Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Junior Baiano: Bremen war ein Alptraum. Es muß die kälteste Stadt auf dieser Erde sein. Ich habe immer gefroren, ich habe niemanden verstanden, und mir ging es schlecht.

weitere Sponsoren

Endhart 

Fahrschule Schön 
Manfred Frank 

Salon Bettina 

Steuer Tiefbau 
Startseite
FSG Zizenh./Hindelwangen vs. SG TeWa 4:1 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 24. October 2017

Unsere erste Großchance hatte Michael Hock (6.), der nach Pass von Dominik Brake frei vor dem Torhüter diesen anschoss. Die Gastgeber hatten in der 13. Minute nach einem Freistoß eine gute Einschussmöglichkeit. Unsere nächste hundertprozentige Chance hatte erneut Michael Hock (30.), der nach Pass von Mark Zeller frei vor dem Torhüter übers Gehäuse schoss. Mit einem Weitschuss aus 35 Metern gelang Marko Frank der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führungstreffer. Bis zur Pause konnten wir dank einer guten Leistung der Mannschaft den Vorsprung behaupten, der aber aufgrund der Chancen hätte deutlicher ausfallen müssen. Die Defensive stand sicher und ließ keine Chancen der Gastgeber zu.
In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel. In der 64. Minuten profitierten sie von einem unnötigen und kapitalen Ballverlust von uns am eigenen Strafraum und erzielten quasi aus dem Nichts den Ausgleich. Zwei Minuten später hatten wir Pech, dass ein Schuss von Tobias Kornmayer aus dem Gewühl heraus nur an den Pfosten ging. In der 71. Minute konnten die Gastgeber im Nachschuss den Führungstreffer markieren, bei dem wir erneut tatkräftig mithalfen. In der 74. Minute ging ein Schuss von Dominik Brake knapp übers Tor. Die Gastgeber zogen sich in der Folge zurück, standen hinten kompakt und sicher, so dass für uns kaum noch ein Durchkommen war. In der Schlussphase gelang ihnen nach einem schönen Spielzug das entscheidende 3:1; damit war die Moral unserer SG endgültig gebrochen, so dass wir in der Nachspielzeit nach einem Konter noch den vierten Gegentreffer hinnehmen mussten. Die völlig unnötigen Fehler bei den ersten beiden Gegentoren sowie die ungenügende Chancenverwertung in Hälfte eins brachten unsere Mannschaft um den verdienten Lohn ihres Aufwands. Somit mussten wir erneut mit leeren Händen die Heimreise antreten und befinden uns weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz.

 Am kommenden „Schätzele-Markt-Sonntag“ empfangen wir den Tabellenletzten Stahringen-Espasingen zu einem entscheidenden „Sechs-Punkte-Spiel“ im Espelstadion. Hier ist ein Heimsieg absolute Pflicht, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herstellen zu können. Es gilt zu hoffen, dass auch die Spieler sich der Situation bewusst sind und am Sonntag Nachmittag nüchtern und im Vollbesitz der Kräfte das Spielfeld betreten und um die dringend benötigten Punkte kämpfen.

Tore: 0:1 (24.) Marko Frank, 1:1 (64.) Gohl, 2:1 (71.) Biller, 3:1 (87.) Schneble, 4:1 (90.+3) Biller          
Schiedsrichter: Rochus Herrmann  -  Zuschauer: 90

 
< Zurück   Weiter >

aktuelle Ergebnisse


Winterpause

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher