Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Lothar Matthäus: Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!

weitere Sponsoren


 

 

Leander Braun, Holzbau 

Preter Konrad, Watterdingen 

Veronique Maus Krankengymnastik + Massagepraxis, Beuren a.R.  
Startseite
SG Gallmannsweil/BKB vs. SG TeWa 1:3 (0:0)
Monday, 23. May 2016

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den vergangenen Spielen konnte unsere SG nach zuletzt drei Niederlagen in Serie einen hoch verdienten Auswärtssieg einfahren.
Bereits nach 6 Minuten hatten wir durch einen Schuss von Timo Jäger die erste Chance, den der Torhüter entschärfen konnte. Oli Stihl schoss aus der Drehung zwei Minuten später knapp daneben. Patrick Kaiser lenkte einen langen Ball der Gastgeber an die Torlatte (10.) und parierte den Abpraller. Ein Freistoß von Tobias Kornmayer (20.) war zu unplatziert. Nach Freistoß von Dominik Brake verfehlte der Kopfball von Mark Zeller das Gehäuse, so dass es zur Pause beim torlosen Remis blieb.

In der 52. Minute spielte Pierre Sailer einen klasse Pass auf Jochen Hock, der einen Gegenspieler aussteigen ließ, aber am gut reagierenden Torhüter scheiterte. Timo Jäger traf mit einem Schuss aus der Drehung nur die Torlatte (56.). Den längst fälligen Führungstreffer erzielte Marko Frank dann eine Minute später: Ein Freistoß von Martin Isak aus gut 25 Metern seitlich des Strafraums flog über Freund und Feind hinweg an den langen Pfosten, wo Marko Frank goldrichtig stand und aus kurzer Distanz einschieben konnte. Einen platzierten Schuss von Timo Jäger (60.) konnte der Keeper gerade noch abwehren. Nach einem Eckball von Jochen Hock legte Pierre Sailer quer ab auf den besser postierten Timo Jäger, der aus 7 Metern zum 0:2 traf. Die Gastgeber hatten durch einen Kopfball, der knapp drüber ging, die erste Chance in Hälfte zwei (65.). Kurz darauf vergaben sie bei einem Konter die Riesenchance zum Anschlusstreffer, als der Stürmer alleine aufs Tor zulief aber daneben schoss (67.). Simon Brake konnte die nächste Chance der Gastgeber durch einen guten Einsatz gerade noch klären (73.). Im Gegenzug bediente Martin Isak auf außen Roberto Wenzler, dessen präzise Flanke Oli Stihl aber nicht im Tor unterbringen konnte. Bei einem schönen Angriff passte Timo Jäger den Ball auf Jochen Hock, der alleine auf das Tor zulief und clever zum 0:3 einschieben konnte. Nach einem prima Spielzug über Timo Jäger und Oli Stihl schoss Martin Isak knapp übers Tor. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau erlief Schilling den Ball und traf mit einem Sonntagsschuss aus spitzem Winkel zum 1:3-Endstand.

Tore: 0:1 (57.) Marko Frank, 0:2 (64.) Timo Jäger, 0:3 (78.) Jochen Hock, 1:3 (85.) Schilling
Schiedsrichter: Kruppe (Überlingen)  -  Zuschauer: 100

Zum letzten Heimspiel der diesjährigen Saison empfangen wir am kommenden Sonntag die SG Stahringen/Espasingen im Espelstadion in Tengen. Die Mannschaft wird alles versuchen, dieses letzte Heimspiel erfolgreich zu gestalten und die Fans für die zwei vergangenen Heimpleiten zu entschädigen.

 
SG TeWa vs. FC Steißlingen 2:5 (2:4)
Tuesday, 17. May 2016

Aufgrund einer komplett verschlafenen ersten halben Stunde mussten wir uns letztlich deutlich gegen den Tabellenvierten geschlagen geben und die dritte Niederlage in Serie hinnehmen.
Bereits nach 3 Minuten gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung, als wir gedanklich noch in der Kabine waren. Drei Minuten später verhinderte Patrick Kaiser im Tor unserer SG den zweiten Gästetreffer. Einen Freistoß von Janosch Kern konnte der Gästekeeper zunächst abwehren, den Schuss von Mark Zeller faustete der Keeper erneut weg, aber vor die Füße von Timo Jäger der zum Ausgleich einschob (9.). Im Gegenzug gelang den Gästen nach einem Konter die erneute Führung, da wir erneut im Tiefschlaf waren. Nach einem erneuten schnellen Konter parierte Patrick Kaiser zunächst glänzend, den Abpraller schoben die Gäste zum 1:3 ein (19.). Auch in der 29. Minute waren wir in der Defensive nicht im Bilde, so dass Steißlingen das 1:4 gelang. Damit war die Partie schon vorentschieden, aber erst jetzt kamen wir auch in die Zweikämpfe und ins Spiel. Kurz vor der Pause konnte der Gästekeeper zunächst einen Schuss von Martin Isak abwehren, Timo Jäger umpielte einen Gegenspieler und schob den Abpraller zum 2:4 ein.
Kurz nach der Pause traf Steißlingen per Freistoß den Außenpfosten (46.), danach hatten wir durch einen Schuss von Janosch Kern (52.)  unsere erste Chance in Hälfte zwei. Nun kamen wir etwas besser ins Spiel. Nach einem schönen Spielzug wurde Mark Zeller von Martin Isak gut bedient, ein Abwehrspieler konnte aber gerade noch klären (59.). Nach Freistoß von Janosch Kern vergab Tobias Kornmayer (62.) mit einem Schuss aus der Drehung die nächste Chance zum Anschlusstreffer. Per direkt verwandeltem Freistoß gelang den Gästen die Entscheidung zum 2:5 (76.). In der Schlussphase vergaben Martin Isak (77.) und Janosch Kern (89.) mit einem Lattentreffer die Chance zur Ergebnisverbesserung. So blieb es beim verdienten Sieg der Gäste aufgrund einer deutlichen Überlegenheit in den ersten 30 Minuten.

Tore: 0:1 (3.) Dörr, 1:1 (9.) Timo Jäger, 1:2 (10.) Fuchs, 1:3 (19.) Dörr, 1:4 (29.) Dörr, 2:4 (45.) Timo Jäger, 2:5 (76.) Eith
Schiedsrichter: Michael Speh (Rengetsweiler)   -   Zuschauer: 30

Im Auswärtsspiel am kommenden Wochenende bei BKB gilt es den Negativtrend zu stoppen.

 
SG Heudorf/Honstetten vs. SG TeWa 1:0 (0:0)
Tuesday, 10. May 2016

In einem beidseits schwachen Spiel mit wenigen Torszenen mussten wir uns dem Gastgeber knapp geschlagen geben, da wir die zahlenmäßige Überzahl nicht nutzen konnten und Torsten Ruddies erneut (wie immer) gegen uns einen Treffer erzielen konnte.

Die Gastgeber hatten nach 9 Minuten die erste Chance, der Abschluss war jedoch zu harmlos, so dass Patrick Kaiser im Tor unserer SG keine Mühe hatte. Der erst gelungene Spielzug für unsere SG war nach 21 Minuten zu verzeichnen, als Michael Hock gut auf Janosch Kern passte, dieser im Strafraum jedoch angerempelt und so am Torabschluss gestört wurde. Die Gastgeber hatten im Gegenzug die Riesenchance zur Führung, schossen aber knapp neben das Tor. Die erste Chance für unsere SG ergab sich erst nach 37 Minuten, als Janosch Kern einen langen Flankenball von Jochen Hock knapp neben das Gehäuse setzte. Nach einer Notbremse gegen Mark Zeller kurz vor der Strafraumgrenze waren wir aufgrund der fälligen roten Karte für einen Spieler der Gastgeber ab der 39. Minute in Überzahl.
In der 49. Minute hatte Mark Zeller eine prima Chance zur Führung, nach Flanke von Janosch Kern schoss er aber übers Tor. In der 59. Minute faustete der Torhüter der Gastgeber einen Schuss von Martin Isak zur Ecke. Wir waren trotz Überzahl nicht zwingend in unseren Aktionen und ließen den unbedingten Siegeswillen vermissen, was sich letztlich rächen sollte. Nachdem Patrick Kaiser bei einem Konter (70.) noch klären konnte, wurde er vier Minuten später von Ruddies mit einem direkt verwandelten Freistoß bezwungen. In der Schlussphase hatten wir noch Einschussmöglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Janosch Kern schoss knapp übers Tor (85.), eine Minute später wurde ein Schuss von Michael Hock gerade noch abgeblockt und in der 89. Minute senkte sich ein Schuss von Jochen Hock aufs Tornetz und leider nicht ins Tor, so dass es beim knappen Sieg der Gastgeber blieb.

Tore: 1:0 (73.) T. Ruddies -  Besondere Vorkommnisse: Rot (39.) für Rigling (SG Heudorf/Honst.)
Schiedsrichter: Schaz (Sigmaringen)  -  Zuschauer: 80

Bereits am kommenden Pfingstsamstag, 14.05.2016 empfangen wir um 16.00 Uhr im Espelstadion in Tengen den Tabellenvierten FC Steißlingen zum vorletzten Heimspiel der Saison. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen dürfte es schwer werden, gegen die favorisierten Gäste zu punkten.

 
B-Juniorinnen - Pokalendspiel
Monday, 9. May 2016

Unsere Mädels wurden erst im 9m Schiessen von SV Denkingen bezwungen!
Die Denkinger begannen besser und wir hatten in den ersten 20 Minuten Schwierigkeiten mit der starken Offensive. Wir konnten nur reagieren und so erzielte Denkingen in der 20.Minute nicht unverdient das 0:1. Nach der Führung wurde unsere Mannschaft stärker, hielt besser dagegen und lies bis zur Halbzeit nur noch wenige Torchancen zu.
Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener und wir hielten besser mit; leider verletzte sich Nina Fluck jedoch in der 50.Minute und so stand uns keine Auswechselspielerin mehr zur Verfügung. Trotzdem gelang uns in der 60.Minute der Ausgleich durch Verena Zimmermann. Die letzten 20 Minuten war es ein offener Schlagabtausch und klar war, dass derjenige, der das 2:1 erzielte auch den Pokal gewinnen würde. Es schaffte aber keiner, auch weil die Kräfte und die Power fehlten und so ging es in die Verlängerung. Die Verlängerung blieb torlos und so gab es eine Entscheidung durch das 9m Schießen.
Dass zu einem 9m Schießen Glück gehört ist klar, aber wenn von 5 Schützen nur einer trifft (Meike Köberlin) ist fast klar, daß es letztendlich zu wenig ist und so gewann Denkingen mit 3:2.
Auch wenn wir verloren haben, ein riesengroßes Kompliment den 10 Mädels, die alles gegeben haben und das waren 100 Minuten bei warmen Temperaturen!

Die Mädels möchten sich an dieser Stelle noch ganz herzlich bei der Firma Weckerle für den Druck auf dem neuen Kapuzenpulli bedanken.

In der laufenden Saison belegen die Mädels den 3. Platz – um Vizemeister zu werden, benötigen sie allerdings 3 Siege in 3 Spielen

Letzte Aktualisierung ( Monday, 9. May 2016 )
 
B-Mädels mit Sieg gegen FC Radolfzell
Monday, 2. May 2016

Einen wichtigen Sieg gab es gegen den FC Radolfzell, weil somit wieder alle Chancen für Platz Zwei da sind.
Die Mädels begannen konzentriert und hatten mehr Spielanteile. Leider wurde in der 15 Min ein Treffer von uns nicht anerkannt; aber in der 33 Minute gingen wir dann verdient durch Lena in Führung, was auch der Halbzeitstand war.
Mit dem Wille so weiterzuspielen, wollte die Mannschaft möglichst bald das 2:0, aber es kam leider anders und FC Radolfzell glich in der 46 Minute aus. Die Mädels brauchten 15 Minuten bis sie wieder mehr vom Spiel hatten und so dauerte es bis zur 66 Minute bis Lena nach einem Steilpass von Meike wiederum die Führung von 2:1 erzielte. Mit letztem Einsatz und Glück verteidigten wir das verdiente 2:1 und revancierten uns für die 2:0 Auswärtsniederlage im November.

 
SG Winterspüren/Zoznegg II vs. SG TeWa II 2:2
Monday, 2. May 2016

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn und Schlusslicht aus Winterspüren/Zoznegg konnten wir einen hart umkämpften Punkt einfahren. Unsere Mannschaft startete wach in die Begegnung. Wie schon gewohnt wurde der Führungstreffer durch Michael Zendler erzielt. Die starke Vorarbeit zu diesem Treffer leistete Rene Maier. In der Folge nahm unsere Zwoote kaum mehr am Spiel teil und geriet postwendend nach Treffern in der 15. und 35. Minute in Rückstand, nachdem jeweils der Ball nicht konsequent aus dem Strafraum geschlagen werden konnte. Mit diesem knappen Rückstand ging es in die Pause.
Nach einer satten Halbzeitansprache kamen wir Hellwach aus der Kabine und konnten in der 51. Spielminute den Ausgleich erzielen. Torschütze war erneut unser Goalgetter Michael Zendler. Im weiteren Verlauf spielte unsere Mannschaft auch spielerisch stark weiter und ließ den Gastgebern kaum mehr eine Chance. Die beste Chance unsererseits vergab Michael Zendler mit einem Kopfball, der knapp am Tor vorbei ging. Am Ende war es aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten wohl ein gerechtes Unentschieden, welches wir mit drei größeren Verletzungen bezahlen mussten.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Derby mit unserem Tabellennachbarn aus Büßlingen und Schlatt. Anstoß ist um 10:30 Uhr. Mit einem Sieg könnten wir sogar an Büsslingen vorbeiziehen.
Tore: 2X Michael Zendler

 
SG TeWa vs. SV Volkertshausen 1:3 (0:1)
Monday, 2. May 2016

Nach einer spielerisch bescheidenen Partie mussten wir uns aufgrund mangelhafter Chancenverwertung und Fehler im Defensivverhalten gegen den direkten Konkurrenten um Platz fünf geschlagen geben.

Die erste Chance des Spiels hatte unsere SG durch einen Kopfball von Jochen Hock (9.), der knapp übers Tor ging. Die effizienten Gäste erzielten mit der ersten Offensivaktion durch einen platzierten Schuss aus 20 Metern ins Toreck das 0:1 (16.). Janosch Kern zögerte zu lange mit dem Abschluss, so dass sein Schuss noch abgeblockt werden konnte (19.). Fünf Minuten später war ein Kopfball von Mark Zeller zu unplatziert. In der 26. Minute wurde Janosch Kern durch einen Pass von Dominik Brake in die Schnittstelle der Viererkette gut in Position gebracht, der gut herauslaufende Gästekeeper konnte jedoch per Fußabwehr klären. Nach einem Freistoß von Janosch Kern auf den langen Pfosten schoss Michael Hock aus kurzer Distanz den Ball am langen Eck vorbei schoss (29.) und vergab die Riesenchance zum Ausgleich. Zwei Minuten später war ein Freistoß von Dominik Brake zu wenig platziert, so dass der Gästekeeper sicher klären konnte. In der 37. Minute konnte der erneut unser Tor hütende Trainer Roberto Wenzler einen Freistoß aus 20 Metern im Nachfassen gerade noch klären. Michael Hock vergab in der 41. Minute den nächsten Hochkaräter, als er aus 5 Metern übers Tor köpfte. Nachdem Janosch Kern mit seinem Schuss aus 16 Metern (43.) ebenfalls am Torhüter scheiterte, blieb es zur Pause bei der knappen Gästeführung, da wir unsere Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten.

Kurz nach der Pause waren wir noch im Tiefschlaf; die Gäste nutzten dies bei einem schnell vorgetragenen Konter clever zum 0:2. Danach vergab Mark Zeller (49., 50.) zwei gute Chancen zum Anschlusstreffer. Pierre Sailer konnte in der 54. Minute den Ball gerade noch abgrätschen und einen weiteren Gegentreffer verhindern. Im Gegenzug zog Michael Hock (55.) aus 10 Metern nicht richtig durch und vergab die nächste gute Chance. Zwei Minuten später wurde der Ball an der Mittellinie verloren, die Gäste schlossen den Konter eiskalt mit einem platzierten Flachschuss ins Toreck von Klein ab, der mit seinem dritten Treffer zum entscheidenden 0:3 traf und Mann des Spiels war. Unsere SG bemühte sich weiter, Janosch Kern scheiterte zwei Mal (63., 73.) am gut parierenden Gästekeeper. Nach einem erneuten Konter lief Gästestürmer Eckert alleine aufs Tor zu, Roberto Wenzler konnte den Schuss noch über die Latte lenken. Eine Direktabnahme von Janosch Kern (82.) ging knapp übers Tor. In der 87. Minute gelang uns endlich durch Michael Hock der Ehrentreffer, der jedoch zu spät kam, um das Spiel noch zu drehen, so dass die effizient spielenden Gäste drei Punkte mitnehmen konnten und nun in der Tabelle einen Punkt vor uns stehen.

Tore: 0:1 (16.) Klein, 0:2 (47.) Klein, 0:3 (57.) Klein, 1:3 (87.) Michael Hock
Zuschauer: 50  -   Schiedsrichter: Klaus-Gjord Schneider (Konstanz)

 
Nächstes Heimspiel der TeWa bereits am Samstag, 30.04.
Friday, 29. April 2016

Das auf 01.05.2016 angesetzte nächste Heimspiel unserer SG gegen den SV Volkertshausen findet bereits am Samstag, 30.04.2016, 16.00 Uhr im Espelstadion statt. Wir bitten um Beachtung!!!

 
SG TeWa vs. FC Schwandorf-Wordorf 4:0 (0:0)
Friday, 29. April 2016

Aufgrund der Verletzung unseres Torhüters Patrick Kaiser musste erneut Trainer Roberto Wenzler das Tor unserer SG hüten. Das erste Mal musste er nach 12 Minuten eingreifen, als er einen zu schwachen Schuss von Kohler parieren konnte. Eine Minute später segelte ein Freistoß von Bösch aus 30 Metern an die Oberkante der Latte. In der 14. Minute kam unsere SG erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Gäste. Michael Hock setzte sich gut durch und lief alleine auf den Torhüter zu, der den Winkel gut verkürzte und den Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. Gästestürmer Wunderlich vergab in der 20. Minute eine gute Chance zur Gästeführung, als er frei stehend aus sieben Metern übers Tor schoss. Glück hatten wir auch in der 22. Minute, als Meier die nächste Großchance für die Gäste vergab; nach einem Konter lief er alleine auf Torhüter Wenzler zu, schoss diesem den Ball aber in die Arme. In der 27. Minute faustete Gästekeeper Schmid einen Freistoß von Janosch Kern klasse aus dem Toreck. Nun kam unsere SG endlich etwas besser ins Spiel. Nach einem klasse Pass von Janosch Kern auf Mark Zeller scheiterte dieser aus 14 Metern am glänzend reagierenden Gästekeeper (32.). In der 42. Minute setzte Janosch Kern mit einem prima Zuspiel direkt in den Lauf unseren Stürmer Michael Hock in Szene, der seinen Gegenspieler überlief, aber knapp am langen Pfosten vorbei zielte, so dass es zur Pause trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten beim leistungsgerechten torlosen Remis blieb.

Die erste Chance in Hälfte zwei hatte unsere SG durch Michael Hock (53.), der nach Pass von Janosch Kern mit seinem Schuss am Torhüter scheiterte. Drei Minuten später konnte der Schwa-Wo-Keeper sich erneut mit einer Fußabwehr auszeichnen und damit den Schuss von Timo Jäger abwehren. Die Gäste hatten durch einen Schuss von Kohler (58.) eine Einschussmöglichkeit; Roberto Wenzler konnte im Nachfassen parieren. Nach einem zunächst abgewehrten Eckball flankte Janosch Kern exakt auf den Kopf von Mark Zeller, der den Ball zur Führung für unsere SG einnickten konnte (60.). Einen direkten Freistoß von Janosch Kern aus rund 25 Metern konnte der Gästekeeper mit den Fingerspitzen gerade noch aus dem Torwinkel fischen (66.). Unsere SG blieb nun aber am Drücker und war spielbestimmend. Einen Schuss von Heikot Ginter (75.) konnte ein Abwehrspieler gerade noch mit dem Körper abwehren und damit den zweiten Treffer für unsere SG gerade noch verhindern. Eine Minute später faustete der Schwa-Wo-Keeper einen Eckball aus der Gefahrenzone auf Jochen Hock, der aus 20 Metern auf Martin Isak passte, der aus 14 Metern flach ins linke Toreck zum 2:0 einschieben konnte. In der 80. Minute lief Janosch Kern nach einem Konter alleine auf das Gästetor zu und wurde im Strafraum von Abwehrspieler Bösch gefoult, der wegen der Notbremse folgerichtig mit rot vom Platz flog. Den fälligen Elfmeter verwandelte Janosch Kern sicher mit einem Flachschuss ins linke Toreck. In der 86. Minute wurde Janosch Kern im Strafraum erneut angespielt und wurde bei seinem Dribbling von einem Abwehrspieler erneut zu Fall gebracht, so dass der Schiedsrichter richtigerweise erneut auf Strafstoß entschied. Der selbst gefoulte Janosch Kern trat auch zu diesem Strafstoß wiederum selbst an und versenkte den Ball souverän im rechten Torwinkel zum 4:0-Endstand. Letztlich wurden die Gäste in der Schlussphase deutlich geschlagen, obwohl sie lange Zeit ebenbürtig waren und ebenfalls einige gute Tormöglichkeiten hatten.

Tore: 1:0 (60.) Mark Zeller, 2:0 (76.) Martin Isak, 3:0 (80.) Janosch Kern (FE), 4:0 (86.) Janosch Kern (FE)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte f. Bösch, Schwa-Wo (80.)  -  Zuschauer: 65
Schiedsrichter: Axel Amann (Stühlingen)

Bereits am kommenden Samstag (16.00 Uhr) empfangen wir den Tabellennachbarn SV Volkertshausen, der nur zwei Punkte weniger als unsere SG aufzuweisen hat, zu unserem nächsten Heimspiel im Espelstadion in Tengen. Es ist somit eine spannende Partie zu erwarten.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 660

aktuelle Ergebnisse


So. 29.05. 15 Uhr
SG TeWa vs. SG Stahringen/Espas. 2:1

So. 29.05. 10.30 Uhr
SG TeWa II vs. VfB Randegg 0:9

Besucher

Aktuell 1 Gast online