Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Strunz, Thomas: Es ist ein Sehnenabriss am Schambeinknochen. Hört sich lustig an - ist aber trotzdem beim Fußball passiert.

weitere Sponsoren

Elektrotechnik Schrödl 
Koch Brennstoffe 

Stadtapotheke Tengen 

Steuer Tiefbau 
Zimmerei Wenzler 
Startseite
VfB Randegg vs. SG TeWa 2:2 (2:1) PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 26. September 2017

Nach 6 Minuten konnte Patrick Maus einen Schuss der Gastgeber gerade noch auf der Torlinie klären und somit den frühen Rückstand verhindern. Die erste Chance hatten wir in der 10. Minute durch einen Schuss von Mark Zeller, der knapp das Gehäuse verfehlte. Michael Hock lief nach 15 Minuten gut in einen scharf getretenen Freistoß von Patrick Maus und köpfte zur Führung für unsere SG ein (15.). Drei Minuten später schoss Michael Hock aus aussichtsreicher Position knapp übers Tor. Einen Fehler in der Defensive nutzten die Gastgeber in der 21. Minute zum Ausgleich; zunächst ging der Schuss an die Latte, Schneider reagierte beim Abpraller am schnellsten und schob zum 1:1 ein. Danach hatten wir mehrere Chancen zur Führung; der Randegger Torhüter ließ einen Freistoß von Dominik Brake aus 30 Metern abprallen, Leonard Jenz schoss den Ball jedoch frei stehend über das Tor. Kurz darauf vergab Mark Zeller eine hundertprozentige Chance, als er klasse einen zu kurz geratenen Rückpass ablief, den Torhüter umspielte und dann zu lange mit dem Abschluss zögerte, so dass sein Schuss noch abgeblockt werden konnte. In der 30. Minute konnte Mark Zeller die nächste gute Chance nicht verwerten; im Gegenzug überspielten die Gastgeber unsere Defensive und trafen zum schmeichelhaften Führungstreffer. Damit wurden wir für die mangelhafte Chancenverwertung bestraft. Kurz nach dem Führungstreffer konnte Laszlo Kuli im Tor unserer SG per Fußabwehr gerade noch klären und einen weiteren Gegentreffer verhindern.

In der 53. Minute wurde Timo Jäger von Janosch Kern bedient, zögerte aber auch zu lange mit dem Abschluss. Nach einer gelb-roten Karte gegen die Gastgeber waren wir ab der 57. Minute ein Mann mehr auf dem Platz und waren auch die spielbestimmende Mannschaft, da sich Randegg nur noch auf die Ergebnisverwaltung konzentrierte. Dennoch konnten wir uns in der zweiten Hälfte aufgrund zahlreicher Abspielfehler nur noch wenige zwingende Chancen erspielen. Nach Freistoß von Dominik Brake kam Leonard Jenz einen Schritt zu spät (68.). In der Schlussphase setzte unsere SG den Gastgeber unter Druck. In der 85. Minute hatten wir Pech, dass ein Schuss von Janosch Kern aus 18 Metern an die Latte ging. In der 90. Minute wurde unsere Mannschaft für ihren Einsatz mit dem Ausgleich durch Marius Preter belohnt, der eine Maßflanke von Janosch Kern ins lange Eck köpfte. In der Nachspielzeit hätte Timo Jäger sogar noch den Siegtreffer erzielen können; nach Pass von Janosch Kern war sein Abschluss zu schwach und damit die nächste 100-prozentige Chance vergeben. Letztlich blieb es daher aufgrund schwacher Chancenverwertung beim Unentschieden, so dass wir weiter auf den ersten Saisonsieg warten müssen und uns mitten im Abstiegskampf befinden.

Tore: 0:1 (15.) Michael Hock, 1:1 (21.) Schneider, 2:1 (30.) Nussbaumer, 2:2 (90.) Marius Preter.
Bes. Vork.: gelb-rot (57.) VfB Randegg  -  Schiedsrichter: Gordon Hügel (Konstanz); Zuschauer: 90

Am kommenden Sonntag empfängt unsere SG im nächsten Heimspiel im Espelstadion in Tengen die SG Emmingen-Liptingen, die bisher eine gute Saison spielt und aktuell auf dem 5. Tabellenplatz rangiert, so dass die Aufgabe nicht leicht werden wird. Mit der nötigen Einsatzbereitschaft und besserer Chancenverwertung sollte es dennoch möglich sein, den ersten Saisonsieg einfahren.

 
< Zurück   Weiter >

aktuelle Ergebnisse


So. 22.10. 15 Uhr
FSG Zizenhausen/Hi./Ho. vs. SG TeWa
4:1

Sa. 21.10. 14 Uhr
FC Hilzingen III vs. SG TeWa II
2:2

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher