Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Daum, Christoph (zu den Platzverhńltnissen in Bochum): Wer hier von Strafraum zu Strafraum geht und sich dabei nicht den Kn÷chel bricht, dem gebe ich einen aus.

weitere Sponsoren


Holzbau Braun 

Maus Krankengymnastik 
Scheunentraum 

Talgarage Fluck 
Zimmerei Wenzler 
Startseite
SV Orsingen-Nenzingen III vs. SG TeWa II 2:0
Sunday, 8. October 2017

Die Zuschauer bekamen am vergangenen Sonntagmorgen in Orsingen ein Kreisliga C Spiel zu sehen, dass wenig Höhepunkte hatte.
Der Heimmannschaft genügte ein Eckball in der 41. Minute und ein Freistoß in der 81. Minute, um das Spiel für sich entscheiden zu können. Ansonsten waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Unserer Mannschaft gelang während den 90. Minuten lediglich eine gute Chance kurz nach der Halbzeit, als Tobias Bury das Tor nach einem Schuss aus 20 Metern knapp verfehlte. Ansonsten beschränkten sich die Gäste lediglich auf die eigenen Auswechslungen, die quasi bei jeder Spielunterbrechung vollzogen wurden. So konnte es auf beiden Seiten zu keinem flüssigen Spiel kommen. Bester Mann auf dem Platz war der Schiedsrichter, der die Partie fehlerfrei leitete. Am Ende steht eine sicher vermeidbare aber aufgrund des Spielverlaufs nicht ganz unverdiente zweite Saisonniederlage.

Am kommenden Sonntag ist die zweite Mannschaft aus Stahringen/Espasingen um 10:30 Uhr in Watterdingen zu Gast.

 
C-Jugend: Kantersieg in Konstanz
Sunday, 8. October 2017

Gegen die schwachen Konstanzer waren wir 70 Minuten dominierend und kamen zu einem 16:1 Kantersieg. Die Mannschaft war über die ganze Spielzeit konzentriert, spielte auf dem schwer bespielbaren Platz stets viel über außen und die Auswertung der Chancen war echt gut. Sie ließ zu keiner Zeit nach und hat somit was für das Torverhältnis getan.
Torschützen: Manuel(5), Steffen(3), Leon(2), Erik(2), Joschua, Björn, Yannick und Samuel            

Die nächsten Spiele: 14.10. (14 Uhr) BSV Nordstern R´zell und 18.10. (18 Uhr) Pokalspiel Hilzingen im Espelstadion.

 
SG TeWa vs. SG Emmingen-Liptingen 3:2 (0:1)
Tuesday, 3. October 2017

Bereits nach 10 Minuten gingen wir in Rückstand; mit einem schönen Doppelpass wurde die Abwehr ausgespielt, Gästestürmer Gäckle schoss den Ball ins kurze Eck zum 0:1. Unser Spiel war in der ersten Hälfte von zahlreichen Abspielfehlern geprägt. Die erste "halbe Chance" hatten wir in der 18. Minute, als ein Schuss von Marius Preter knapp neben das Tor ging. Im Gegenzug strich ein Schuss der Gäste haarscharf am Gehäuse vorbei. Die erste Großchance hatten wir nach 21 Minuten. Eine Flanke auf den langen Pfosten konnte Mark Zeller aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen, der Torhüter konnte den Kopfball klären. Mit einem langen Ball wurde unsere Abwehr komplett düpiert, Gäckles Schuss ging aber zum Glück am langen Pfosten vorbei. Auch in der 34. Minute hatten wir Glück, dass Strey für die Gäste völlig frei stehend aus 6 Metern den Ball übers Tor drosch. Nach einer schwachen ersten Halbzeit unserer SG waren wir mit dem knappen Rückstand noch gut bedient.
In der 54. Minute gelang  dem besten Gästespieler Gäckle mit einem sehenswerten Freistoß aus 18 Metern über die Mauer ins Toreck das 0:2. Damit schien nach dem bisherigen Spielverlauf die Partie schon entschieden. Unsere SG zeigte nun aber Moral und kämpfte sich ins Spiel zurück. Nachdem die Abwehr der Gäste eine Flanke zu kurz abwehrte traf unser Youngster Marius Preter mit einem klasse Schuss aus 18 Metern ins rechte Toreck zum Anschlusstreffer. Dies schien  für unsere junge Mannschaft der Weckruf gewesen sein. Nun kamen wir endlich besser ins Spiel und waren spielbestimmend. Michael Hock vergab in der 65. Minute eine Großchance, als er einen Gegenspieler zunächst gut umspielte, dann aber den Ball am Tor vorbei schoss. Eine Minute später profitierten wir von einem Fehler des Gästetorwarts, der am  Ball vorbei grätschte und somit den Weg frei machte für Mark Zeller, der zum 2:2-Ausgleich traf. In der 70. Minute konnte Mark Zeller die nächste gute Chance nicht verwerten. Von den Gästen war in der Schlussphase nicht mehr viel zu sehen, unsere SG drängte weiter auf den Siegtreffer. Eine gute Flanke von Marko Frank konnte Michael Hock nicht kontrollieren und vergab damit die nächste hochkarätige Einschussmöglichkeit (85.). Unsere Mannschaft wurde für ihre Moral und ihren Einsatz in der zweiten Hälfte schließlich in der 89. Minute belohnt; Dominik Mattes spielte einen klasse Pass in die Schnittstelle der Abwehrkette auf Jochen Hock, der von außen mit einem scharfen Querpass seinen Bruder Michael bediente, der den Ball direkt zum umjubelten 3:2-Führungstreffer einnetzte. In der Nachspielzeit vergab Mark Zeller die Entscheidung, als er den Gegenspieler gut aussteigen ließ, dann aber den besser postierten Mitspieler übersah und abgeblockt wurde. Somit blieb es bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters spannend, da die Gäste nun alles nach vorne warfen. Wir konnte aber den knappen Vorsprung verteidigen und  endlich den umjubelten ersten Saisonsieg einfahren.

Tore: 0:1 (10.) Gäckle, 0:2 (54.) Gäckle, 1:2 (58.) Marius Preter, 2:2 (66.) Mark Zeller, 3:2 (89.) Michael Hock
Zuschauer: 105  -  Schiedsrichter: Peter Piechowicz (Überlingen)

 
VfB Randegg vs. SG TeWa 2:2 (2:1)
Tuesday, 26. September 2017

Nach 6 Minuten konnte Patrick Maus einen Schuss der Gastgeber gerade noch auf der Torlinie klären und somit den frühen Rückstand verhindern. Die erste Chance hatten wir in der 10. Minute durch einen Schuss von Mark Zeller, der knapp das Gehäuse verfehlte. Michael Hock lief nach 15 Minuten gut in einen scharf getretenen Freistoß von Patrick Maus und köpfte zur Führung für unsere SG ein (15.). Drei Minuten später schoss Michael Hock aus aussichtsreicher Position knapp übers Tor. Einen Fehler in der Defensive nutzten die Gastgeber in der 21. Minute zum Ausgleich; zunächst ging der Schuss an die Latte, Schneider reagierte beim Abpraller am schnellsten und schob zum 1:1 ein. Danach hatten wir mehrere Chancen zur Führung; der Randegger Torhüter ließ einen Freistoß von Dominik Brake aus 30 Metern abprallen, Leonard Jenz schoss den Ball jedoch frei stehend über das Tor. Kurz darauf vergab Mark Zeller eine hundertprozentige Chance, als er klasse einen zu kurz geratenen Rückpass ablief, den Torhüter umspielte und dann zu lange mit dem Abschluss zögerte, so dass sein Schuss noch abgeblockt werden konnte. In der 30. Minute konnte Mark Zeller die nächste gute Chance nicht verwerten; im Gegenzug überspielten die Gastgeber unsere Defensive und trafen zum schmeichelhaften Führungstreffer. Damit wurden wir für die mangelhafte Chancenverwertung bestraft. Kurz nach dem Führungstreffer konnte Laszlo Kuli im Tor unserer SG per Fußabwehr gerade noch klären und einen weiteren Gegentreffer verhindern.

In der 53. Minute wurde Timo Jäger von Janosch Kern bedient, zögerte aber auch zu lange mit dem Abschluss. Nach einer gelb-roten Karte gegen die Gastgeber waren wir ab der 57. Minute ein Mann mehr auf dem Platz und waren auch die spielbestimmende Mannschaft, da sich Randegg nur noch auf die Ergebnisverwaltung konzentrierte. Dennoch konnten wir uns in der zweiten Hälfte aufgrund zahlreicher Abspielfehler nur noch wenige zwingende Chancen erspielen. Nach Freistoß von Dominik Brake kam Leonard Jenz einen Schritt zu spät (68.). In der Schlussphase setzte unsere SG den Gastgeber unter Druck. In der 85. Minute hatten wir Pech, dass ein Schuss von Janosch Kern aus 18 Metern an die Latte ging. In der 90. Minute wurde unsere Mannschaft für ihren Einsatz mit dem Ausgleich durch Marius Preter belohnt, der eine Maßflanke von Janosch Kern ins lange Eck köpfte. In der Nachspielzeit hätte Timo Jäger sogar noch den Siegtreffer erzielen können; nach Pass von Janosch Kern war sein Abschluss zu schwach und damit die nächste 100-prozentige Chance vergeben. Letztlich blieb es daher aufgrund schwacher Chancenverwertung beim Unentschieden, so dass wir weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen und uns mitten im Abstiegskampf befinden.

Tore: 0:1 (15.) Michael Hock, 1:1 (21.) Schneider, 2:1 (30.) Nussbaumer, 2:2 (90.) Marius Preter.
Bes. Vork.: gelb-rot (57.) VfB Randegg  -  Schiedsrichter: Gordon Hügel (Konstanz); Zuschauer: 90

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG im nächsten Heimspiel im Espelstadion in Tengen die SG Emmingen-Liptingen, die bisher eine gute Saison spielt und aktuell auf dem 5. Tabellenplatz rangiert, so dass die Aufgabe nicht leicht werden wird. Mit der nötigen Einsatzbereitschaft und besserer Chancenverwertung sollte es dennoch möglich sein, den ersten Saisonsieg einfahren.

 
SG B├╝sslingen/Schlatt a. R. II vs. SG TeWa II 3:7
Sunday, 24. September 2017

Unsere Mannschaft riss in einem Torreichen Derby das Spielgeschehen sofort an sich.
Der Gegner zog sich allerdings bereits zu Spielbeginn weit in die eigene Hälfte zurück, weshalb wir uns zunächst schwer damit taten nennenswerte Chancen zu kreieren. In der 17. Minute gelang es uns dann aber letztlich durch Martin Isak in Führung zu gehen. Diese hielt allerdings gerade einmal wenige Sekunden. Aufgrund einer schlechten Rückwärtsbewegung unserer Mannschaft konnte die Heimmannschaft in Überzahl auf unser Tor zumarschieren und den Ausgleich erzielen. Im Anschluss lief es wieder besser für uns und Jochen Hock sowie Marco Fluck brachten uns mit 2 Toren in Führung. Auch diese Führung konnten wir nur wenige Minuten verteidigen. Zunächst gelang der Anschlusstreffer der Heimmannschaft durch einen weitgeschossenen Ball, der aufgrund der tiefstehenden Sonne durch unseren Torhüter Bernhard Graf erst spät gesehen wurde und so nur kurz abgewehrt werden konnte und dann durch den gegnerischen Stürmer nur noch eingeschoben werden musste. Erneut zwei Minuten später mussten wir dann sogar den Ausgleich hinnehmen, als unsere Defensive den Ball nicht klären konnte und der gegnerische Stürmer zum umjubelten Ausgleich einnetzen konnte. Mit diesem wenig zufriedenstellenden Ergebnis ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich erneut das gleiche Bild. Wir hatten hohe Ballbesitzanteile gerieten aber immer wieder aufgrund von Fehlpässen in Schwierigkeiten. Es dauerte allerdings nur 5 Minuten, bis Nils Hornung einen Querpass von Rene Maier annahm und diesen am Torhüter zur Führung vorbeischob. In der Folge blieben wir spielbestimmend und Marco Fluck erzielte in der 67. Minute einen Freistoßtreffer aus spitzem Winkel. Im Anschluss spielten wir immer wieder gute Szenen heraus, mussten aber immer wieder schnell vorgetragene Konterchancen abwehren. Den endgültigen Siegtreffer erzielte dann Rene Maier noch kurz vor Schluss zum 3:6. Das Spiel war zwar nun entschieden aber in der 92. Minute durfte sich auch noch Tobias Bury in die Torschützenliste eintragen und markierte den Schlusstreffer zum 3:7. Am Ende stand ein Derbysieg der gefeiert werden konnte. Einzig die drei unnötigen Gegentreffer trübten die Stimmung ein wenig.
Am kommenden Sonntagmorgen ist die dritte Mannschaft aus Rielasingen-Arlen in Watterdingen zu Gast. Rielasingen-Arlen tritt in diesem Jahr ohne Wertung in der Kreisliga C an, so dass diese Partie lediglich ein Testspiel für unsere Mannschaft ist.
Tore: 2x Marco Fluck, Martin Isak, Jochen Hock, Nils Hornung, Rene Maier, Tobias Bury

 
C-Jugend mit klarem 8:0 Heimsieg gegen den SC KN/Wollmtg.
Sunday, 24. September 2017

Gegen die schwachen Konstanzer begannen wir stark, sehr konzentriert und führten bereits nach 17 Minuten mit 4:0. Dann schaltete die Mannschaft zwei Gänge zurück, erspielte kaum Torchancen und so blieb es beim 4:0 zur Halbzeit.
In Hälfte zwei fanden wir wieder zum gewohnten Spiel zurück, erspielten wieder mehr Torchancen, welche wir jedoch zu Beginn teilweise kläglich vergaben. Das änderte sich ab der 54 Minute, denn dann trafen wir auch wieder das Tor und erzielten vier weitere Tore. 
Kommendes Wochenende bzw am 03.10. kommt mit dem FC Rielasingen sicherlich ein stärkerer Gegner!

Tore: M. Tenoth (2), Y. Armbruster (2), Steffen B., Joschua S., Samuel G. und Björn K.

 
C-Jugend im Achtelfinale
Thursday, 21. September 2017

Nach dem schnellen 1:0 durch Leon M. konnten wir weitere Chancen nicht nutzen und bekamen, bedingt durch Abwehrfehler, in der 15 Min. das 1:1. Jedoch mit dem nächsten Angriff sorgte Manuel T wieder für die Führung, nach schönem Zuspiel von Joschua S., der an diesem Tag zu den Besten gehörte.
Aber wiederum bedingt durch  Abwehrschwächen kam Großschönach zum Ausgleich. Wichtig vor der Halbzeit war, daß wir weitere Torchancen rausspielten und diese nutzten durch Manuel T. und BjörnK. - Halbzeitstand 4.2 für uns.
Nach der Halbzeit stand die Abwehr besser und mit zwei weiteren Treffern von Manuel T. erhöhten wir auf 6:2; somit war 10 Minuten vor Schluss die Partie entschieden. Großschönach kam lediglich noch zum 3:6, als wir im 5 m Raum den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich bekamen.

Alles in allem keine überragende Leistung; besonders in der Defensive und spielerisch konnte die Mannschaft an diesem Tag nicht überzeugen.
Der Gegner im Achtelfinale wird der Gewinner aus dem Spiel FC Hilzingen vs. SG Salem sein.

 
SC BAT vs. SG TeWa 2:2 (2:1)
Tuesday, 19. September 2017

Nach einem guten Spielzug hatten wir in der 7. Minute die erste gute Torchance: Nach Pass von Dominik Brake auf Mark Zeller setzte sich dieser außen gut durch und passte in die Mitte, wo Tobias Kornmayer den Ball knapp neben das Tor setzte. Vier Minuten später konnte der Torhüter der Gastgeber zunächst den Kopfball von Dominik Mattes nach einer guten präzisen Flanke von Tobias Kornmayer auf den langen Pfosten abwehren, jedoch nur vor die Füße von Dominik Mattes, so dass dieser aus kurzer Distanz zur Führung für unsere SG einschieben konnte. In der 16. Minute hatten wir Glück, das ein BAT-Stürmer frei stehend den Ball nicht richtig traf. Einen lang getretenen Freistoß der Gastgeber verlängerte Patrick Maus in der 21. Minute unglücklich per Kopf ins eigene Tor zum 1:1-Ausgleich. Leonard Jenz setzte sich nach 32 Minuten auf der linken Außenbahn gut durch und passte von der Grundlinie auf Marko Frank, dessen Schuss gerade noch abgeblockt werden konnte. Fünf Minuten später wurde unsere Defensive mit einem guten Pass aus dem Mittelfeld überspielt; Bücheler traf frei vor dem Torhüter zunächst nur die Torlatte und hatte dann Glück, dass ihm der Ball wieder vor die Füße fiel und er den Abpraller zur 2:1-Führung für BAT verwerten konnte. In der  42. Minute verfehlte ein Freistoß von Patrick Maus um Haaresbreite das Tor, so dass es bei der knappen Pausenführung der Gastgeber blieb.
In der 60. Minute waren wir nach  einer gelb-roten Karte gegen die Gastgeber einen Mann mehr auf dem Platz. Einen Pass von Mark Zeller nahm Marko Frank in der 64. Minute gut an, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und traf aus 11 Metern ins kurze Eck zum 2:2-Ausgleich. Die Überzahl währte jedoch nur neun Minuten, da Tobias Kornmayer in der 69. Minute nach einer sehr fragwürdigen Entscheidung des Schiedsrichters ebenfalls mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde. Danach hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten zum Siegtreffer. Leonard Jenz und Mark Zeller konnten ihre Chancen nicht nutzen. Einen Schuss der Gastgeber konnte Laszlo Kuli im Tor unserer SG gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenken. In den Schlussminuten hatte BAT bei mehreren Freistößen noch einige gefährliche Aktionen, die wir unbeschadet überstanden, so dass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb, das sich unsere Mannschaft dank gutem Einsatz verdiente.

Tore: 0:1 (11.) Dominik Mattes, 1:1 (21.) ET Patrick Maus, 2:1 (37.) Bücheler, 2:2 (64.) Marko Frank
Bes. Vorkommnisse: Gelb-rot (60.) SC BAT, gelb-rot (69.) Tobias Kornmayer
Schiedsrichter: Andreas Bolk (Bermatingen)  -  Zuschauer: 70

Am kommenden Sonntag gastieren wir beim VfB Randegg. Hier sollten wir unbedingt weiter punkten, da wir uns mit zwei Zählern aus vier Partien nur auf dem Drittletzten Platz befinden.

 
SG TeWa II vs. PTSV Nordstern Singen-Schlatt 5:0
Sunday, 17. September 2017

Unsere zweite Mannschaft begann die Partie zunächst noch etwas schläfrig und überlies den Gästen die Initiative. Die beste Chance von Singen-Schlatt vereitelte Bernhard Graf in der 25. Minute als er einen direkt getretenen Freistoß gerade noch parieren konnte. Danach kamen wir besser ins Spiel und Janosch Kern konnte einen Elfmeter in der 30. Minute sicher zum 1:0 einnetzen. In der Folge hatte unsere Mannschaft mehr vom Spiel und konnte nach einem Weitschuss aus etwa 20 Metern durch Martin Isak auf 2:0 erhöhen. Im Anschluss dauerte es nur 3 Minuten bis sich Janosch Kern gut im gegnerischen Strafraum freispielte und den Torhüter mit einem Lupfer zum 3:0 Halbzeitstand überwinden konnte. Mit dieser Führung gingen wir in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Wir spielten uns immer wieder sehenswerte Kombinationen heraus und in der 53. Minute bekamen wir erneut einen klaren Elfmeter zugesprochen. Diesen konnte Janosch Kern erneut im Tor unterbringen. In der Folge beruhigte sich die Partie wieder etwas. Wir kamen zwar immer wieder zu einigen Chancen, wie schon in der ersten Halbzeit. Meinst fehlte allerdings ein wenig das Glück, um den Spielstand noch weiter in die Höhe schrauben zu können. In der 70. Minute gelang dann aber doch noch ein Treffer, als Marco Fluck von der Strafraumgrenze aus abzog und das Ergebnis auf 5:0 erhöhte. Das Spiel war somit zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden. Die Gäste gaben sich aber noch längst nicht auf und versuchten noch alles, um einen Ehrentreffer zu erzielen. Zu nennenswerten Torchancen kam es aber auf beiden Seiten nicht mehr. Am Ende steht ein deutlicher Sieg für unsere Mannschaft, der im Anschluss gefeiert werden konnte.
Tore: 3 x Janosch Kern, Martin Isak, Marco Fluck

Am kommenden Samstag kommt es zum Derby gegen die zweite Mannschaft von Büsslingen/Schlatt a. R. Anpfiff ist um 16:00 Uhr in Schlatt.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 27 - 39 von 762

aktuelle Ergebnisse


So. 22.04. 10.30 Uhr
SG TeWa II vs. SV Orsingen-Nenz. III 5:0

So. 22.04. 15 Uhr
SG TeWa vs. FC Bodman-Ludwigs. 3:3

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher