Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Jean-Paul Sartre: Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.

weitere Sponsoren


Ali Baba 
Bauunternehmen Mike Schultheiss 

Spitznagel & Kollegen 
Zimmerei Schöndienst 

Zum Tiefen Keller 
Startseite
SG Stahringen/Espasingen vs. SG TeWa 1:2 (1:1) PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 17. November 2015

Bereits nach 10 Sekunden hatten wir die erste Torchance; nach dem Anspiel lief Heiko Ginter aufs Gästetor zu, seinen Schuss konnte der Torhüter klären. In der 10. Minute sind sich Torhüter und Abwehrspieler der Gäste nicht einig; Janosch Kern geht dazwischen, erkämpft sich den Ball und versucht den Abschluss, der vor die Füße von Michael Hock abgeblockt wird, der aber nur seinen Mitspieler anschießt. Die Gastgeber hatten nach 20 Minuten die erste Chance, als unsere Defensive den Ball nicht trifft und die Gastgeber aus 10 Metern knapp über das Gehäuse schossen. Einen gelungenen Spielzug vollendete Stahringen/Espasingen in der 23. Minute zur Führung durch Merk, der einen schönen Rückpass von der Grundlinie unhaltbar einschieben konnte. Der Torhüter der Gastgeber verhinderte mit einer Glanzparade nach einem direkten Freistoß von Janosch Kern (30.) zunächst noch den Ausgleichstreffer, der unserer SG dann in der 39. Minute gelang. Heiko Ginters Schuss konnte der Torhüter nicht festhalten, Janosch Kern nahm den Abpraller auf, umkurvte den Torhüter und schob eiskalt zum 1:1 ein. Kurz vor der Pause (45.+1) köpfte Mark Zeller nach Freistoß von Janosch Kern knapp am Tor vorbei.

In der 49. Minute setzte sich der in dieser Saison in der Offensive überragende Janosch Kern nach Zuspiel von Martin Isak klasse durch, umspielte den Torhüter und passte dann quer auf Mark Zeller, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste zum 1:2-Führungstreffer. Ein Kopfball von Michael Hock (61.) ging knapp am Tor vorbei. Eine Minute später hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter bei einer umstrittenen Szene auf Abseits entschied und dadurch der Treffer der Gastgeber keine Anerkennung fand. Die große Chance zur Vorentscheidung hatten wir in der 65. Minute. Nach einem prima Spielzug über Michael Hock und Janosch Kern legte dieser den Ball quer auf Mark Zeller, dessen Schuss an den Pfosten krachte; den Abpraller schoss Mark Zeller an die Torlatte, so dass es bei der knappen Führung blieb. Nach einem Konter (73.) wurde Janosch Kern von Heiko Ginter in Szene gesetzt, dessen Schuss der Torhüter parieren konnte. In der Schlussviertelstunde warfen die Gastgeber alles nach vorne und drängten unsere Mannschaft in die Defensive. Mit großen Einsatz, Kampf und endlich auch mal dem nötigen Quäntchen Glück konnten wir die Drangperiode unbeschadet überstehen und den knappen Sieg über die Zeit retten. In einem unsererseits eher schlechten Spiel konnten wir damit wichtige drei Punkte mit nach Hause nehmen, nachdem wir in den vergangenen Wochen nach guten Leistungen oftmals knapp unterlegen waren und punktlos geblieben waren.

Tore: 1:0 (23.) Merk, 1:1 (39.) Janosch Kern, 1:2 Mark Zeller (49.)  -  Schiedsrichter: Michael Schulz

Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause empfangen wir am kommenden Sonntag, 14.30 Uhr, den Tabellenführer FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Hoppetenzell. Das Spiel findet im Espelstadion in Tengen statt. Gegen den Tabellenführer sind wir klarer Außenseiter. Mit einer konzentrierten und engagierten Leistung des gesamten Teams über 90 Minuten sind wir aber sicher nicht chancenlos gegen den Favoriten.

 
< Zurück   Weiter >

aktuelle Ergebnisse


...Sommerpause!

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher