Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Frank Pagelsdorf: Wir werden nur noch Einzelgespräche führen, damit sich keiner verletzt.

weitere Sponsoren

Fliesen Scheyer 
Sauter 

Stadtapotheke Tengen 

Talgarage Fluck 
Tennisschule Mary 
Startseite
SG TeWa vs. FSG Zizenhausen/Hi/Ho 5:1 (4:1)
Tuesday, 24. November 2015

Aufgrund einer starken kämpferischen Leistung und konsequenter Chancenverwertung in der ersten Hälfte konnte unsere SG den Tabelleführer FSG Zizenhausen auch in der Höhe absolut verdient und deutlich mit 5:1 besiegen.
Zu Beginn hatten beide Teams offensichtlich noch Probleme, sich an den rutschigen Untergrund zu gewöhnen. Nach einem langen Ball grätschte Pierre Sailer den Ball klar ins Seitenaus; dabei fiel ein Gästestürmer über sein ausgestrecktes Bein. Zum Entsetzen der Zuschauer zeigte der Schiedsrichter jedoch auf den Elfmeterpunkt. Akhol nahm das Geschenk des Schiedsrichters dankend an und verwertete den unberechtigten Strafstoß zur Gästeführung. Die erste Chance für unsere SG hatte Janosch Kern (16.), der sich gut durchsetzte, mit seinem Schuss aber am Gästekeeper scheiterte, der den Ball zur Ecke abwehren konnte. Diese schlug Marko Frank gefährlich vors Tor, Michael Hock traf den Ball per Kopf nicht richtig und verlängerte ihn somit auf den langen Pfosten, wo Janosch Kern goldrichtig stand und aus spitzem Winkel zum 1:1 ins Toreck traf. Nach einem langen Ball kam Michael Hock am Strafraum zum Schuss, der vom FSG-Torhüter über die Latte gelenkt wurde (26.) Nach einem klasse Pass von Gohl auf FSG-Stürmer Sijaric lief dieser alleine auf Dominick Schwarz im Tor unserer SG zu, der den Schuss von Sijaric mit einer Glanzparade per Fuß abwehren konnte (32.). Im Gegenzug landete eine Maßflanke aus dem Halbfeld von Michael Hock auf dem Kopf von Janosch Kern, der aus 12 Metern den Ball zur 2:1-Führung unter die Latte köpfte (33.). Nur eine Minute später flog ein Freistoß von Heiko Ginter aus rund 35 Metern flach an Freund und Feind vorbei ins linke Toreck zum 3:1. Nun waren die Gäste völlig verunsichert und unsere Mannschaft blieb am Drücker und beherrschte das Geschehen. Ein weiterer Freistoß von Heiko Ginter aus halbrechter Position aus rund 30 Metern fischte der FSG-Torhüter gerade noch aus dem Torwinkel. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich der erneut in der Offensive überragende Janosch Kern klasse auf engstem Raum gegen drei Gegenspieler durch und passte quer auf Heiko Ginter, der aus 5 Metern nur noch den Fuss hinhalten musste und zum 4:1-Pausenstand einschob.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und drängten unsere SG in die Defensive. Hochkarätige Chancen konnten sich die Gäste aber nicht erspielen, da unsere Spieler mit großem kämpferischem Einsatz immer wieder gefährliche Abschlüsse verhindern konnten. Die erste gefährliche Offensivaktion in Hälfte zwei unsererseits war nach 73 Minuten zu verzeichnen, als Heiko Ginter mit einem prima Pass Janosch Kern in Szene setzte, dessen Schuss aus spitzem Winkel ein Abwehrspieler kurz vor der Torlinie noch abwehren konnte. In der Schlussphase ergaben sich für unsere SG mehrere gute Konterchancen. Janosch Kern passte mustergültig in die Schnittstelle der Gästeabwehr auf Michael Hock, der zu lange zögerte und dann etwas zu steil auf Mark Zeller spielte anstatt selbst den Abschluss zu suchen (76.). Nach einem weiteren Zuckerpass von Janosch Kern in den Lauf von Michael Hock lief dieser alleine aufs Gästetor zu, konnte den Torhüter aber nicht überwinden (83). Ein Schuss der Gäste (84.) konnte gerade noch abgeblockt werden und ging um Haaresbreite am Tor vorbei. Einen klasse Diagonalpass von Heiko Ginter verwertete Jochen Hock kurz vor dem Schlusspfiff mit einem platzierten Kopfball ins lange Eck zum verdienten 5:1-Endstand.
Einziger Wermutstropfen an dem Spiel war die Feststellung, dass die Mannschaft ihr Potenzial und die kämpferische Einstellung leider nicht in allen Saisonspielen abrufen konnte, weshalb wir nicht mehr um die Aufstiegsplätze mitmischen, obwohl dies in dieser Saison durchaus gut möglich gewesen wäre.

Tore: 0:1 (10.) Akhol (FE), 1:1 (17.) Janosch Kern, 2:1 (33.) Janosch Kern, 3:1 (34.) Heiko Ginter, 4:1 (45.) Heiko Ginter, 5:1 (88.) Jochen Hock  -  Schiedsrichter: Gordon Hügel (Konstanz)  -  Zuschauer: 95

Am kommenden Sonntag gastieren wir beim Nachbarn und Tabellenzweiten SV Aach-Eigeltingen auf dem Sportplatz in Aach erneut als Außenseiter zum letzten Rundenspiel vor der Winterpause.
Wenn die Mannschaft mit derselben Einstellung und Leidenschaft gegen Aach-Eigeltingen zu Werke geht wie gegen die FSG und hoffentlich wiederum die sich bietenden Chancen verwerten kann, dürfte auch hier eine Überraschung möglich sein.

 
B-Mädels verlieren letzte Vorrundenspiel mit 2:0
Monday, 23. November 2015

Durch verletzungsbedingtes Fehlen von 3 Spielerinnen fuhren wir gerade mit 9 Spielerinnen nach Radolfzell und  hatten somit keine Ersatzspielerin. Die Mannschaft spielte konzentriert, gab alles und lies sehr wenige Torchancen zu; aber die Mädels  selber schafften es nicht viele Chancen zu erarbeiten. Radolfzell hatte  mehr vom Spiel und ging mit  einem haltbaren Freistoss  kurz vor der Halbzeit mit  1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit waren wir zu Beginn  dem 1:1 näher, aber es sollte nicht sein und leider erzielte der Gastgeber in der  57 Min das 2:0, bei dem es schliesslich blieb.

Mit einem guten dritten Tabellenplatz beenden wir die Vorrunde. Jetzt ist erst mal Pause; Zeit für alle die Blessuren, Verletzungen…  auszukurieren, damit wir dann im neuen Jahr in Richtung Tabellenplatz 2 starten können!!!

 
SG Stahringen/Espasingen vs. SG TeWa 1:2 (1:1)
Tuesday, 17. November 2015

Bereits nach 10 Sekunden hatten wir die erste Torchance; nach dem Anspiel lief Heiko Ginter aufs Gästetor zu, seinen Schuss konnte der Torhüter klären. In der 10. Minute sind sich Torhüter und Abwehrspieler der Gäste nicht einig; Janosch Kern geht dazwischen, erkämpft sich den Ball und versucht den Abschluss, der vor die Füße von Michael Hock abgeblockt wird, der aber nur seinen Mitspieler anschießt. Die Gastgeber hatten nach 20 Minuten die erste Chance, als unsere Defensive den Ball nicht trifft und die Gastgeber aus 10 Metern knapp über das Gehäuse schossen. Einen gelungenen Spielzug vollendete Stahringen/Espasingen in der 23. Minute zur Führung durch Merk, der einen schönen Rückpass von der Grundlinie unhaltbar einschieben konnte. Der Torhüter der Gastgeber verhinderte mit einer Glanzparade nach einem direkten Freistoß von Janosch Kern (30.) zunächst noch den Ausgleichstreffer, der unserer SG dann in der 39. Minute gelang. Heiko Ginters Schuss konnte der Torhüter nicht festhalten, Janosch Kern nahm den Abpraller auf, umkurvte den Torhüter und schob eiskalt zum 1:1 ein. Kurz vor der Pause (45.+1) köpfte Mark Zeller nach Freistoß von Janosch Kern knapp am Tor vorbei.

In der 49. Minute setzte sich der in dieser Saison in der Offensive überragende Janosch Kern nach Zuspiel von Martin Isak klasse durch, umspielte den Torhüter und passte dann quer auf Mark Zeller, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste zum 1:2-Führungstreffer. Ein Kopfball von Michael Hock (61.) ging knapp am Tor vorbei. Eine Minute später hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter bei einer umstrittenen Szene auf Abseits entschied und dadurch der Treffer der Gastgeber keine Anerkennung fand. Die große Chance zur Vorentscheidung hatten wir in der 65. Minute. Nach einem prima Spielzug über Michael Hock und Janosch Kern legte dieser den Ball quer auf Mark Zeller, dessen Schuss an den Pfosten krachte; den Abpraller schoss Mark Zeller an die Torlatte, so dass es bei der knappen Führung blieb. Nach einem Konter (73.) wurde Janosch Kern von Heiko Ginter in Szene gesetzt, dessen Schuss der Torhüter parieren konnte. In der Schlussviertelstunde warfen die Gastgeber alles nach vorne und drängten unsere Mannschaft in die Defensive. Mit großen Einsatz, Kampf und endlich auch mal dem nötigen Quäntchen Glück konnten wir die Drangperiode unbeschadet überstehen und den knappen Sieg über die Zeit retten. In einem unsererseits eher schlechten Spiel konnten wir damit wichtige drei Punkte mit nach Hause nehmen, nachdem wir in den vergangenen Wochen nach guten Leistungen oftmals knapp unterlegen waren und punktlos geblieben waren.

Tore: 1:0 (23.) Merk, 1:1 (39.) Janosch Kern, 1:2 Mark Zeller (49.)  -  Schiedsrichter: Michael Schulz

Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause empfangen wir am kommenden Sonntag, 14.30 Uhr, den Tabellenführer FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Hoppetenzell. Das Spiel findet im Espelstadion in Tengen statt. Gegen den Tabellenführer sind wir klarer Außenseiter. Mit einer konzentrierten und engagierten Leistung des gesamten Teams über 90 Minuten sind wir aber sicher nicht chancenlos gegen den Favoriten.

 
B-Mädels mit ersten Niederlage gegen Hegauer FV II
Tuesday, 17. November 2015

Nach dem schwachen Spiel gegen Riedheim, merkte man der Mannschaft an, daß sie was gut zu machen hat und wieder auf die Erfolgsspur zurückkommen wollte. Jedoch gelang dies nicht, auch weil HFV II mit der halben Oberliga  vertreten war.
Nach gutem Beginn lagen wir schon nach 14 Minuten mit 0:3im Rückstand und leider fiel zudem noch Sarah S. schon nach einer ¼ Stunde verletzungsbedingt aus. Trotz dem Rückstand spielte die Mannschaft engagiert weiter und belohnte sich vor der Halbzeit mit dem Anschlusstreffer zum 1:4 durch Verena Z.
In der zweiten Halbzeit gelang uns kein weiterer Treffer; leider legte der HFV II nochmal nach und schoß vier weitere Tore. Trotz der hohen 1:8 Niederlage kann  man den Mädels keinen Vorwurf machen, da Einstellung und Wille top waren.

Am kommenden Sonntag geht es zum letzten Vorundenspiel nach Radolfzell.

 
SG TeWa II vs Hegauer FV III 0:0
Monday, 16. November 2015

Wie schon in der Vorwoche zeigte unsere Zwoote eine ansprechende Leistung im „Derby“ gegen den Hegauer FV III. Die Zuschauer bekamen erneut einige gute Spielzüge und ein ausgeglichenes Spiel gegen den Tabellensechsten zu sehen. Innerhalb von 90 Minuten stand unsere Defensive zumeist sehr gut und lies nur wenige Chancen für die Gäste zu. Andererseits wurden leider auch einige 100%ige Chancen vergeben.
Betrachtet man das gesamte Spiel ging das Unentschieden am Ende aber vollkommen in Ordnung und man konnte sich über den Punktgewinn und die erneut sehr gute Leistung freuen.

Mit den letzten beiden positiven Ergebnissen geht unsere Mannschaft nun in die Winterpause und wird im nächsten Jahr versuchen an die guten letzten Spiele anzuknüpfen, um sich doch noch aus dem Tabellenkeller der Kreisliga B herauszukämpfen.

 
SG TeWa vs. SG Gallmannsweil/BKB 4:1 (0:0)
Wednesday, 11. November 2015

Von Beginn an war unsere SG klar spielbestimmend und dominierte den Gegner.
Nach einem langen Pass von Simon Brake lief Michael Hock nach 9 Minuten alleine auf den Gästetorhüter zu, der seinen Schuss jedoch parieren konnte. Ein Schuss von Janosch Kern (12.) strich knapp am langen Pfosten vorbei. Eine Minute später die nächste Großchance für unsere SG, als Mark Zeller nach gutem Zuspiel von Martin Isak aus 11 Metern knapp das Gehäuse verfehlte. Eine Direktabnahme von Michael Hock (15.) konnte der Gästekeeper gerade noch klären, eine Minute später ging ein Schuss von Michael Hock aus 18 Metern haarscharf am Toreck vorbei. Nach zweifacher Kopfballverlängerung von Janosch Kern und Michael Hock fiel der Ball (25.) Mark Zeller vor die Füße, der mit seinem Schuss am gut reagierenden Gästekeeper scheiterte. Das Spiel kannte weiter nur eine Richtung, nämlich in die des Gästetores, doch der erlösende Führungstreffer wollte nicht fallen. Auch in der 34. Minute brachten Mark Zeller und Michael Hock bei der nächsten Großchance den Ball nicht im Tor unter, so dass es trotz haushoher Überlegenheit zur Pause beim 0:0-Unentschieden blieb.

Auch in der zweiten Hälfte blieb unsere Mannschaft am Drücker. Nach einem Getümmel im Strafraum kam Mark Zeller (54.) zum Schuss, der von einem Abwehrspieler aber noch abgeblockt werden konnte. Nach Flanke von Marko Frank gelang Mark Zeller mit einem schönen Kopfball in der 56. Minute die längst fällige und hoch verdiente Führung für unsere SG. Dominick Schwarz im Tor unserer SG musste in der 58. Minute erstmals eingreifen, als er einen Freistoß der Gäste aus 20 Metern sicher halten konnte. Nach Querpass von Janosch Kern bot sich Mark Zeller (62.) die Chance zum nächsten Treffer, sein Schuss wurde aber noch abgeblockt. Nach präziser Flanke von Jochen Hock traf sein Bruder Michael per Kopf nur die Torlatte (63.). Besser machte es Michael Hock drei Minuten später, als er aus gut 20 Metern den Ball zum 2:0 im linken Torwinkel versenkte. Nach einem klasse Querpass von Martin Isak kam Janosch Kern aus 10 Metern frei zum Schuss und erzielte das beruhigende 3:0 (67.). Nach Freistoßflanke von Dominik Brake verfehlte der Schuss von Michael Hock (70.) knapp das Tor. Bei einem Konter überlief Gästestürmer Auer die Abwehr und erzielte mit der ersten richtigen Torchance den 3:1-Anschlusstreffer, bei dem Dominick Schwarz zwar noch dran war, aber den Einschlag letztlich nicht verhindern konnte (71.). Eine gut getimte Flanke von Heiko Ginter konnte Janosch Kern (74.) zum 4:1 verwerten; aus halblinker Position schob er den Ball clever ins lange Eck ein. Ein Schuss von Heiko Ginter aus 22 Metern ging knapp übers Tor (85.), so dass es beim überzeugenden 4:1-Sieg blieb, der bei konsequenterer Chancenverwertung gegen die deutlich unterlegenen Gäste noch deutlich höher hätte ausfallen können. Damit konnten wir seit langer Zeit endlich mal wieder einen Heimsieg einfahren und den Gegner in der Tabelle überholen.

Tore: 1:0 (56.) Mark Zeller, 2:0 (66.) Michael Hock, 3:0 (67.) Janosch Kern, 3:1 (71.) Auer, 4:1 (74.) Janosch Kern - Schiedsrichter: Felix Streibert (Konstanz) - Zuschauer: 80

Zum letzten Vorrundenspiel gastieren wir am Sonntag bei der SG Stahringen/Espasingen, wo dringend ein weiterer "Dreier" eingefahren werden sollte.

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 11. November 2015 )
 
Doppelte Freude bei der E-Jugend
Tuesday, 10. November 2015

Gleich zweimal strahlende Gesichter gab es bei den beiden E-Jugendmannschaften unserer SG:
Das Watterdinger Autohaus Alexander Schmid sponserte nagelneue Trainingsanzüge für alle Spieler.

Ein Training der Superlative fand am 22. Oktober statt: Das DFB-Mobil war zu Gast.

Mehr dazu (auch Bilder) unter Jugend > E Junioren.

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 10. November 2015 )
 
SG TeWa II vs. SV Aach-Eigeltingen II 2:1
Tuesday, 10. November 2015

Endlich ist es passiert. Unsere Zwoote konnte nach einem gelungenen Auftritt die ersten 3 Punkte der Saison einfahren, auch wenn es am Ende nochmal knapp wurde.
Auf heimischem Rasen bekamen die Zuschauer in der ersten Halbzeit die beste Leistung seit etlichen Spielen zu sehen. Nach dem in der Anfangsphase noch einige Chancen vergeben wurden erzielte Daniel Prutscher in der 32. Minute die Führung nachdem er einen Freistoß vom Mittelkreis über alle hinweg im Tor unterbringen konnte. Nur 5 Minuten später konnte die Führung sogar noch ausgebaut werden, denn nach einer scharfen Hereingabe von Michael Zendler erzielte Nils Hornung das 2:0. Mit dieser Führung ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste langsam stärker und erspielten sich meist durch Kontersituationen immer wieder Chancen. In der 73. Spielminute gelang dann sogar der Anschlusstreffer zum 2:1. Nach einer Flanke konnten wir den Ball in dieser Situation, leider auch der Platzverhältnisse geschuldet, nicht aus dem eigenen Strafraum klären. In der Folge wurde es also nochmal spannend. Die Gäste bekamen einige gefährliche Standardsituationen zugesprochen. Unsere Defensive behielt aber dieses Mal glücklicherweise die Oberhand und so blieb es beim viel umjubelten Heimsieg.

Tore: Daniel Prutscher, Nils Hornung

Am kommenden Sonntag ist die Dritte Mannschaft des Hegauer FV um 10:30 Uhr im Espelstadion zu Gast.

 
FC Steißlingen vs. SG TeWa 4:3 (2:2)
Tuesday, 3. November 2015

Unsere SG fand gut ins Spiel und ging bereits nach drei Minuten in Führung: Einen klasse Pass von Janosch Kern in den Lauf von Michael Hock verwertete dieser eiskalt zum 0:1. Eine Flanke von Mark Zeller auf den Kopf von Janosch Kern konnte der Torhüter zur Ecke abwehren (8.). Den Eckball schoss Janosch Kern auf den langen Pfosten, wo Marko Frank am Fünfereck zum 0:2 einnicken konnte (9.). Danach kamen auch die Gastgeber zu Chancen. Dominick Schwarz parierte glänzend einen Kopfball (13.) und konnte einen vom eigenen Mitspieler verlängerten Kopfball nach Ecke der Gastgeber gerade noch über die Latte lenken (14.). In der 28. Minute klärte Heiko Ginter nach einem weiteren Eckball auf der Torlinie. Nach einem schönen Spielzug über Marko Frank und Mark Zeller flankte dieser gut auf Janosch Kern, dessen Kopfball aber zu unplatziert war und vom Torhüter abgewehrt werden konnte (30.). Knackpunkt des Spiels war dann die 33. Minute, als Tobias Kornmayer nach Foulspiel mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde. Den direkt anschließenden Freistoß aus gut 30 Metern nutzten die Gastgeber zum Anschlusstreffer, als Wohriska am langen Pfosten freistehend aus kurzer Distanz einschieben konnte. Damit waren die Gastgeber wieder im Spiel und auf einmal auch tonangebend. Eine klare Abseitsposition (38.) wurde vom Schiedsrichter nicht gepfiffen, Dominick Schwarz konnte gegen den alleine auf ihn zulaufenden Stürmer glänzend per Fußabwehr klären. Einen gelungenen Spielzug nutzte Steißlingen nach 44 Minuten zum 2:2-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten wir die Riesenchance zur erneuten Führung. Mark Zeller setzte sich außen gut durch und flankte auf Michael Hock, dessen Kopfball der Steißlinger Torhüter glänzend parieren konnte.

Gleich nach Wiederanpfiff waren wir wie so oft in dieser Saison wieder einmal noch nicht richtig wach und verloren leichtfertig und unnötig den Ball im Spielaufbau. Die Gastgeber bedankten sich, nach einem Querpass war Utz frei und traf per Innenpfosten zum 3:2. Trotz Unterzahl gab sich unser Team noch nicht geschlagen. Ein Schuss von Marko Frank (64.) aus 18 Metern ging knapp über das Tor. Nach Freistoß von Heiko Ginter verfehlte der Kopfball von Timo Jäger (72.) ebenfalls knapp das Gehäuse. Nach einem Konter gelang Steißlingen mit der zweiten Chance in Hälfte zwei das 4:2 (81.). Nur zwei Minuten später verlängerte Janosch Kern einen Freistoß von Marko Frank per Kopf zum 4:3-Anschlusstreffer. In den Schlussminuten warf unsere SG alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich, der aber leider nicht mehr gelang. Die Mannschaft wurde für ihren Kampf mit einem Mann weniger leider nicht belohnt und musste wiederum als Verlierer den Platz verlassen.

Tore: 0:1 (3.) Michael Hock, 0:2 (9.) Marko Frank, 1:2 (34.) Wohriska, 2:2 (43.) Eith, 3:2 (48.) Utz, 4:2 (81.) Utz, 4:3 (83.) Janosch Kern  -  Schiedsrichter: Amann (Großschönach)  -  Zuschauer: 80

Am kommenden Sonntag empfangen wir die SG Gallmannsweil/BKB, die momentan zwei Punkte mehr als unsere SG aufweist. Mit einem Sieg könnten wir den Gegner somit überholen. Ein Heimdreier wäre auch aufgrund der momentanen Tabellensituation dringend erforderlich. Vielleicht kann die Heimmisere am Sonntag endlich beendet werden und mit einer engagierten kämpferischen Leistung über 90 Minuten endlich mal wieder zu Hause gepunktet werden.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 105 - 117 von 742

aktuelle Ergebnisse


So. 22.10. 15 Uhr
FSG Zizenhausen/Hi./Ho. vs. SG TeWa
4:1

Sa. 21.10. 14 Uhr
FC Hilzingen III vs. SG TeWa II
2:2

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher