Spielerprofil

Kreisliga A 2018/19

Zitat des Tages

Lothar Matthńus: Manchmal spreche ich zuviel.

weitere Sponsoren

Debeka 
Edwin Keller 

HSS Hydraulik & Antriebstechnik 
Ruf & Keller 

Waibel 
Startseite
SV Orsingen-Nenzingen vs. SG TeWa 2:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Monday, 8. April 2019

In einer chancenarmen Partie musste unsere SG eine verdiente Niederlage hinnehmen.
Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und hatten in der 6. Minute die erste Gelegenheit; Dominick Schwarz konnte den Schuss parieren. Zwei Minuten später vereitelte Dominick Schwarz mit einer Glanzparade  eine Großchance der Gastgeber. Nach einem Eckball gelang Orsingen-Nenzingen per Kopf durch Maier in der 14. Minute die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Die einzige Chance in Hälfte eins für unsere SG erspielten wir uns in der 16. Minute; Steven Rodrigues setzte sich gut durch, legte quer auf Simon Brake, dessen Schuss aus 14 Metern jedoch knapp am Tor vorbei ging. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, es ergaben sich aufgrund erneut zahlreicher Abspielfehler bis zur Pause keine gefährlichen Aktionen mehr für unsere SG.

Auch in der zweiten Hälfte standen beide Abwehrreihen sicher und ließen nur wenige gefährliche Offensivaktionen zu. Wir hatten leichte Feldvorteile, ohne daraus aber nennenswertes Kapital schlagen zu können. Die beste Chance der Partie für unsere SG vergaben wir in der 60. Minute, als Dominik Brake alleine aufs Tor zulief, sein Querpass auf Steven Rodrigues zu unplatziert war, so dass die Gastgeber klären konnten. Zwei Minuten später wurde Steven beim Torabschluss gerade noch abgeblockt. Die Gastgeber konzentrierten sich auf ihre Defensivarbeit und die Verteidigung ihres knappen Vorsprungs. Nach einem Konter gelang Orsingen-Nenzingen kurz vor dem Schlusspfiff der zweite Treffer zum 2:0-Endstand. Somit mussten wir uns erneut wie in der Vorwoche gegen einen direkten Konkurrenten um die Aufstiegsrelegation knapp geschlagen geben, da wir wiederum in der Offensive zu ungefährlich waren und insbesondere die entscheidenden Zuspiele in die Spitze zu ungenau waren. Bester Mann in einer über weite Strecken enttäuschenden Partie beider Mannschaften war Schiedsrichter Kempter, der die Begegnung gewohnt souverän leitete.

Tore: 1:0 (14.) Maier, 2:0 (89.) Trisner   -   Schiedsrichter: Michael Kempter (Sauldorf)

Am kommenden Wochenende empfangen wir im Espelstadion in Tengen um 15.00 Uhr die SG Stahringen/Espasingen. Es gilt zu hoffen, dass wir in der Partie nach zuletzt zwei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und unsere Ladehemmung in der Offensive beenden können. Spielerisch besteht im Vergleich zu den vergangenen Partien noch deutlich "Luft nach oben".

 
< Zurück   Weiter >

Logo

aktuelle Ergebnisse


> Sommerpause

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher