es, dass Phönix Gottmadingen in der 57. und 82. Minute noch zwei weitere Tore aus abseitsverdächtiger Position erzielen konnte, was schlussendlich auch den Sieg bedeutete. Damit ging das Topspiel leider verloren, wobei das Ergebnis am Ende leider etwas zu hoch ausgefallen ist.
Tor: Pascal Weber

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Zwoote die Reserve der SG Stahringen/Espasingen 2 in Watterdingen um 10:30 Uhr.

 
SG TeWa vs. SG Heudorf/Honstetten 4:1 (3:0)
Monday, 10. October 2016

Die Gäste erwischten den besseren Start und hatten mit einem Schuss aus 16 Metern (5.) die erste Chance; Patrick Kaiser im Tor unserer SG konnte im Nachfassen parieren. Nach einem langen Ball in die Schnittstelle unserer Viererkette lief Kamenzin alleine auf unser Tor zu, schoss aber zum Glück daneben (7.). Unsere erste Offensivaktion führte sogleich zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden Führungstreffer; Timo Jäger passte nach einer guten Einzelaktion auf Nils Hornung, der einen Haken schlug und quer zurück auf Timo Jäger legte, der per Direktabnahme aus 16 Metern flach ins Toreck zum 1:0 traf (13.). Zwei Minuten später hatten die Gäste Glück, dass der Ball knapp am Tor vorbei kullerte, nachdem ihr Torhüter nach einem Rückpass über den Ball schlug. In der 18. Minute setzte sich Mark Zeller außen gut durch und flankte mustergültig auf Janosch Kern, der den Ball erst im zweiten Anlauf kontrollieren konnte, dann aber klasse zurück auf den heranstürmenden Michael Hock passte, der mit einem trockenen Flachschuss aus 15 Metern ins Toreck zum 2:0 einschoss. Björn Ruddies vergab aus aussichtsreicher Position die nächste Torchance für die Gäste (20.). Nach einem schönen Doppelpass zwischen Michael Hock und Janosch Kern spitzelte Michael Hock den Ball clever am Torhüter vorbei, ein Abwehrspieler der Gäste konnte den Ball kurz vor der Torlinie aber noch klären. Ein Flugkopfball von Gästestürmer Kamenzin verfehlte knapp unser Gehäuse (26.). Eine Minute später setzte sich Mark Zeller gut gegen zwei Mann durch, der Torhüter konnte seinen Schuss aber im Nachfassen parieren. Patrick Kaiser konnte sich in der 30. Minute erneut auszeichnen und den Anschlusstreffer verhindern. Michael Hock setzte sich in der 42. Minute gut durch und passte auf Timo Jäger, der sich im Zweikampf behaupten konnte und aus spitzem Winkel unter den Händen des Torhüters hindurch zum 3:0 für unsere SG einnetzte. Kurz vor dem Pausenpfiff einer sehr unterhaltsamen ersten Hälfte schoss Torsten Ruddies knapp am Tor vorbei und vergab die nächste gute Torchance, so dass es dank der schlechten Chancenverwertung der Gäste bei der deutlichen Pausenführung für unsere SG blieb.

Kurz nach Wiederanpfiff war unsere Mannschaft noch im kollektiven Tiefschlaf; Torsten Ruddies nutzte dies aus spitzem Winkel zum 3:1-Anschlusstreffer (46.). Glück hatten wir in der 56. Minute, als Torsten Ruddies aus 7 Metern die nächste 100%ige Chance der Gäste vergab. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff setzte sich Janosch Kern klasse durch und umspielte den Torhüter, seinen Torschuss konnte ein Gästespieler mit dem Oberkörper abblocken (59.). Nun kamen wir wieder besser ins Spiel, standen defensiv wieder besser und kamen zu Offensivaktionen. Mark Zeller setzte sich gut durch, schoss aber knapp am langen Pfosten vorbei (67.). Nach einer Kopfballverlängerung von Michael Hock hämmerte Simon Brake den Ball aus halbrechter Position unter die Torlatte zum entscheidenden 4:1 (76.). Damit war der Widerstand der Gäste gebrochen. In der Schlussphase (87.) passte Janosch Kern nach einem schnellen Konter quer auf Mark Zeller, der mit seinem Schuss am Gästetorhüter scheiterte, so dass es beim 4:1-Heimsieg blieb.
Dieses Mal nutzten wir unsere Torchancen konsequenter als in den vergangenen Partien aus und hatten das nötige Quäntchen Glück, dass die Gäste mehrere gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten, so dass wir unseren „Angstgegner“ Heudorf/Honstetten endlich mal besiegen konnten.

Tore: 1:0 (13.) Timo Jäger, 2:0 (18.) Michael Hock, 3:0 (42.) Timo Jäger, 3:1 (46.) Torsten Ruddies, 4:1 (76.) Simon Brake
Schiedsricher: Rochus Herrmann (Konstanz)  -  Zuschauer: 100

 
SG TeWa II vs. SV Hausen an der Aach II 4:1
Monday, 10. October 2016

Wie bereits beim letzten Heimspiel kam unsere Zwoote am Sonntag nicht gut in die Partie. Daraus resultierte dann auch der schnelle Rückstand nach 18 Minuten, bei dem unsere Defensive von der gegnerischen Offensive mit Tempo überspielt wurde. Dieser Rückstand schockte unsere Mannschaft allerdings nicht, sondern uns gelang es direkt 5 Minuten später auszugleichen. Michael Zendler konnte einen hohen Ball im gegnerischen Sechzehner unter Kontrolle bringen und umgeben von 2 Gegenspielern den Ball aus spitzem Winkel unhaltbar unter die Latte schießen. Die restliche erste Halbzeit hatte unsere Zwoote dann wieder weitestgehend im Griff und durch stetigen Druck auf das gegnerische Tor konnte Marco Fluck in der Nachspielzeit unsere Mannschaft noch mit dem Führungstreffer belohnen. Michael Zendler setzte sich auf der rechten Außenbahn stark durch und spielte einen präzisen Pass auf Nils Hornung, dieser leitete den Ball auf Marco Fluck weiter, der unhaltbar aus kurzer Distanz einnetzte. Halbzeit!
Mit einer knappen 2:1 Führung begann die zweite Hälfte jedoch eher schleppend und so konnte man sich kaum Torraumszenen erarbeiten. In der 64. Minute spielte Dominik Riedinger einen hohen Ball über außen auf Nils Hornung, dieser setzte sich gegen einen Gegenspieler durch und marschierte mit dem Ball bis zur Grundlinie um dann den freistehenden Marco Fluck im Rückraum am Sechzehner anzuspielen. Dieser bewies wie schon in der ersten Halbzeit seine Abgeklärtheit vor dem Tor und konnte mit einem strammen Schuss zum 3:1 die Führung ausbauen. Dieser Treffer war auch gleichzeitig schon fast die Spielentscheidung, da die Spieler des SV Hausen an der Aach nach diesem Treffer nicht mehr ins Spiel fanden. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte Nils Hornung, der nach einem schönen Doppelpass mit Marco Fluck auf Linksaußen, alleine vor dem Torwart zum 4:1 einnetzte.
Tore: Michael Zendler, 2x Marco Fluck, Nils Hornung

Unsere Zwoote konnte den 5. Sieg in Folge einfahren und sich somit einen acht Punktevorsprung auf den Viertplatzierten sichern. Man steht nun Punktgleich mit dem Zweitplatzierten und hat einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Phönix Gottmadingen, bei dem man am nächsten Sonntag um 15 Uhr zu Gast ist.

 
Neuer Sponsor für D-Jugend
Wednesday, 5. October 2016

Deutschland ist eine Fußball-Nation und auch nach der Europameisterschaft ist die generelle Begeisterung bei für diesen Sport bei Groß und Klein ungebrochen. Viele weltbekannte Fußballprofis haben ursprünglich in regionalen Vereinen angefangen, die aufgrund deutlich geringerer Finanzstärke meist auf die Hilfe von ehrenamtlichen Trainern und engagierten Mitgliedern angewiesen sind. Auch die individuelle Unterstützung von persönlichen Förderern aus der Wirtschaft leistet hier oft einen wichtigen Beitrag.

So wurde jetzt auch die D-Jugendmannschaft des SG Tengen-Watterdingen mit neuen Trikots, der Deutschen Vermögensberatung und AachenMünchener, ausgestattet. „Wir freuen uns über die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit mit Magnus Störk und Corin Geiger – hier treffen zwei Partner aufeinander, die beide regional verwurzelt und auf einer Wellenlänge sind“, sagt Trainer Manfred Wirth.
Der Geschäftsstellenleiter für Deutsche Vermögensberatung (DVAG) Magnus Störk dazu: „Wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, kann man vieles bewirken. Ich möchte für die Menschen vor Ort über das Berufliche hinaus da sein und den regionalen Mannschaftssport unterstützen. Denn Fairness, Teamgeist, Verlässlichkeit und persönlicher Einsatz ist das, was zählt – nicht nur im Sport!“

Magnus Störk betreut zusammen mit seinem 6-köpfigen Team über 600 zufriedene Haushalte aus der gesamten Region. Als erfahrener Ansprechpartner bei allen Finanz-, Vorsorge- und Absicherungsfragen steht er auch allen Vereinsmitgliedern, Eltern und Interessenten honorarfrei mit Rat und Tat zur Seite.
Trainer Manfred Wirth und Michael Maier sind überzeugt: „Mit den neuen Trikots und der auch sonst guten Zusammenarbeit ist die Mannschaft des SG Tengen-Watterdingen bestens für zukünftige Herausforderungen aufgestellt!“

Die D-Jugend, zusammen mit dem Vorstand Michael Frank und Matthias Preter sowie den Jugendleitern Dominik Brake und Robert Zienicke bedanken sich herzlichst für die neuen Trikots und freuen sich auf eine langfristige Zusammenarbeit.

 
SG Emmingen/Liptingen : SG TeWa 1:0 (1:0)
Tuesday, 4. October 2016

Nach einer über weite Strecken schwachen Vorstellung mussten wir uns dem Gastgeber knapp geschlagen geben, der dadurch zum ersten Saisonsieg kam.
In der ersten Hälfte lief spielerisch nicht viel zusammen, das Spiel war geprägt von zahlreichen Fehlpässen.Lediglich in der 5. Minute hatten wir eine gute Chance, als Janosch Kern auf Mark Zeller passte, der den Torwart umspielte, dabei aber abgedrängt wurde und aus spitzem Winkel nur die Torlatte traf. Die Gastgeber hatten in der 19. Minute die erste Chance, die Patrick Kaiser parierte. In der 24. Minute gelang Emmingen/Liptingen die Führung; die Abwehr unterlief einen langen Ball, Torhüter Patrick Kaiser lief aus dem Kasten und wurde vom Stürmer der Gastgeber aus 25 Metern überlupft.
In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel etwas besser, die Gastgeber standen jedoch sicher in der Defensive und ließen nur wenig zu. In der 50. Minute traf Heiko Ginter nach einem langen Ball von Marko Frank nur das Außennetz. Die beste Ausgleichschance vergab Janosch Kern (64.), dessen Schuss nach gutem Pass von Heiko Ginter in die Schnittstelle der Abwehr nicht platziert genug war und vom Torhüter abgewehrt wurde. Die Gastgeber vergaben in der 68. Minute die Chance zum Ausbau der Führung. In der Schlussphase drängten wir auf den Ausgleich, erspielten aber nur wenige zwingende Chancen. Der Torhüter der Gastgeber unterschätzte einen langen Ball (79.), den Mark Zeller erlaufen und in die Mitte flanken konnte, wo Timo Jäger den Ball neben das Tor köpfte. Simon Brake setzte sich in der 90. Minute gut gegen drei Mann durch und lief in den Strafraum; anstatt selbst den Abschluss zu suchen, passte er auf Janosch Kern, der aber knapp im Abseits stand, so dass auch diese Chance vergeben war. In der Nachspielzeit flankte Heiko Ginter, Simon Brake verlängerte per Kopf auf Janosch Kern, dessen Schuss aber vom Torhüter pariert werden konnte, so dass es beim knappen Sieg der Gastgeber blieb.
Tore: 1:0 (24.) Störk

Mit nur 7 Punkten aus sechs Spielen befinden wir uns im hinteren Mittelfeld der Tabelle und müssen am kommenden Sonntag gegen die SG Heudorf/Honstetten im Espelstadion versuchen, durch einen Sieg ein Abrutschen auf die Abstiegsplätze zu verhindern. Dieses Unterfangen dürfte nicht leicht werden, da wir uns in den vergangenen Spielen gegen Heudorf/Honstetten immer sehr schwer taten und regelmäßig von deren Topscorer Torsten Ruddies im Alleingang "abgeschossen" wurden. Nur mit der nötigen Einstellung und Einsatzbereitschaft werden Punkte zu holen sein.

 
Hattinger SV II – SG TeWa II 1:2
Monday, 3. October 2016

In einem für die Zuschauer wenig ansehnlichen Spiel begann unsere Zwoote zunächst druckvoll. Bereits in der 6. Minute wurde Nils Hornung im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst gewohnt sicher im Tor. In der Folge wurde das Spiel immer zerfahrener und Chancen waren Mangelware, so dass es mit dieser knappen Führung in die Pause ging.
Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich dies kaum, was wohl auch am schwer bespielbaren Platz in Hattingen lag. In der 61. Minute bekamen die Hausherren einen kuriosen Elfmeter zugeschrieben, nachdem ein Spieler ohne Einwirkung nach einem Eckball zu Boden ging. Zur Verwunderung aller zeigte der ansonsten gute Schiedsrichter auf den Punkt. Der fällige Strafstoß wurde daraufhin sicher verwandelt. Die Fehlentscheidung blieb aber noch länger in den Köpfen und ansehnliche Spielzüge gab es kaum noch zu sehen. Die größte Chance hatten noch die Gastgeber, als unser Torhüter Bernhard Graf einen Schuss gerade noch gegen den Pfosten lenken konnte. Als alle bereits mit einem Unentschieden gerechnet hatten, passierte dann doch noch ein Wunder. Zunächst konnte der eingewechselte Patrick Stihl den Ball auf der linken Seite gut behaupten und legte diesen anschließend auf Timo Jäger ab. Der spielte einen klasse Ball nach rechts auf Daniel Prutscher, der diesen im kurzen Eck versenken konnte und dem Torhüter dabei keine Chance ließ. Dieser viel umjubelte Treffer war gleichzeitig der Schlusspunkt der Partie. Damit bleibt unsere Zwoote weiterhin in der Erfolgsspur und verteidigt den 3. Tabellenplatz nach dem 5. Sieg im 6. Spiel.
Tore: Nils Hornung, Daniel Prutscher

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Zwoote die Reserve des SV Hausen a. d. A in Watterdingen um 10:30 Uhr.

 
SG TeWa II – PTSV Nordstern Singen-Schlatt 6:0
Wednesday, 28. September 2016

Einen ungefährdeten Sieg feierte unsere Zwoote am vergangenen Wochenende gegen die Gäste aus Singen-Schlatt.
Die Partie begann allerdings nicht nach Maß und unsere Mannschaft fand kaum einen Zugriff zum Spiel. Nach 14 Minuten gelang gleich mit der ersten Chance des Spiels das 1:0 durch Heiko Müller. In der 25. Minute erhöhte Michael Zendler durch einen sehenswerten Kopfball zum 2:0. In den letzten Minuten bis zur Pause wurden allerdings einige hochkarätige Chancen vergeben. Somit ging es mit einer knappen 2:0 Führung in die Pause.
Anders als gewohnt kam unsere Mannschaft nach dem Seitenwechsel hellwach aus der Kabine und Marco Fluck erzielte bereits in der 47. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss das 3:0. Unsere Mannschaft schaltete in der Folge allerdings keinen Gang mehr zurück und spielte weiter munter nach vorne. Die weiteren Treffer erzielten Nils Hornung in der 61.(Foulelfmeter), Heiko Müller nochmals in der 71. und der eingewechselte Manuel Stuhler in der 89. Minute. Damit gelang unserer Zwooten der höchste Sieg der Saison und endlich mal wieder ein Spiel ohne Gegentor. Somit rangiert unsere Mannschaft aktuell mit 12 Punkten aus 5 Spielen auf einem guten dritten Tabellenplatz.
Tore: 2x Heiko Müller, Michael Zendler, Marco Fluck, Manuel Stuhler

Am kommenden Samstag ist unsere Zwoote beim Tabellennachbarn aus Hattingen zu Gast. Anpfiff ist um 16:00 Uhr.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 66 - 78 von 751

aktuelle Ergebnisse


So. 03.12. 14:30 Uhr
SG TeWa vs. SG Heudorf/Honst.
> abgesagt!

So. 03.12. 10:30 Uhr
SG TeWa II vs. SV Gailingen II 5:3

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher