Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Fritz Walter: Die Sanitńter haben mir sofort eine Invasion gelegt.

weitere Sponsoren

B├╝cheler & Martin 

Holzbau Braun 

Sternen-Cafe 
Stihl Kachel├Âfen 

Waibel 
Startseite
SG TeWa vs. SG Emmingen-Liptingen 1:1 (1:1)
Tuesday, 18. April 2017

Den ersten Aufreger des Spiels gab es bereits nach 30 Sekunden. Hannes Fluck wurde im Strafraum zu Fall gebracht, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb leider stumm. In der 3 Minute hatten die Gäste bei einem Kopfball, der das Tor knapp verfehlte, ihre erste Möglichlkeit. Die Gäste schlugen in der 17. Minute den Ball scharf in den Strafraum; ein TeWa-Abwehrspieler schlug ein Luftloch, so dass der Ball zu Strey durchkam, der den Ball clever aus 15 Metern flach ins rechte Toreck schob zur Führung für Emmingen-Liptingen. Zwei Minuten später ging ein Freistoß von Janosch Kern aus 20 Mtern knapp am Tor vorbei. In der 28. Minute schlug Tobias Kornmayer einen klasse Diagonalball auf Janosch Kern, der den Ball super annahm und vom Strafraumeck flach ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich einnetzte. Kurz vor der Pause schoss Tobias Kornmayer nach einem Eckball aufs kurze Eck; der Torhüter konnte den Schuss gerade noch abwehren, Tobias Kornmayer setzte gut nach und legte den Abpraller quer auf Michael Hock, der aus 3 Metern den Torhüter anschoss und damit die große Chance zur Führung vergab.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte unsere SG zunächst Feldvorteile, konnte sich aber keine zwingenden Torchancen erspielen, da die entscheidenden Abspiele oft zu ungenau waren. Nach einem Konter der Gäste überlief Schmid die Abwehr und umkurvte Torhüter Patrick Kaiser; zwei Meter vor dem leeren Tor schob er den Ball aber zum Glück nur an den Pfosten und vergab die Riesenchance zur Führung. In der 69. Minute musste Janosch Kern nach einem groben Foulspiel, das die rote Karte verdient gehabt hätte, verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der letzten Viertelstunde waren die Gäste auf einmal spielbestimmend. Patrick Kaiser konnte in der 75. Minute einen Schuss mit den Fingerspitzen gerade noch über die Latte lenken. Mark Zeller setzte sich nach 80 Minuten bei einem Konter außen gut durch, seine Flanke wurde vom Torhüter jedoch abgefangen. Nach dem besten Spielzug unserer SG in Hälfte zwei spielte Martin Isak mustergültig in die Lücke der Abwehr auf Michael Hock, der aus 16 Metern frei zum Schuss kam aber nur die Oberkante der Latte traf (86.). In der hektischen Schlussphase lenkte Patrick Kaiser in der 92. Minute einen Schuss von Heizmann gerade noch an die Latte, so dass es beim insgesamt leistungsgerechten Unentschieden blieb. Somit konnte unsere ersatzgeschwächt angetretene SG wenigstens noch einen Punkt einfahren.

Tore: 0:1 (17.) Strey, 1:1 (28.) Janosch Kern 
Schiedsrichter: Michael Schulz (Konstanz)  -  Zuschauer: 50

Am kommenden Sonntag gastiert unsere SG zum nächsten Rundenspiel bei der SG Heudorf/Honstetten und wird auch dort versuchen, wiederum die Punkteausbeute zu verbessern und sich im vorderen Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.

 
SG TeWa II vs. Hattinger SV II 2:1
Tuesday, 18. April 2017

Im ersten Heimspiel 2017 erwischte unsere Zwoote einen Start zum Vergessen.
Bereits in der 3. Minute gingen die Gäste aus Hattingen in Führung als unserer Defensive kurz den Überblick verlor und der gegnerischen Stürmer unserem Torhüter im eins gegen eins keine Chance ließ. Unsere Mannschaft zeigte nach diesem frühen Rückstand glücklicherweise keine Nerven und konnte in der Folge viele hochkarätige Chancen herausspielen, die aber leider zunächst nicht genutzt werden konnten. In der 25. Minute gelang dies dann deutlich besser, als Nils Hornung einen zu Recht zugesprochenen Foulelfmeter eiskalt versenken konnte. Von diesem Tor beflügelt setzte unsere Mannschaft weiterhin alles auf Offensive, was aber bis zur Halbzeit nichts mehr einbrachte, da wie bereits in der Woche zuvor viele hundertprozentige Torchancen ausgelassen wurden.
Nach dem Halbzeitwechsel zeigte sich unsere Mannschaft deutlich wacher, stand Defensiv sehr stabil und konnte in der Offensive immer wieder Akzente setzen und sehenswerte Spielzüge vortragen. Einziges Manko war auch in der Folge die Chancenverwertung. So dauerte es schlussendlich wieder bis zur 72. Spielminute bis Heiko Müller frei im gegnerischen Strafraum an den Ball kam und nach bis zu diesem Zeitpunkt einigen vergebenen Chancen zum umjubelten 2:1 Führungstreffer einnetzen konnte. In der Folgezeit blieb unsere Zwoote weiter am Drücker, konnte die vorzeitige Entscheidung aber nicht erzwingen. Aufgrund einer überzeugenden Defensivleistung der gesamten Mannschaft in den letzten Minuten des Spiels blieb es am Ende dann bei dem knappen 2:1 Sieg, der im Anschluss noch ausgiebig gefeiert werden konnte.

Am kommenden Sonntag gastiert unsere Zwoote um 10:30 Uhr bei der zweiten Mannschaft von Hausen an der Aach und wird versuchen auch im dritten Spiel des Jahres einen Sieg einzufahren.
Tore: Nils Hornung, Heiko Müller

 
PTSV Nordstern Singen-Schlatt vs. SG TeWa II 0:5 (0:2)
Friday, 14. April 2017

Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung, die ohne Testspiele über die Bühne ging, stand für unsere Zwoote am vergangenen Samstag der Rückrundenauftakt beim PTSV Nordstern Singen-Schlatt auf dem Programm.
Mit einem fulminanten Auftakt konnte unsere Zwoote bereits in der 3. Spielminute in Führung gehen. Heiko Müller konnte ohne große Gegenwehr mit dem Ball bis in den gegnerischen Strafraum marschieren und den freistehenden Lars Unger mit einem mustergültigen Pass so in Szene setzen, dass dieser nur noch zum 0:1 einschieben musste. Es ging nicht lange, da legte unsere Zwoote auch schon direkt nach. In der 14. Spielminute setzte sich Manuel Stuhler stark auf Rechtsaußen durch und zwang mit einem strammen Schuss den gegnerischen Torwart zu einem Abpraller, den der freistehende Nils Hornung zum 0:2 einschob. Im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit drückte unsere Zwoote weiterhin konstant auf das gegnerische Tor, aber scheiterte immer wieder am gegnerischen Torwart und konnte sich so trotz zahlreicher Chancen nicht belohnen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam unsere Mannschaft wie so oft etwas verschlafen aus der Pause und lies den Gegner so ins Spiel kommen. Unsere Abwehr bügelte in den ersten Minuten der zweiten Hälfte den ein oder anderen Fehlpass unserer Offensive aus und verhinderten schlimmeres. Diese 10 Minuten sollten aber auch das einzige aufbäumen des Gegner an diesem Tag bleiben.
In der 55. Minute erhöhte Marco Fluck wie aus dem nichts durch einen schön geschossenen Freistoß aus 20 Metern zum 0:3 und machte somit schon fast den Sack zu in diesem Spiel. 10 Minuten später erhöhte Nils Hornung mit einem Schuss aus 16 Metern nach Pass von Marco Mattes zum 0:4. Spätestens nach diesem Tor war das Spiel entschieden. Das schönste Tor des Tages sollte allerdings erst noch geschossen werden. Der eingewechselte Christopher Nutz konnte in der 80. Minute mit einem Sonntagsschuss am Samstagnachmittag aus 30 Metern den Ball präzise unter die Latte hämmern und zum 0:5 erhöhen. Die letzten Minuten des Spieles plätschern schlussendlich vor sich hin, so dass der Schiedsrichter pünktlich abpfiff.

Unsere Zwoote konnte somit den ersten Sieg der Rückrunde einfahren, der zu keinem einzigen Zeitpunkt wirklich gefährdet war. Ganz im Gegenteil, unsere Mannschaft hätte gut und gerne noch das ein oder andere Tor schießen können. Letztendlich konnte man mit diesem Sieg den dritten Platz in der Tabelle festigen und sich über einen 5 Punkte Vorsprung auf den Viertplatzierten freuen.

Tore: Lars Unger, 2x Nils Hornung, Marco Fluck, Christopher Nutz

Am kommenden Samstag um 14 Uhr empfangen wir dann zum ersten Heimspiel der Rückrunde den Hattinger SV II im Espel-Stadion.

 
SG Gallmannsweil/BKB vs. SG TeWa 1:2 (1:1)
Tuesday, 11. April 2017

Dank eines Treffers kurz vor Schluss konnten wir einen etwas glücklichen Auswärtssieg verbuchen und damit auch das dritte Spiel nach der Winterpause gewinnen.
Die erste halbwegs gefährliche Aktion hatten wir nach 12 Minuten durch einen Freistoß von Janosch Kern, den der Torhüte per Faustabwehr parieren konnte. Einige Minuten später versuchte sich Pierre Sailer mit einem Schuss, hatte das Visier aber zu hoch eingestellt. Unsere SG blieb spielbestimmend, konnte sich aber wenige Torchancen erspielen. Nach einer präzisen Flanke von Hannes Fluck per Fallrückzieher konnte Michael Hock in der 23. Minute die Führung für unsere SG erzielen. Zwei Minuten später krachte ein Schuss von Michael Hock an die Torlatte. Den Gastgebern gelang in der 37. Minute nach einem schnell vorgetragenen Angriff der Ausgleich, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging.
In der 2. Hälfte ging bei uns nicht nicht mehr viel zusammen; unsere SG spielte pomadig und ohne den nötigen Biss, was sich fast gerächt hätte. In der 68. Minute konnte Patrick Kaiser den Ball gerade noch mit den Fingspitzen ins Toraus befördern. Kurz darauf war unsere Defensive erneut indisponiert und konnte sich bei Patrick Kaiser bedanken, der mit einer Glanzparade die Führung der Gastgeber verhinderte. Bis zur 86. Minute war von uns in der Offensive nichts zu sehen. Dann gelang Michael Hock mit einem satten Schuss der überraschende und zu diesem Zeitpunkt glückliche Führungstreffer für unsere SG. In der Schlussphase öffneten die Gastgeber ihre Defensive,  so dass wir noch zu mehreren Chancen kamen. Hannes Fluck schoss dabei zwei Mal knapp über das Tor und Janosch Kern verfehlte bei einem Konter kurz vor Schluss sogar das leere Tor. Letztlich war dies zu verschmerzen, da unsere SG den knappen Vorsprung über die Zeit retten konnte und es dank der beiden Tore von Michael Hock zum knappen Auswärtssieg reichte.

Tore: 0:1 (23.) Michael Hock, 1:1 (37.) Heinzler, 1:2 (86.) Michael Hock
Schiedsrichter: Reinhardt (Harthausen)   -   Zuschauer: 100

 Am kommenden Wochenende empfangen wir am Karsamstag die SG Emmingen-Liptingen zum nächsten Heimspiel auf dem Sportplatz in Watterdingen. Da leider einige Spieler gemeinsam aufgrund Urlaub abwesend sind, wird es sicherlich schwer werden, die Erfolgsserie fortzusetzen, zumal der Gegner SG Emmingen-Liptingen im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte benötigt und uns bereits in der Hinrunde bezwungen hat.

 
SG TeWa vs. SG Stahringen/Espasingen 3:0 (0:0)
Monday, 3. April 2017

Zu Beginn neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Zuspiele in die Spitze waren beidseits zu ungenau, so dass sich zunächst keine Torchancen ergaben. Die erste Großchance hatten die Gäste (28.), als Giese frei stehend aus 11 Metern das Tor nicht traf. Unsere erste Chance hatte Jens Grambau, dessen Schuss aus 20 Metern knapp das Gehäuse verfehlte (30.). Eine Riesenchance zur Führung für unsere SG vergab eine Minute später Michael Hock; Mark Zeller leitete den Ball direkt weiter, Michael Hock scheiterte frei stehend am gut reagierenden Torhüter. Ein direkter Freistoß von Dominik Brake konnte der Gästekeeper an den Pfosten lenken (35.). In der 43. Minute ließ sich Michael Hock nach gutem Pass zhu weit nach außen abdrängen und schoss knapp am langen Eck vorbei, so dass es zur Pause beim torlosen Remis blieb.

Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb unsere SG spielbestimmend, aber zu harmlos im Abschluss. Michael Hock leitete den Ball direkt auf Mark Zeller weiter, der aus 3 Metern am Torhüter scheiterte (51.). Ein Schuss von Pierre Sailer (55.) aus zwanzig Metern ging über das Gästetor. Für die nachlässige Chancenverwertung wären wir in der 69. Minute beinahe bitter bestraft worden; nach einem Querschläger in der Abwehr lief ein Gästestürmer alleine auf Torhüter Patrick Kaiser zu, der mit einer Glanzparade den Rückstand verhinderte. In der 75. Minute kämpfte sich Tobias Kornmayer außen gut durch und flankte mustergültig auf den langen Pfosten, wo Hannes Fluck den Ball Volley im linken Toreck zur 1:0-Führung für unsere SG versenkte. Vier Minuten später konnte sich Tobias Kornmayer erneut gut durchsetzen und passte am Strafraum quer auf Mark Zeller; dieser ließ einen Gegenspieler aussteigen und traf mit einem platzierten Flachschuss ins linke Eck. In der 86. Minute schlug wiederum Tobias Kornmayer einen Freistoß von der Mittellinie in den Gästestrafraum; Janosch Kern verlängerte den Ball per Kopf auf den langen Pfosten, wo Timo Jäger goldrichtig stand und den Ball aus kurzer Distanz zum verdienten 3:0-Endstand einschieben konnte.
Nachdem in der Vorwoche unser Stürmer Mark Zeller "Man of the match" war, avancierte dieses Mal unser Abwehrspieler Tobias Kornmayer mit drei Vorlagen zum "Mann des Tages". In der Schlussminute dezimierten sich die Gäste noch mit einer gelb-roten Karte.
Mit diesem wichtigen Heimsieg konnten wir uns etwas Luft zu den Abstiegsrängen verschaffen. Am kommenden Sonntag gilt es gegen den Tabellenvorletzten SG BKB/Gallmannsweil nochmals einen Dreier nachzulegen, um sich im Mittelfeld festsetzen zu können.

Tore: 1:0 (75.) Hannes Fluck, 2:0 (79.) Mark Zeller, 3:0 (85.) Timo Jäger
Schiedsrichter: Markus Isele (Stühlingen) - Zuschauer: 80

Letzte Aktualisierung ( Monday, 3. April 2017 )
 
FC Stei├člingen vs. SG TeWa 2:8 (1:2)
Tuesday, 28. March 2017

Aufgrund einer starken Leistung und endlich einmal einer konsequenten Chancenverwertung gelang unserer SG im ersten Spiel nach der Winterpause ein fulminanter Auswärtssieg beim FC Steißlingen.
Von Beginn an waren wir gut im Spiel. In der 5. Minute verfehlte ein Kopfball von Pierre Sailer knapp das Gästetor. Die nächste gute Chance bot sich unserer SG in der 11. Minute, als Mark Zeller am Torhüter scheiterte. Die Gastgeber gingen überraschend durch einen Handelfmeter in Führung (15.). Unsere Mannschaft war aber nicht geschockt und konnte bereits 5 Minuten später durch Mark Zeller ausgleichen; nach einem lang geschlagenen Freistoß aus 40 Metern lief er schön in den Strafraum rein und verlängerte den Ball ins Tor zum 1:1. Danach waren beidseitig viele Nickeligkeiten zu verzeichnen, worunter der Spielfluss litt, so dass keine nennenswerten Chancen zu verzeichnen waren. In der 35. Minute setzte sich Dominik Brake gut durch und traf mit einem Schuss aus 18 Metern ins lange Eck zum Führungstreffer. Zur Pause blieb es bei der knappen Führung.
Kurz nach der Halbzeit setzte sich Hannes Fluck außen prima durch und legte den Ball klasse quer auf Michael Hock, der aus 3 Metern zum 1:3 einschieben konnte. Zwei Minuten später legte Michael Hock mustergültig quer auf Mark Zeller, dessen Schuss das Tor knapp verfehlte. Besser machte er es in der 50. Minute, als er einen langen Ball erlaufen konnte, sich gut gegen einen Gegenspieler durchsetzte, anschließend den Torhüter umkurvte  und das 1:4 erzielte. Zwei Minuten später gelang Janosch Kern mit einem fulminanten Freistoß aus 40 Metern, der an Freund und Feind vorbei ins Tor flog, das 1:5. Mit diesem „Dreierpack“ innerhalb von nur fünf Minuten war die Partie entschieden. In der 58. Minute spielt Mark Zeller klasse zum besser postierten Hannes Fluck ab, der in den Strafraum reinzog und zum 1:6 einnetzen konnte. Unserem  „Youngster“ gelang damit sein erster Treffer bei den Aktiven. Der Torhunger unserer SG war damit aber noch nicht gestillt. Einen direkten Freistoß von Janosch Kern lenkte Mark Zeller unhaltbar für den Torhüter mit der Fußspitze ins rechte Eck zum 1:7 ab (67.). In der 80. Minute gelang Janosch Kern nach klasse Zuspiel von Dominik Brake gar das 1:8 für unsere SG. Zwei Minuten später wurde den Gastgebern ein Foulelfmeter zugesprochen, den sie zum 2:8-Endstand verwandelten.

Gratulation an unser Team für eine tolle Leistung und den prima Start nach der Winterpause mit einem hoch verdienten Auswärtssieg. Positiv zu bemerken war zudem, dass unsere Defensive an diesem Tag sehr sicher stand und nahezu keine Chancen der Gastgeber zuließ; sie wurde nur zweimal vom Elfmeterpunkt bezwungen. Einziger Wermutstropfen des Sieges ist, dass sich unser Torhüter Dominik Schwarz einen Mittelhandbruch zuzog und somit für den Rest der Saison ausfallen wird.

Tore: 1:0 (14.) Paul, 1:1 (20.) Mark Zeller, 1:2 (35.) Dominik Brake, 1:3 (47.) Michael Hock, 1:4 (50.) Mark Zeller, 1:5 (52.) Janosch Kern, 1:6 (58.) Hannes Fluck, 1:7 (67.) Mark Zeller, 1:8 (79.) Janosch Kern, 2:8 (82.) Zhuniqi  -  Schiedsrichter: Margraf (Gottmadingen)  -  Zuschauer: 105

 Am kommenden Sonntag empfangen wir zum ersten Heimspiel nach der Winterpause auf dem Sportplatz in Watterdingen mit der SG Stahringen/Espasingen einen direkten Konkurrenten. Hier gilt es, an die Leistung des Steißlinger Spiels anzuknüpfen, um den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern, da im unteren Tabellendrittel die Mannschaften weiterhin sehr eng beisammen sind. Mit derselben Einstellung und Konsequenz sollte ein weiterer "Dreier" möglich sein, der eminent wichtig wäre.

 
Vorbereitung der Ersten Mannschaft
Wednesday, 22. March 2017

Die Vorbereitungsphase der Ersten Mannschaft neigt sich dem Ende.
Zu den Trainingseinheiten absolvierten sie natürlich auch ein paar Testspiele:

Am kommenden Sonntag (26.03.) startet die Saison gegen den FC Steißlingen um 15 Uhr. Die Mannschaft freut sich über eine zahlreiche Unterstützung beim Ersten Auswärtsspiel im Jahr 2017.

 
Neujahrsgr├╝├če
Wednesday, 28. December 2016

Liebe TeWa-Anhänger, wir hoffen ihr hattet ein paar besinnliche und schöne Weihnachtstage im Kreise eurer Liebsten.
Für`s neue Jahr wünschen wir euch einen guten und erfolgreichen Start!
Wir möchten uns an dieser Stelle für eure Unterstützung neben und auf dem Platz bedanken. Ihr alle gebt Woche für Woche euer Bestes um ein tolles Vereinsleben in unserer SG zu ermöglichen. Vielen Dank!

Bis zum nächsten SG-Spiel...
Die SG TeWa

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 28. December 2016 )
 
C-Junioren 2016/17
Tuesday, 6. December 2016

Die C-Junioren mit Trainer Heiko Armbruster stellt sich unter Jugend > C-Junioren vor.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 705

aktuelle Ergebnisse


So. 23.04. 15 Uhr SG Heudorf/Honstetten : SG TeWa 5:4

So. 23.04. 10:30 Uhr SV Hausen a.d. Aach II : SG TeWa II 1:2

Besucher