Spielerprofil

Kreisliga C 2018/19

Zitat des Tages

Scholl, Mehmet: Mich nerven Trainingslager. Weil ich am liebsten bei meiner Frau bin. Doch inzwischen bin ich genauso oft mit Helmer auf der Bude - aber immer mit dem Hintern zur Wand.

weitere Sponsoren


EDV-Service Helmut Kirsch 
Elektrotechnik Schrödl 
Markus Wullich 

Preter Konrad 

Ulrich Müller Zahnarztpraxis 
Startseite
SG TeWa vs. SG Liggeringen-Güttingen 2:3 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 4. June 2019

In einem schwachen Kreisliga-Spiel mussten wir eine verdiente Heimniederlage hinnehmen, da wir zu keiner Zeit richtig ins Spiel kamen und viele Fehlpässe zu verzeichnen hatten.
Von Beginn an waren die Gäste die bessere Mannschaft. Bereits nach zwei Minuten hatten diese ihre erste Großchance. Nach einem schnellen Vorstoß über außen schoss der Gästestürmer eine scharfe Flanke aus 5 Metern über das Gehäuse. Unsere einzige (!) Torchance in Hälfte eins hatten wir nach 10 Minuten; Steven Rodrigues setzte sich mit einer Körpertäuschung gut durch und legte den Ball quer auf Leonhard Jenz, dessen Schuss aus 12 Metern knapp am Tor vorbei ging. Nach einem Konter schoss der quirlige und wendige Gästegoalgetter Lorenzi knapp neben das Tor (24.). Sechs Minuten später konnte Dominick Schwarz einen Schuss von Lorenzi aus 20 Metern mit den Fingerspitzen gerade noch aus dem Toreck fischen. In der von zahlreichen Fehlpässen geprägten Partie ergaben sich bis zur Pause keine weiteren Chancen, so dass es torlos in die Kabine ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir zunächst durch einen Schuss von Timo Keller, der gerade noch abgeblockt werden konnte (47.) sowie einen Schlenzer von Patrick Maus aus 16 Metern (48.) zu zwei Torgelegenheiten.  Die Gäste machten es cleverer und nutzten in der 51. Minute ihre erste Chance in Hälfte zwei zum Führungstreffer. Unsere Defensive war nicht im Bilde, am langen Pfosten kam Ruf frei zum Schuss und kullerte den Ball zum 0:1 ins Netz. Nur eine Minute später wurde der Ball gut durchgesteckt zu Braun, der eiskalt ins lange Eck zum 0:2 einschob. Der Doppelschlag versetzte unserer SG einen merklichen Tiefschlag, von dem sie sich lange Zeit nicht erholte. in der Folge hatten wir Glück, dass die Gäste mehrere gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten. Die beste vergaben sie in der 66. Minute, als sie aus 4 Metern den Ball nicht in Tor unterbringen konnten. In der 70. Minute setzte sich Tobias Hock mit einer guten Einzelaktion und schoss den Ball aus 14 Metern ins kurze Eck zum schmeichelhaften 1:2-Anschlusstreffer. Drei Minuten später vergaben die Gäste ihre nächste Großchance, so dass wir noch im Spiel blieben. Der agile Gästestürmer Lorenzi setzte sich dank gütiger Mithilfe unserer Abwehr an der Außenlinie durch und traf ins kurze Eck zum entscheidenden 1:3 (85.). In der Nachspielzeit (95.) wurde uns noch ein Handelfmeter zugesprochen, den Mark Zeller sicher zum 2:3-Endstand verwandelte.
Nach einer spielerisch und kämpferisch schwachen Leistung mussten wir damit gegen den Tabellenvierten eine erneute Heimniederlage hinnehmen, wodurch die Gäste im Kampf um die Aufstiegsrelegation weiter mitmischen. Bei unserer SG scheint Richtung Saisonende die Luft raus zu sein.
Tore: 0:1 (50.) Ruf, 0:2 (51.) Braun, 1:2 (70.) Tobias Hock, 1:3 (85.) Lorenzi, 2:3 (95.) Mark Zeller (HE)
Schiedsrichter: Markus Wetter (Sauldorf)  -  Zuschauer: 60

 
< Zurück   Weiter >

Logo

aktuelle Ergebnisse


> Sommerpause

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher