Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Fritz Walter: Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.

weitere Sponsoren


Blütenparadies 
Elektrotechnik Schrödl 

HSS Hydraulik & Antriebstechnik 
Manfred Frank 

Meßmer 
Startseite
SG TeWa vs. FSG Zizenhausen/Hi/Ho 5:1 (4:1) PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 24. November 2015

Aufgrund einer starken kämpferischen Leistung und konsequenter Chancenverwertung in der ersten Hälfte konnte unsere SG den Tabelleführer FSG Zizenhausen auch in der Höhe absolut verdient und deutlich mit 5:1 besiegen.
Zu Beginn hatten beide Teams offensichtlich noch Probleme, sich an den rutschigen Untergrund zu gewöhnen. Nach einem langen Ball grätschte Pierre Sailer den Ball klar ins Seitenaus; dabei fiel ein Gästestürmer über sein ausgestrecktes Bein. Zum Entsetzen der Zuschauer zeigte der Schiedsrichter jedoch auf den Elfmeterpunkt. Akhol nahm das Geschenk des Schiedsrichters dankend an und verwertete den unberechtigten Strafstoß zur Gästeführung. Die erste Chance für unsere SG hatte Janosch Kern (16.), der sich gut durchsetzte, mit seinem Schuss aber am Gästekeeper scheiterte, der den Ball zur Ecke abwehren konnte. Diese schlug Marko Frank gefährlich vors Tor, Michael Hock traf den Ball per Kopf nicht richtig und verlängerte ihn somit auf den langen Pfosten, wo Janosch Kern goldrichtig stand und aus spitzem Winkel zum 1:1 ins Toreck traf. Nach einem langen Ball kam Michael Hock am Strafraum zum Schuss, der vom FSG-Torhüter über die Latte gelenkt wurde (26.) Nach einem klasse Pass von Gohl auf FSG-Stürmer Sijaric lief dieser alleine auf Dominick Schwarz im Tor unserer SG zu, der den Schuss von Sijaric mit einer Glanzparade per Fuß abwehren konnte (32.). Im Gegenzug landete eine Maßflanke aus dem Halbfeld von Michael Hock auf dem Kopf von Janosch Kern, der aus 12 Metern den Ball zur 2:1-Führung unter die Latte köpfte (33.). Nur eine Minute später flog ein Freistoß von Heiko Ginter aus rund 35 Metern flach an Freund und Feind vorbei ins linke Toreck zum 3:1. Nun waren die Gäste völlig verunsichert und unsere Mannschaft blieb am Drücker und beherrschte das Geschehen. Ein weiterer Freistoß von Heiko Ginter aus halbrechter Position aus rund 30 Metern fischte der FSG-Torhüter gerade noch aus dem Torwinkel. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich der erneut in der Offensive überragende Janosch Kern klasse auf engstem Raum gegen drei Gegenspieler durch und passte quer auf Heiko Ginter, der aus 5 Metern nur noch den Fuss hinhalten musste und zum 4:1-Pausenstand einschob.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und drängten unsere SG in die Defensive. Hochkarätige Chancen konnten sich die Gäste aber nicht erspielen, da unsere Spieler mit großem kämpferischem Einsatz immer wieder gefährliche Abschlüsse verhindern konnten. Die erste gefährliche Offensivaktion in Hälfte zwei unsererseits war nach 73 Minuten zu verzeichnen, als Heiko Ginter mit einem prima Pass Janosch Kern in Szene setzte, dessen Schuss aus spitzem Winkel ein Abwehrspieler kurz vor der Torlinie noch abwehren konnte. In der Schlussphase ergaben sich für unsere SG mehrere gute Konterchancen. Janosch Kern passte mustergültig in die Schnittstelle der Gästeabwehr auf Michael Hock, der zu lange zögerte und dann etwas zu steil auf Mark Zeller spielte anstatt selbst den Abschluss zu suchen (76.). Nach einem weiteren Zuckerpass von Janosch Kern in den Lauf von Michael Hock lief dieser alleine aufs Gästetor zu, konnte den Torhüter aber nicht überwinden (83). Ein Schuss der Gäste (84.) konnte gerade noch abgeblockt werden und ging um Haaresbreite am Tor vorbei. Einen klasse Diagonalpass von Heiko Ginter verwertete Jochen Hock kurz vor dem Schlusspfiff mit einem platzierten Kopfball ins lange Eck zum verdienten 5:1-Endstand.
Einziger Wermutstropfen an dem Spiel war die Feststellung, dass die Mannschaft ihr Potenzial und die kämpferische Einstellung leider nicht in allen Saisonspielen abrufen konnte, weshalb wir nicht mehr um die Aufstiegsplätze mitmischen, obwohl dies in dieser Saison durchaus gut möglich gewesen wäre.

Tore: 0:1 (10.) Akhol (FE), 1:1 (17.) Janosch Kern, 2:1 (33.) Janosch Kern, 3:1 (34.) Heiko Ginter, 4:1 (45.) Heiko Ginter, 5:1 (88.) Jochen Hock  -  Schiedsrichter: Gordon Hügel (Konstanz)  -  Zuschauer: 95

Am kommenden Sonntag gastieren wir beim Nachbarn und Tabellenzweiten SV Aach-Eigeltingen auf dem Sportplatz in Aach erneut als Außenseiter zum letzten Rundenspiel vor der Winterpause.
Wenn die Mannschaft mit derselben Einstellung und Leidenschaft gegen Aach-Eigeltingen zu Werke geht wie gegen die FSG und hoffentlich wiederum die sich bietenden Chancen verwerten kann, dürfte auch hier eine Überraschung möglich sein.

 
< Zurück   Weiter >

aktuelle Ergebnisse


...Sommerpause!

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher