Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Daum, Christoph (zu den Platzverhältnissen in Bochum): Wer hier von Strafraum zu Strafraum geht und sich dabei nicht den Knöchel bricht, dem gebe ich einen aus.

weitere Sponsoren

Baldus 
Meissner Omnibusbetrieb 
Sauter 
Stihl Kachelöfen 

Wezstein Häuser 
Startseite
SG TeWa vs. FC Schwandorf-Wordorf 4:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Friday, 29. April 2016

Aufgrund der Verletzung unseres Torhüters Patrick Kaiser musste erneut Trainer Roberto Wenzler das Tor unserer SG hüten. Das erste Mal musste er nach 12 Minuten eingreifen, als er einen zu schwachen Schuss von Kohler parieren konnte. Eine Minute später segelte ein Freistoß von Bösch aus 30 Metern an die Oberkante der Latte. In der 14. Minute kam unsere SG erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Gäste. Michael Hock setzte sich gut durch und lief alleine auf den Torhüter zu, der den Winkel gut verkürzte und den Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. Gästestürmer Wunderlich vergab in der 20. Minute eine gute Chance zur Gästeführung, als er frei stehend aus sieben Metern übers Tor schoss. Glück hatten wir auch in der 22. Minute, als Meier die nächste Großchance für die Gäste vergab; nach einem Konter lief er alleine auf Torhüter Wenzler zu, schoss diesem den Ball aber in die Arme. In der 27. Minute faustete Gästekeeper Schmid einen Freistoß von Janosch Kern klasse aus dem Toreck. Nun kam unsere SG endlich etwas besser ins Spiel. Nach einem klasse Pass von Janosch Kern auf Mark Zeller scheiterte dieser aus 14 Metern am glänzend reagierenden Gästekeeper (32.). In der 42. Minute setzte Janosch Kern mit einem prima Zuspiel direkt in den Lauf unseren Stürmer Michael Hock in Szene, der seinen Gegenspieler überlief, aber knapp am langen Pfosten vorbei zielte, so dass es zur Pause trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten beim leistungsgerechten torlosen Remis blieb.

Die erste Chance in Hälfte zwei hatte unsere SG durch Michael Hock (53.), der nach Pass von Janosch Kern mit seinem Schuss am Torhüter scheiterte. Drei Minuten später konnte der Schwa-Wo-Keeper sich erneut mit einer Fußabwehr auszeichnen und damit den Schuss von Timo Jäger abwehren. Die Gäste hatten durch einen Schuss von Kohler (58.) eine Einschussmöglichkeit; Roberto Wenzler konnte im Nachfassen parieren. Nach einem zunächst abgewehrten Eckball flankte Janosch Kern exakt auf den Kopf von Mark Zeller, der den Ball zur Führung für unsere SG einnickten konnte (60.). Einen direkten Freistoß von Janosch Kern aus rund 25 Metern konnte der Gästekeeper mit den Fingerspitzen gerade noch aus dem Torwinkel fischen (66.). Unsere SG blieb nun aber am Drücker und war spielbestimmend. Einen Schuss von Heikot Ginter (75.) konnte ein Abwehrspieler gerade noch mit dem Körper abwehren und damit den zweiten Treffer für unsere SG gerade noch verhindern. Eine Minute später faustete der Schwa-Wo-Keeper einen Eckball aus der Gefahrenzone auf Jochen Hock, der aus 20 Metern auf Martin Isak passte, der aus 14 Metern flach ins linke Toreck zum 2:0 einschieben konnte. In der 80. Minute lief Janosch Kern nach einem Konter alleine auf das Gästetor zu und wurde im Strafraum von Abwehrspieler Bösch gefoult, der wegen der Notbremse folgerichtig mit rot vom Platz flog. Den fälligen Elfmeter verwandelte Janosch Kern sicher mit einem Flachschuss ins linke Toreck. In der 86. Minute wurde Janosch Kern im Strafraum erneut angespielt und wurde bei seinem Dribbling von einem Abwehrspieler erneut zu Fall gebracht, so dass der Schiedsrichter richtigerweise erneut auf Strafstoß entschied. Der selbst gefoulte Janosch Kern trat auch zu diesem Strafstoß wiederum selbst an und versenkte den Ball souverän im rechten Torwinkel zum 4:0-Endstand. Letztlich wurden die Gäste in der Schlussphase deutlich geschlagen, obwohl sie lange Zeit ebenbürtig waren und ebenfalls einige gute Tormöglichkeiten hatten.

Tore: 1:0 (60.) Mark Zeller, 2:0 (76.) Martin Isak, 3:0 (80.) Janosch Kern (FE), 4:0 (86.) Janosch Kern (FE)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte f. Bösch, Schwa-Wo (80.)  -  Zuschauer: 65
Schiedsrichter: Axel Amann (Stühlingen)

Bereits am kommenden Samstag (16.00 Uhr) empfangen wir den Tabellennachbarn SV Volkertshausen, der nur zwei Punkte weniger als unsere SG aufzuweisen hat, zu unserem nächsten Heimspiel im Espelstadion in Tengen. Es ist somit eine spannende Partie zu erwarten.

 
< Zurück   Weiter >

aktuelle Ergebnisse


Sa. 09.06. 16 Uhr
FC Schwandorf-Wornd. vs. SG TeWa 5:0

So. 10.06. 10.30 Uhr
SG TeWa II vs. FC Steißlingen III 7:1

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher

Aktuell 1 Gast online