Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Lothar Matthńus: Es ist wichtig, da▀ man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nńchste Spiel denkt.

weitere Sponsoren


Alexander Schmid 
Baldus 
Elektro Zepf 
Friseurstudio stilecht 

Landmetzgerei Hall 
Startseite
SV Volkertshausen vs. SG TeWa 0:1 (0:0)
Tuesday, 29. November 2016

Dank einer starken kämpferischen Leistung und dem nötigen Quäntchen Glück konnten wir im letzten Spiel vor der Winterpause beim SV Volkertshausen einen Auswärtssieg und somit drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.
Die erste Chance hatten die Gastgeber (3.), als sie knapp über das Tor schossen. Janosch Kern spielte einen Freistoß von außen flach rein auf Mark Zeller, dessen Abschluss nicht platziert genug war, so dass der Torhüter klären konnte (19.) In der 23. Minute hatte ein Stürmer der Gastgeber bereits unseren Torhüter Patrick Kaiser umkurvt, sein Schuss konnte in letzter Sekunde aber noch von René Maier abgeblockt werden. Unsere beste Chance in Halbzeit eins hatte Pierre Sailer, dessen Kopfball an die Latte ging (32.), so dass es torlos in die Pause ging.

Nach Freistoß von Marko Frank konnte Mark Zeller in der 53. Minute mit einem platzierten Kopfball den Führungstreffer für unsere SG erzielen. Die Gastgeber forcierten fortan ihre Offensivbemühungen und hatten mehr vom Spiel. In der 75. Minute machte Patrick Kaiser mit einer Glanzparade eine Großchance der Gastgeber zunichte und bewahrte uns vor dem Ausgleich. In der Schlussphase drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, konnten sich zunächst gegen unsere weitgehend gut stehende Defensive keine zwingenden Chancen mehr erspielen. Wir kamen nur zu wenigen Entlastungsangriffen und kamen nur noch nach Standardsituationen zu Chancen. So verfehlte ein Kopfball von Mark Zeller (80.) nach einem Eckball und ein Kopfball von Pierre Sailer (85.) nach einem Freistoß knapp das Gehäuse. Patrick Kaiser reagierte in der 86. und 88. Minute mit einem super Reflex jeweils glänzend bei den beiden Chancen der Gastgeber und sicherte uns mit seinen Paraden den wichtigen Auswärtssieg.
Mit nunmehr 17 Punkten belegen wir zur Winterpause den 8. Tabellenplatz. Allerdings haben wir damit nur vier Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, so dass wir nach der Winterpause weiter dringend punkten müssen.

Tor: Mark Zeller (53.)  -  Schiedsrichter: Bosch (Markdorf)  -  Zuschauer: 120

 
S├╝dkurier - DelCore Nov. 2016
Tuesday, 29. November 2016


Einen Pressebericht zum sehr erfolgreichen Kabarettabend mit Heinrich del Core finden Sie unter Verein > Presseberichte.

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 29. November 2016 )
 
SG TeWa vs. SG Liggeringen-G├╝ttingen 2:1 (2:4)
Monday, 21. November 2016

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause musste unsere SG erneut eine völlig unnötige Niederlage hinnehmen, bei der die Gäste aus quasi 2 Chancen durch direkte Freistöße vier Tore erzielten und dadurch drei Punkte mitnehmen konnten.
Bereits nach zwei Minuten hatten wir die erste hundertprozentige Chance; Mark Zeller lief nach einem langen Ball von Marko Frank alleine auf das Gästetor zu, schoss aber neben das Tor. In der 8. Minute verfehlte ein Kopfball von Pierre Sailer knapp das Gehäuse. Glück hatten die Gäste, als sie einen Freistoß von Janosch Kern per Kopf auf das eigene Tor verlängerten und der Ball haarscharf am Tor vorbei ging 32.). Bei der anschließenden Ecke von Marko Frank kam Michael Hock frei zum Kopfball und nutzte dies zum Führungstreffer für unsere SG (33.). Die Freude über die Führung währte allerdings nur vier Minuten. Einen an sich harmlosen Freistoß der Gäste von der Mittellinie wurde immer länger; unser Keeper liess den Ball über die Hände hinweg ins Tor zum glücklichen Ausgleich rutschen. Martin Isak setzte sich in der 41. Minute gut durch, seinen Schuss konnte der Gästekeeper zur Ecke abwehren. Diese trat erneut Marko Frank dieses Mal auf den Kopf von Janosch Kern, der zur 2:1-Halbzeitführung einköpfen konnte (42.).

In der zweiten Hälfte verstärkten die Gäste ihre Offensivbemühungen und kamen besser ins Spiel. Nach einem Eckball rutschte der Ball durch die Hände unseres Torhüters zu Herrmann, der das erneute Geschenk dankend annahm und zum Ausgleich einschob. Danach neutralisierten sich beide Teams, wobei die Gäste nun etwas mehr vom Spiel hatten. In der 70. Minute nutzten sie einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer zur 2:3-Führung. Martin Isak hatte bei seinem Schuss das Visier zu hoch eingestellt und schoss aus 18 Metern knapp drüber (73.). Auch ein Freistoß von Janosch Kern (75.) ging knapp über den Dreiangel. Einen guten Ball in die Schnittstelle der Gästeabwehr erwischte Janosch Kern, zögerte aber etwas zu lange mit dem Abschluss, so dass sein Schuss abgeblockt werden konnte (80.). Mitten in unserer Drangperiode gelang den Gästen in der 85. Minute die Entscheidung  durch einen sehr fragwürdigen Freistoß knapp hinter der Strafraumgrenze, den sie wiederum direkt an der auseinderfallenden Mauer hindurch zum 2:4-Endstand verwandelten. Obwohl unsere Defensive über die ganze Partie gut stand und wenig zuließ, mussten wir aufgrund individueller Fehler und der Kaltschnäutzigkeit der Gäste bei den Standardsituationen dennoch vier bittere Gegentore und somit eine weitere Niederlage hinnehmen, womit wir weiterhin tief im Abstiegskampf stecken.

Tlore: 1:0 (33.) Michael Hock, 1:1 (37.) Geissmann, 2:1 (42.) Janosch Kern, 2:2 (60.) Herrmann, 2:3 (70.) Anggelidis, 2:4 (85.) Lorenzi    -    Zuschauer:50  -  Schiedsrichter: Alfred Rudolf (Talheim)

Zum letzten Spiel vor der Winterpause gastieren wir am kommenden Samstag, 26.11.2016, 14.30 Uhr beim punktgleichen SV Volkertshausen, wo wir dringend noch möglichst drei Punkte einfahren sollten, um ein Überwintern auf einem Abstiegsplatz zu verhindern.

 
Heimspiel 20.11. gegen Liggeringen/G├╝tt.
Saturday, 19. November 2016

Das Heimspiel gegen Liggeringen/G├╝tt. am Sonntag 20.11. wird aufgrund der Platzverh├Ąltnisse nicht in Tengen, sondern auf dem Sportplatz in Watterdingen stattfinden. Anpfiff ist 14.30 Uhr.

Letzte Aktualisierung ( Saturday, 19. November 2016 )
 
Hegauer FV II vs. SG TeWa 1:3 (1:2)
Tuesday, 15. November 2016

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie konnte unsere SG im Derby gegen die Landesligareserve des Hegauer FV endlich mal wieder einen Sieg einfahren, der aufgrund der engen Situation im Tabellenkeller der KL A dringend nötig war.
In der 5. Minute hatten wir Glück, dass die Gastgeber aus 7 Metern frei stehend den Ball nicht im Tor unterbringen konnten. Unsere erste Offensivaktion führte nach 9 Minuten zur Führung. Nach einem Freistoß von Janosch Kern aus gut 25 Metern lief Jochen Hock perfekt in den Strafraum und köpfte den Ball sehenswert über den Torhüter zum 0:1 ein. Nach einem Eckball fülr unsere SG und anschließendem Gestochere im Strafraum landete der Ball am Pfosten des HFV-Tores (15.). In der 19. Minute setzte sich Hannes Fluck außen gut durch und bediente Mark Zeller mit einer prima Flanke; dieser wurde vom Gegenspieler umgestoßen, doch der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Der abprallende Ball fiel vor die Füße von Jochen Hock, den den Ball an die Latte hämmerte. Eine Zeigerumdrehung später spielte Jochen Hock einen langen Ball auf Janosch Kern, der den Ball vor dem herauslaufenden Torhüter mit einer Grätsche erwischte und den Ball zum 0:2 ins Tor spitzelte. Drei Minuten später hätten wir frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen können, als wir nach Foul an Pierre Sailer einen Elfmeter zugesprochen bekamen. Mark Zellers Schuss war aber nicht platziert genug, so dass der HFV-Torhüter parieren konnte. In der 45. Minute fiel der HFV-Stürmer bei einem leichten Trikotzupfer theatralisch zu Boden, wodurch der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter entschied. Die Gastgeber nutzten die Chance zum 1:2-Anschlusstreffer. Mit der letzten Aktion vor dem längst fälligen Pausenpfiff ging ein Freistoß der Gastgeber aus 20 Metern an den Außenpfosten, so dass wir zur Pause knapp aber vom Spielverlauf verdient in Führung lagen.

In der 51. Minute segelte ein Freistoß von Janosch Kern auf den am langen Pfosten lauernden Marko Frank, der einen Gegenspieler umspielte und den Ball zum 1:3 eischieben konnte (51.). Vier Minuten später hatten die Gastgeber Glück, dass der Schiedsrichter ein Foul an Mark Zeller im Strafraum nicht ahndete. Wir verwalteten danach die Partie geschickt. In der Schlussphase drängte uns der Hegauer FV in die Defensive, die an diesem Tage aber sicher stand und trotz Druck wenig zwingende Chancen zuließ. Kurz vor Schluss rannte der Keeper der Gastgeber aus dem Tor, verfehlte jedoch den Ball; Philipp Schellhammer konnte das Geschenk aber nicht nutzen und schoss am Tor vorbei. Somit blieb es beim verdienten 3:1-Auswärtssieg. Mit dem vierten Saisonsieg konnten wir uns in der Tabelle etwas nach oben arbeiten, haben auf dem 8. Platz aktuell aber nur zwei Punkte Vorsprung auf den Vorletzten, so dass die Tabellensituation weiterhin prekär ist.
Tore: 0:1 (9.) Jochen Hock, 0:2 (23.) Janosch Kern, 1:2 (50.) Mosindi, 1:3 (51.) Marko Frank
Schiedsrichter: Koc (Dettingen)  -  Zuschauer: 60

Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause empfangen wir im letzten Vorrundenspiel den Tabellenfünften SG Liggeringen/Güttingen, der als Favorit in diese Partie geht. Wir sollten aber dringend noch weitere Punkte vor der Winterpause einfahren und mit der nötigen Einstellung und Einsatzbereitschaft alles daran setzen, nach zwei Heimniederlagen in Serie zu Hause mal wieder zu punkten.

 
Veranstaltung bereits Ausverkauft!
Tuesday, 15. November 2016
 
SG TeWa vs. FC Hilzingen II 0:1 (0:1)
Wednesday, 9. November 2016

In der ersten Hälfte waren wir auf schwer bespielbarem Platz die spielbestimmende Mannschaft und hatten einige gute Tormöglichkeiten, die nicht genutzt werden konnten. Bereits nach zwei Minuten vergaben wir die erste Großchance. Jochen Hock köpfte nach 7 Minuten und 12 Minuten jeweils knapp drüber. Die nächste Großchance vergaben wir in der 18. Minute; nach Flanke von Mark Zeller lief Jochen Hock alleine auf den Torhüter zu und schoss direkt auf den Keeper. Nach einem schnell vorgetragenen Spielzug lief Timo Jäger alleine auf das Hilzinger Tor zu, sein Schuss ging jedoch weit am Tor vorbei (41.). Die bis dato harmlosen Gäste erzielten eine Minute später nach einem Konter die glückliche Führung, als Ruck den Ball aus 30 Metern mit einem Lupfer über unseren aus dem Tor geeilten Keeper Patrick Kaiser ins Tor beförderte.

In der zweiten Hälfte war unsere Mannschaft verunsichert; spielerisch lief wenig zusammen, da wiederum zahlreiche Abspielfehler zu verzeichnen waren. Hannes Fluck scheiterte (46.) mit seinem Schuss am Hilzinger Torhüter. Hilzingen hätte bei zwei Konterchancen (53., 64.) bereits frühzeitig den "Sack zumachen können", vergab die Großchancen ebenfalls kläglich wie wir in der ersten Hälfte. Wir hatten bei einem Schuss von Jens Grambau aus 25 Metern ans Tordreieck Pech (66.). Mark Zeller setzte sich im Strafraum durch, sein Schuss ging aber knapp übers Tor (70.). In der 87. Minute lief Mark Zeller aufs Hilzinger Tor zu, zögerte aber zu lange mit dem Abschluss, so dass er abgeblockt werden konnte. Die letzte Chance vergab erneut Mark Zeller (88.), dessen Schuss aus 7 Metern noch abgeblockt werden konnte. Somit blieb es beim knappen Sieg der Gäste bei einem in der zweiten Hälfte sehr schwachen Spiel unserer SG.
Tore: 0:1 (42.) Ruck  -  Schiedsrichter: Thomas Gauggel  -  Zuschauer: 50

Nach dieser erneuten Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht befinden wir uns nun auf dem drittletzten Platz und mitten im Abstiegskampf der Kreisliga A. In den kommenden Spielen sollten wir unbedingt mal wieder punkten, wenn wir die Klasse halten wollen. Hierzu bedarf es jedoch einer Leistungssteigerung und vor allem einer besseren Chancenverwertung, ansonsten gehen wir sehr schweren Zeiten entgegen.
Am kommenden Samstag gastieren wir zum Derby beim Tabellenfünften Hegauer FV II, bei dem es schwer werden wird, Punkte mitzunehmen. In der momentanen Verfassung sind wir auf jeden Fall klarer Außenseiter.

 
SG TeWa II vs. SG B├╝sslingen/Schlatt a. R. II 3:2
Sunday, 6. November 2016

Ein tolles Derby mit allem was dazu gehört, bekamen die Zuschauer am vergangenen Sonntagmorgen zu sehen. Unsere Mannschaft fand zunächst gut in die Partie und Heiko Müller erzielte bereits in der 16. Spielminute das 1:0 nach einem sehenswerten Kopfball. In der Folge machten wir es uns selbst schwerer als nötig, was die Gäste zu nutzen wussten. Der Ausgleich gelang in der 27. Minute, als wir den Ball anstatt zu seitlich zu klären genau auf unseren Elfmeterpunkt spielten wo der gegnerische Stürmer keine Mühe hatte den Ball im Tor unterzubringen. Nur 5 Minuten später wurde das Spiel sogar zum 1:2 gedreht, nachdem es ein Abstimmungsproblem zwischen Defensive und unserem Torhüter gab. Mit diesem Rückstand ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel spielte unsere Mannschaft wie ausgewechselt und riss das Spiel sofort an sich. Bereits in der 50. Minute konnte sich Tobias Riegling auf der Außenbahn durchsetzen und einen scharfen Ball in die Mitte spielen, welchen Pascal Weber eiskalt versenken konnte. Nach zahlreichen weiteren Möglichkeiten unsererseits erzielte Heiko Müller in der 75. Minute dann die umjubelte Führung nachdem er als einziger den Überblick im gegnerischen Strafraum behielt. In den letzten Spielminuten kochten die Nerven langsam hoch und der Ton auf dem Platz wurde deutlich rauer. Nichtsdestotrotz sind wir am Ende froh, dass wir im letzten Vorrundenspiel noch einmal 3 Punkte einfahren und den Derbysieg im Anschluss noch gebührend feiern konnten.
Tore: 2x Heiko Müller, Pascal Weber

Am kommenden Sonntag sind wir um 12:30 Uhr bei der zweiten Mannschaft des SV Volkertshausen zum ersten Rückrundenspiel zu Gast, bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht.

 
FC Bodman-Ludwigshafen vs. SG TeWa 5:1 (2:0)
Wednesday, 2. November 2016

Wieder einmal gab es nach dem Schätzele-Markt für unsere SG nichts zu erben außer einer verdienten und deutlichen Klatsche, da einen Tag nach dem Bierabend offensichtlich dieser und die vorherigen drei Tage noch zahlreichen Spielern in den Beinen und Köpfen zu hängen schien.
Über das gesamte Spiel waren wir zumeist einen Schritt zu langsam; durch die vielen Fehlpässe kam kein Spielfluss zustande, so dass wir uns auch kaum Torchancen erspielen konnten. Die Gastgeber kamen in der 13. Minute zur ersten Chance; Patrick Kaiser konnte den Ball mit den Fingerspitzen noch über das Tor lenken. Zwei Minuten später stürmt Hannes Fluck alleine auf das Tor zu und passt auf Mark Zeller, der einen Schritt zu spät kommt. Nach einem guten Spielzug erzielten die Gastgeber in der 19. Minute den Führungstreffer, bei dem Patrick Kaiser chancenlos war. Bei einer der sehr spärlichen Offensivaktionen setzte sich Hannes Fluck (34.) gegen drei Mann durch, seine Flanke auf Mark Zeller war aber zu ungenau, so dass auch diese „halbe Chance“ verpuffte. Nach einem Eckball fühlte sich keiner für Keller zuständig, der die Unsicherheit ausnutzte und das 2:0 markierte. Nach Freistoß von Martin Isak verfehlte der Kopfball von Michael Hock das Gehäuse deutlich (41.).
Kurz nach der Pause waren wir noch immer im „Halbzeitschlaf“; Bodman-Ludwigshafen nutzte dies eiskalt zum 3:0 (48.). Nach einem Eckball verlängerte Pierre Sailer den Ball zum 3:1-Ehrentreffer (51.). In der 69. Minute wurde Tobias Kornmayer nach einem taktischen Foul folgerichtig mit gelb-rot vom Platz gestellt. Das Spiel wurde danach beidseitig zusehends ruppiger. Die Gastgeber nutzten ihre Überzahl nur drei Minuten nach dem Platzverweis zum 4:1, wobei sie unsere Abseitsfalle clever umspielten. Nach einem wiederum gut vorgetragenen Konter, bei dem die Abseitsfalle erneut nicht zu schnappte, erzielten die Gastgeber das 5:1 (75.). Die einzige nennenswerte Torchance in Hälfte zwei hatte Janosch Kern (79.), dessen Schuss der Torhüter parieren konnte. Somit blieb es bei der deutlichen 5:1-Klatsche, womit wir uns nun mitten im Abstiegskampf der Kreisliga A befinden.

Tore: 1:0 (19.) Reuthebuch, 2:0 (38.) Keller, 3:0 (48.) Keller, 3:1 (51.) Pierre Sailer, 4:1 (72.) Keller, 5:1 (75.) Schaal  -  Bes. Vorkommnisse: gelb-rot (69.) Tobias Kornmayer  -  Schiedsrichter: Alwin Marschallek

Am kommenden Sonntag empfangen wir den Tabellenletzten Hilzingen II zum Kellerduell im Espelstadion. Ein Heimsieg ist dringend erforderlich, da wir uns zwischenzeitlich mitten im Abstiegskampf befinden mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Tabellenvorletzten. Hoffentlich ist der Tabellenstand auch bei den Spielern "angekommen". Nach der desolaten Leistung in Bodman-Ludwigshafen ist eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 696

aktuelle Ergebnisse


SG TeWa I & II > Winterpause

Besucher