Spielerprofil

Kreisliga A 2018/19

Zitat des Tages

Stepanovic, Dragoslav: (beim ersten Training nach seinem Comeback in Frankfurt): "Erste Pass, gleich Schei▀e!"

weitere Sponsoren


Bl├╝tenparadies 

Me├čmer 

Stadtapotheke Tengen 
Stoffl├Ądele Sp├Ąlte 
Zimmerei Wenzler 
Startseite
SG TeWa II vs. SV Volkertshausen II 9:2
Sunday, 12. May 2019

MEISTER!!! Am 20. Spieltag hat unsere Mannschaft den Meistertitel klar gemacht. Was den meisten Beteiligten schon eine Weile klar war, ist rechnerisch nun auch Perfekt. Die absolut verdiente Meisterschaft in der Saison 2018/19 in der Kreisliga C Staffel 2 mit aktuell 20 Siegen aus 20 Spielen und einem überragenden Torverhältnis von 111:16. Somit ist unsere Mannschaft in den letzten 4 Spieltagen nicht mehr vom 1. Tabellenplatz zu verdrängen und somit direkt aufstiegsberechtigt für die Kreisliga B.
Bevor dieser überragende Erfolg gefeiert werden konnte stand noch das Spiel gegen die Reserve des SV Volkertshausen an. Das Spiel begann kurios. Bereits in der 2. Spielminute erzielte Michael Zendler nach Vorlage von Dominik Ley das 1:0. Nur drei Minuten später wurde Patrick Völker im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Janosch Kern zum 2:0. Die Gäste aus Volkertshausen zeigten sich als fairer aber auch guter Gegner. Denn in der 13. Minute kamen sie nochmal auf 2:1 heran. Unsere Mannschaft gab aber nicht nach und spielte in gewohnter Manier stark nach vorne. In der 17. Minute wurde der alte Abstand wiederhergestellt, als Martin Isak den Ball nach Flanke von Marco Fluck im Tor versenkte. Nur wenige Minuten später kam sogar noch das 4:1 von Rene Maier nach Flanke von Tobias Maus. Aber auch dadurch ließen sich die Volkertshausener noch nicht verunsichern und kamen nach ein paar Fehlern in der Defensive auf 4:2 heran. Kurz vor der Halbzeitpause traf Janosch Kern aber nochmals nach einem überragenden Flügellauf von Tobias Maus. Damit ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es eine Weile, bis unsere Mannschaft wieder ins Spiel zurückfinden konnte. Denn es dauerte bis zur 69. Minute, bis erneut Rene Maier treffen konnte. Wenige Minuten später konnte sich auch noch ein Joker in die Torschützenliste eintragen. Manuel Stuhler traf nur 4 Minuten später und quasi mit seinem ersten Ballkontakt zum 7:2. Das Spiel war zwar längst entschieden aber unsere Offensivabteilung hatte noch lange nicht genug. Zunächst erzielte Martin Isak seinen zweiten Treffer nach einem strammen Schuss von der 16 Meter Linie und in der Nachspielzeit traf auch noch Tobias Maus einen sehenswerten direkten Freistoß.
Nach diesem 9:2 Erfolg ließ sich die Meisterschaft noch ausgiebig für den Erfolg feiern, was die Mannschaft um Meistertrainer Markus Strickfaden zusammen mit einem Großteil unserer ersten Mannschaft im Anschluss auch tat.
Am kommenden Sonntag ist unsere Mannschaft um 10:30 Uhr bei Orsingen-Nenzingen 3 zu Gast und wird versuchen die perfekte Saison mit 24 Siegen zu schaffen. Außerdem liegt unser Topstürmer Janosch Kern mit 27 Toren in der Torjägerliste mit deutlichem Vorsprung auf dem ersten Platz. Somit gibt es trotz dieser überragenden Saison bisher noch weitere Ziele die unsere Mannschaft hat.
Tore: 2x Janosch Kern , 2x Rene Maier, 2x Martin Isak, Michael Zendler, Tobias Maus, Manuel Stuhler

Letzte Aktualisierung ( Sunday, 12. May 2019 )
 
Heimspiel Zwoote bereits am Samstag, 11.05.2019
Monday, 6. May 2019

Das Heimspiel unserer Zwooten auf dem Sportplatz Watterdingen gegen den SV Volkertshausen II wurde vorverlegt auf Samstag, 11.05.2019, 16.00 Uhr. Die Mannschaft kann in diesem Spiel bei einem Sieg bereits die vorzeitige Meisterschaft sicherstellen. Daher hofft die Mannschaft auf zahlreiche Fan-Unterstützung.

 
Letzte Aktualisierung ( Monday, 6. May 2019 )
 
SV Volkertshausen vs. SG TeWa 0:3 (0:2)
Monday, 6. May 2019

Gegen den Tabellenletzten konnten wir endlich mal wieder einen verdienten Sieg feiern und den Negativlauf der vergangenen Wochen stoppen.
Die erste Chance der Partie hatte Mark Zeller, der mit seinem Schuss am Torhüter scheiterte (7.). Nach Foul an Dominik Brake schoss Mark Zeller den Freistoß aus 20 Metern knapp über das Tor. In der 20. Minute wurde Mark Zeller im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Brake sicher zur 1:0-Führung für unsere SG. Vier Minuten später vergab Michael Hock aus aussichtsreicher Position. In der 41. Minute köpfte Mark Zeller eine perfekt getimte Flanke von Dominik Brake sehenswert aus 11 Metern ins Toreck zum 0:2. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber einen Schuss von Jens Grambau auf der Torlinie klären, so dass es bei der 2:0-Pausenführung blieb.

In der 56. Minute konnte Dominick Schwarz im Tor unserer SG mit einer Glanzparade den Ball an die Latte lenken und so die bis dato beste Chance der Gastgeber vereiteln. Zwei Minuten später reagierte Dominick Schwarz nochmals glänzend und verhinderte den Anschlusstreffer, die nun besser im Spiel waren, da unsere SG in der zweiten Hälfte deutlich nachließ und sich durch die zahlreichen Fouls der Gastgeber aus dem Konzept bringen ließ. In der 67. Minute wurde ein Volkertshauser Spieler nach einem groben Foulspiel zurecht mit der roten Karte vom Platz gestellt. Trotz nummerischer Überzahl ging aber zunächst bei uns weiterhin nach vorne wenig zusammen. In der 83. Minute lief Manuel Gschlecht über den ganzen Platz; zum Schluss fehlte ihm die Kraft für einen genauen Abschluss. Drei Minuten später hatte Mark Zeller alleine vor dem Tor die große Chance zum dritten Treffer, schoss aber über das Gehäuse. In der 88. Minute eroberte Jens Grambau im Mittelfeld den Ball und lief auf das Volkertshauser Tor zu; da er nicht angegriffen wurde und die Stürmer zugestellt waren, probierte er es selber und versenkte den Ball mit einem platzierten Schuss aus 17 Metern im Toreck zum 0:3-Endstand.
Am kommenden Sonntag empfangen wir zum nächsten Heimspiel im Espelstadion unseren Tabellennachbarn FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Hoppetezell, der zwei Punkte weniger als unsere SG aufweist. Mit einem Sieg könnten wir den 5. Tabellenplatz sichern.

Tore: 0:1 (20.) Dominik Brake, 0:2 (41.) Mark Zeller, 0:3 (88.) Jens Grambau
Bes. Vorkommnisse: Rote Karte (67.) SVV  -  Schiedsrichter: Oskar Lorenz (Überlingen)

 
B-Jugend ÔÇô SG TeWa
Sunday, 5. May 2019

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr abwechslungsreiches Spiel.
Die Mannschaft spielte besonders in der Abwehr sehr konzentriert und erspielte sich gleich zu Beginn auch einige Tormöglichkeiten. Eine davon wurde von Marco nach Zuspiel von Manuel genutzt . Leider schafften wir es nicht vor der Halbzeit ein wichtiges zweites Tor nachzulegen und so blieb es bei der nicht unverdienten 1:0 Halbzeitführung.
Halbzeit zwei begann nicht so gut, denn Radolfzell kam durch einen Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich. Aber aus den letzten Spielen (viele Gegentore nach Halbzeit) hat man gelernt und ist dann nicht eingebrochen. Die Jungs spielten und kämpften weiter und erzielten 10 Minuten vor Schluss wiederum die Führung. Diesmal wurde Steffen 5 m vor dem Tor wiederum von Manuel angespielt. Leider hielt die Führung nicht lange und Radolfzell gelang fünf Minuten vor Schluss noch der 2:2 Ausgleich.
Tore: Marco S. & Steffen B.

 
SG TeWa II vs. SG Emmingen-Liptingen II 2:1
Monday, 29. April 2019

Bei teilweise widrigen Witterungsbedingungen ging es am Sonntagmorgen gegen den Tabellendritten aus Emmingen-Liptingen. In diesem Spiel wartete die bisher schwierigste Herausforderung der Saison auf uns.
Die Gäste kamen gut in die Partie und pressten sehr hoch. Aber auch unsere Mannschaft spielte aggressiv und setzte sich gegen den starken Gegner zur Wehr. Dabei wurden auf beiden Seiten immer wieder gute Offensivaktionen herausgespielt. In der 27. Minute mussten wir dann sogar kurzfristig einen 0:1 Rückstand hinnehmen, als die Offensive der Gäste sich bis in unseren Strafraum durchspielen konnte und den umjubelten Führungstreffer erzielte. Diese hielt allerdings nur etwa 5 Minuten. Denn in der 32. Spielminute schlug Tobias Bury einen Freistoß in den 16 Meter-Raum, den Martin Isak per Kopf ins Tor lenkte. Damit war alles wieder ausgeglichen und es ging dann in die Pause.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich das Wetter dann zunächst von der schlechtesten Seite. Das Spiel blieb allerdings sehenswert. Wir bekamen mehr und mehr Zug ins Spiel und drängten auf die Führung. Dies gelang uns Schlussendlich dann in der 73. Minute, als Rene Maier mehrere Haken im gegnerischen Strafraum schlug und den Ball zum Schluss eiskalt zur Führung versenken konnte. Danach setzten die Gäste nochmal alles auf eine Karte und wollten den Ausgleich unbedingt erzielen. Die Beste Chance für Emmingen wurde allerdings durch Laszlo Kuli entschärft, nachdem der gegnerische Spieler frei auf unser Tor zu lief. Der Schuss war aber am Ende zu harmlos, um unseren Torhüter zu überwinden. Kurz vor Schluss kochten dann nochmals die Emotionen hoch, als ein Emminger Spieler Martin Isak völlig grundlos von hinten in die Beine schlug und es zu einer kleinen Rudelbildung kam. Diese löste sich im Anschluss allerdings auch wieder auf. Der foulende Spieler wurde zur Verwunderung aller allerdings nur mit der gelben Karte bestraft, was keiner außer dem Schiedsrichter so wirklich verstehen konnte. Dieser ersparte sich dadurch zumindest eine lästige Schreibarbeit, die bei einer roten Karte fällig gewesen wäre. Am Ende blieb es beim 2:1 Sieg für unsere Mannschaft, die eine starke Leistung abrufen musste um die 3 Punkte sichern zu können. Damit fehlen nur noch wenige Punkte, um den Meistertitel unter Dach und Fach bringen zu können.
Tore: Martin Isak, Rene Maier

Am kommenden Samstag ist unsere Mannschaft um 16:00 Uhr beim PTSV Nordst. Si-Schlatt zu Gast.

 
FC Schwandorf-Worndorf vs. SG TeWa 1:1 (1:0)
Tuesday, 23. April 2019

Die erste Chance der Partie hatte Steven Rodrigues in der 5. Minute, als er am Torhüter scheiterte. Mit der ersten gefährlichen Aktion gelang den Gastgebern nach 14 Minuten die Führung. Nach einem missglückten „Ausflug“ von Dominick Schwarz hatten wir Glück, dass die Gastgeber über das leere Tor schossen (21.). Steven Rodrigues setzte sich gut durch, sein Schuss traf aber nur das Außennetz (29.); kurz darauf köpfte er direkt in die Hände des Torhüters. Die letzte Chance vor der Pause vergab Mark Zeller, dessen Schuss knapp das Gehäuse verfehlte (38.).

Nach einer unnötigen gelb-roten Karte gegen Michael Hock waren wir nach 54 Minuten in Unterzahl. Eine Minute später schoss Tobias Hock knapp übers Tor und vergab den Ausgleich, der dann in der 60. Minute fiel, als sich Steven Rodrigues gut durchsetzte und klasse zum 1:1 abschloss. Auch in der Folge hatten wir deutlich mehr Spielanteile, konnten diese aber nicht zielbringend nutzen. Pech hatte Tobias Hock in der 70. Minute, als sein Schuss nur am Pfosten landete. Auch der Kopfball von Mark Zeller nach Ecke Tobias Hock verfehlte kurz darauf das Ziel. In der Schlussphase drängten wir die Gastgeber in die Defensive, der Ball wollte aber einfach nicht noch einmal ins Tor der Gäste fallen. Ein Schuss von Steven Rodrigues (80.) konnte gerade noch geklärt werden. Kurz vor Schluss hatten wir Pech, dass der Schiedsrichter ein Handspiel der Gastgeber im Strafraum nicht ahndete und den fälligen Elfmeter nicht gab. Somit mussten wir uns aufgrund mangelhafter Chancenverwertung mit dem Unentschieden begnügen.

Tore: 1:0 (14.) Reutebuch, 1:1 (60.) Steven Rodrigues
Bes. Vorkommnisse: gelb-rot (54.) Michael Hock
Schiedsrichter: Bernd Rothmund (Wildpoldsried)   -  Zuschauer: 90

Am kommenden Sonntag empfangen wir im Espelstadion die SG Emmingen/Liptingen zum nächsten Heimspiel. Hier gilt es, den Negativtrend der vergangenen Wochen zu stoppen und hoffentlich endlich mal wieder einen Heimsieg einzufahren. Mit der nötigen Einsatzbereitschaft und Entschlossenheit kommt vielleicht auch das "Spielglück" wieder zurück, so dass wir wieder mal einen "Dreier" landen können.

 
Mit dem Bus zum Ausw├Ąrtsspiel nach Worndorf
Thursday, 18. April 2019

Die Erste Mannschaft fährt diesen Samstag (20.04.) mit dem Bus zum Auswärtsspiel nach Worndorf.
Es sind noch Plätze frei! Treffpunkt / Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Clubheim in Tengen. Anpfiff ist 16 Uhr. Rückfahrt ist gegen 21 Uhr. Anmeldung bei Pierre Sailer. Unkostenbeitrag von 10 Euro ist vor Ort zu zahlen.

Also Fans, kommt mit und macht das Auswärtsspiel zum Heimspiel ;)

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 18. April 2019 )
 
SG TeWa II vs. SV B├╝sslingen 9:0
Wednesday, 17. April 2019

Bei widrigem Aprilwetter fand das Derby gegen Büsslingen am vergangenen Sonntagmorgen in Watterdingen statt.
Die Gäste erwischten einen bitteren Start. In der 10. und 15. Spielminute landete der Ball jeweils nach einer Flanke von Andreas Kasper und Rene Maier durch einen Büsslinger Spieler im eigenen Tor. Durch diese frühe Führung angetrieben spielten wir weiter stark nach vorne. Die nächsten beiden Tore zum dritten und vierten Treffer durch Rene Maier und Martin Isak bereitete jeweils Marco Fluck überragend durch eine Flanke vor. Kurz vor der Halbzeit erzielte Janosch Kern noch das 5:0, womit das Spiel endgültig entschieden war.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel an der Spielweise beider Mannschaften. Die Gäste aus Büsslingen hatten unserer starken Offensive weiterhin nichts entgegenzusetzen. In der 49. Minute spitzelte Robin Bader den Ball nach einer unklaren Lage zum 6:0 ins Tor. In der 51. Und 55. Minute wurde das Ergebnis weiter in die Höhe geschraubt. Die beiden Freistoß-Tore wurden durch Marco Fluck und Janosch Kern erzielt. Danach verflachte das Spiel ein wenig und es dauerte bis zur 75. Minute, bis Andreas Kasper einen Kopfball unhaltbar für den gegnerischen Torhüter zum 9:0 versenkte. Danach ließ unsere Mannschaft nicht nach und wollte den Endstand auf ein zweistelliges Ergebnis in die Höhe schrauben, was allerdings nicht mehr gelang. Positiv war auch heute, dass wir defensiv sicher standen und erneut keinen Gegentreffer hinnehmen mussten. Nun liegen wir aktuell mit 16 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und haben einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht.

Am kommenden Ostersamstag treten wir um 14 Uhr beim Tabellenfünften Hattinger SV 2 an.
Tore: 2x Janosch Kern, 2x Eigentor, Rene Maier, Martin Isak, Robin Bader, Marco Fluck Andreas Kasper

 
SG TeWa vs. SG Stahringen-Espasingen 2:3 (2:0)
Monday, 15. April 2019

Nach einer über weite Strecken schwachen Leistung mussten wir uns aufgrund einer 14-minütigen Tiefschlafphase erneut geschlagen geben und gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner die dritte Heimpleite in Serie hinnehmen.
Wir fanden zunächst gut in die Partie und drängten die Gäste in die Defensive. Nach einem Freistoß von Steven Rodrigues hatte Joel Cruz Moreno nach drei Minuten aus 5 Metern die große Chance zur Führung, als er nur den Pfosten traf. In der 8. Minute blieb ein eigentlich zu langer Ball in einer Pfütze liegen; Mark Zeller erlief den Ball, umkurvte den Torhüter und passte quer auf den Elferpunkt, wo der Ball aber keinen Mitspieler fand. Eine erneute Freistoßflanke von Steven Rodrigues konnte Patrick Maus aus10 Metern nicht im Tor unterbringen. Bei der ersten gefährlichen Aktion der Gäste konnte Jochen Hock einen Schuss gerade noch abblocken (22.). Nach Foul an Steven Rodrigues konnte Mark Zeller den fälligen Freistoß aus 20 Metern mit einem platzierten Flachschuss ins rechte Toreck zur Führung für unsere SG unterbringen (34.). In der 40. Minute erhöhte unsere SG etwas glücklich auf 2:0; nach einem Eckball sprang der Ball am Fünfereck an den Arm von Michael Hock und kulllerte von dort mit Berührung von Mark Zeller ins Tor. Mit diesem Vorsprung gegen einen bis dahin harmlosen Gegner ging  es in die Pause.

Im Gefühl des scheinbar sicheren Vorsprungs ließ unsere SG zu Beginn der zweiten Hälfte die nötige Einstellung und Einsatzbereitschaft gänzlich vermissen und brachte dadurch die Gäste ins Spiel. In der 49. Minute kam Gästestürmer Speck aus 12 Metern frei zum Schuss und traf ins kurze Eck zum 2:1. Nun witterten die Gäste Morgenluft, zumal wir in der Defensive nun völlig die Orientierung verloren. In der 61. Minute wurde Speck nicht angegriffen, spazierte mit Geleitschutz durch die Abwehr und traf mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern zum 2:2. Nur zwei Minuten später pennten wir bei einem Konter der Gäste erneut; Drexel traf mit einem Sonntagsschuss per Bogenlampe aus 30 Metern über Torhüter Schwarz hinweg zur Führung für die Gäste. Danach fehlten uns die spielerischen Mittel, um die Gäste unter Druck zu setzen, so dass sich trotz optischer Überlegenheit kaum zwingende Torchancen  ergaben. Die beste Chance vergab unser Youngster Yannick Brake in der 74. Minute bei einem der wenigen gelungenen Spielzüge; Steven Rodrigues setzte sich im Mittelfeld gut gegen zwei Mann durch und passte in die Schnittstelle der Abwehr auf Yannick Brake, der alleine auf den Torhüter zulief, mit seinem Schuss aber an diesem scheiterte.
Somit blieb es nach einer indiskutablen Leistung in Hälfte zwei bei der unnötigen Niederlage, wodurch wir weiter an Boden zum Aufstiegsrelegationsplatz verloren. Am kommenden Sonntag gilt es beim FC Schwandorf-Worndorf über 90 Minuten zunächst mal wieder die Grundtugenden abzurufen, um die Niederlagenserie hoffentlich beenden zu können.

Tore: 1:0 (34.) Mark Zeller, 2:0 (40.) Mark Zeller, 2:1 (49.) Speck, 2:2 (61.) Speck, 2:3 (63.) Drexel
Schiedsrichter: Axel Amann (Bettmaringen)   -   Zuschauer: 60

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 14 - 26 von 846

Logo

aktuelle Ergebnisse


> Sommerpause

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher